Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Tar und Hardwarekompression

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nick



Anmeldungsdatum: 05.08.1999
Beiträge: 39

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2000 11:01   Titel: Tar und Hardwarekompression

tach auch.

ich habe ein seagate 10/20GB ide-streamer, welcher hardwarekompression unterstuetzt. weiss jemand, wie ich (nach moeglichkeit mit tar) diese hardwarekompression einschalten kann?

nick
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2000 14:41   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

Hi,

dafür ist nicht tar zuständig. Leider weiß ich nicht, welches Programm das für IDE-Streamer machen kann. Vielleicht mt-st.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

scottel



Anmeldungsdatum: 28.04.2003
Beiträge: 19
Wohnort: Falkensee

BeitragVerfasst am: 04. Jul 2003 10:23   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

Hallo,

ich habe ein ähnliches Problem mit einem HP-SCSI ( HP 1533 ).
Der kann 4/8 GB.

Vielleicht weiss ja jemand, ob und wie das funtzt.

Danke
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Gunnar
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Jul 2003 10:37   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

Habt ihr keinen Jumper/DIP-Schalter auf der Unterseite mit dem die HW-Komprimierung eingeschaltet wird? Bei meinem ehemaligen HP-Tape und beim jetzigen Tape (Sony?!) gehts per Dip-Schalter.
mfg Gunnar
 

scottel



Anmeldungsdatum: 28.04.2003
Beiträge: 19
Wohnort: Falkensee

BeitragVerfasst am: 04. Jul 2003 10:45   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

dann muss ich mir mal das handbuch besorgen.

Danke erstmal
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Gunnar
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Jul 2003 10:54   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

BTW: sicher das das HP1533 HW-Komprimierung kann? Ich meine das dieses Tape ohne ist.
mfg Gunnar
 

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 04. Jul 2003 11:42   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

habe auch 2 davon....
guckst du hier:
http://h20000.www2.hp.com/bizsupport/TechSupport/Document.jsp?objectID=lpg51068&locale=en_US&taskId=120&prodSeriesId=63916&prodTypeId=12169

gruss Max
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rudi
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Jul 2003 12:41   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

Für SCSI Streamer (nicht alle, aber DAT und DLT eigentlich durchgängig) ist "mt" euer Freund. mt -f /dev/stx compresion on|off

Ob das auch bei IDE Streamern funktioinert, müßte ausprobiert werden. Mehr als 'ne Fehlermeldung wird nich geben.

man mt

für weitere Infos.
 

scottel



Anmeldungsdatum: 28.04.2003
Beiträge: 19
Wohnort: Falkensee

BeitragVerfasst am: 04. Jul 2003 17:25   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

mhmmm,

das scheint nicht so zui funktionieren, wie ich mir das vorstelle. Nach ca. 4 GB ist Feierabend. Aber ich werde mal noch etwas rumprobieren.
Im Moment arbeite ich noch mit KDat ( das fordert mich leider nicht zum wechseln des Bandes auf ).
Gibts da bessere Lösungen für grosse Backups über mehrere Bänder ?

Eins muss ich mal loswerden......die Hilfe unter Linux-Usern ist einfach toll Smile)) Bin ich als ehemaliger Windoofer nicht gewohnt !!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

max



Anmeldungsdatum: 14.05.2000
Beiträge: 806
Wohnort: Ruhrpott

BeitragVerfasst am: 04. Jul 2003 20:52   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

selten das sich einer bedankt...
4 GB? Was denn für Daten?
Bei Binärdaten wirst du kaum mehr drauf bekommen.
Funktioniert denn das mit den Dip-Schaltern?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

scottel



Anmeldungsdatum: 28.04.2003
Beiträge: 19
Wohnort: Falkensee

BeitragVerfasst am: 04. Jul 2003 21:31   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

DIP-Schalter waren schon gesetzt, aber ob ich die setze oder in China ein Reissack umfällt....ist so etwa das selbe *gg*.

Ich sichere eigentlich alle möglichen Daten, aber das passt schon.

Schön wäre halt nur, wenn ich das auf mehrere Bänder verteilen könnte
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Fabian
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Jul 2003 0:06   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

Auf mehrere Bänder verteilen ?

Hm, da würde ich dann doch tar nutzen ... )

Denn das wurde ja extra dafür entwickelt ...

man tar:

-M, --multi-volume
mehrteiliges Archiv anlegen/listen/herausholen

Dann fragt er nach dem nächsten Tape, wenn das eine Voll ist.

cu

Fabian
 

gunnar



Anmeldungsdatum: 12.11.2002
Beiträge: 212
Wohnort: Bodenwerder

BeitragVerfasst am: 05. Jul 2003 2:31   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

@scottel: prüf mal im Manual ob das Tape wirklich Hardwarekompression kann. Die Dip-Schalter sind in gleicher Form bei Geräten mit und ohne HW-Kompression vorhanden - nur ohne HW-Kompression ist der Schalter ohne Funktion!
mfg Gunnar
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Jul 2003 9:55   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

Die Frage nach der Art der zu sichernden Daten von Max hat allerdings trotzdem seine Berechtigung... Ich habe mal meine MP3s auf ein DDS3-Band gesichert (12GB Kapazität unkomprimiert). Nach knappen 11GB war Schluss, weil die Hardwarekomprimierung die Daten nicht weiter komprimieren konnte (mangels für den Algorithmus erkennbarar Redundanz), für seine Dictionaries aber trotzdem Platz brauchte...

Jochen
 

scottel



Anmeldungsdatum: 28.04.2003
Beiträge: 19
Wohnort: Falkensee

BeitragVerfasst am: 05. Jul 2003 14:52   Titel: Re: Tar und Hardwarekompression

also, die komprimierung scheint nicht zu funtzen....auch egal *gg*

Gibt es ein GUI für multi-disk-archivierung ? KDat macht das leider nicht...und andere vernünftige habe ich noch nicht gefunden.

Bin in LINUX leider noch nicht soooooooooo sattelfest, dass ich alles inner console machen kann.

bis denne
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy