Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Wie starte ich unter Linux einen anderen Kernel???

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Max
Gast





BeitragVerfasst am: 06. Nov 2000 13:28   Titel: Wie starte ich unter Linux einen anderen Kernel???

Das das geht sieht man z.B. bei der Installation oder mit der Suse Rettungsdisk.
Aus einen laufenden Linux-System wird ein anderes gestartet.
Hintergrund:
Ich will mit einer Bootdisk die per NFS ihr /-Verzeichnis mountet den dort vorhandenen Kernel starten.

Die Bootdisk ist fertig. Sie fährt auch komplett, bis zur shell, hoch. Leider wird nicht der freigegebene Kernel gestartet.
Was muss ich tun??

Thx Max
 

zwatz



Anmeldungsdatum: 19.04.2000
Beiträge: 144
Wohnort: OOE

BeitragVerfasst am: 06. Nov 2000 17:03   Titel: Kernel über NFS booten

hi,
Stöbere mal im Diskless-HOWTO, dort müsste diesbezüglich was drinstehen.
Diskless-HOWTO
Diskless-root-NFS-HOWTO

Gruß
Thomas
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 07. Nov 2000 0:23   Titel: Re: Wie starte ich einen anderen Kernel

Hi,

es ist eigentlich nicht möglich. Was die rettungsdisketten machen, ist eine Initial Ramdisk. Beim Hochfahren des Kernels wird eine Ramdisk angelegt, in die z.B. Module geladen werden können. Die Module können dann in den Kernel eingebaut und zum weiteren Booten benutzt werden.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Nov 2000 9:12   Titel: Wie starte ich unter Linux einen anderen Kernel?

Sorry, ich hätte es genauer beschreiben sollen....

Wenn du die Suse CD einlegst und booten läßt, hast du die Möglichkeit ein bereits installieres System zu starten.
Du musst nur angeben auf welcher Partition das /-Verzeichnis liegt (oder war das /boot ??)

Oder fange ich ganz anders an.
Mein Problem ist das der Kernel zusammen mit dem Verzeichnisbaum nicht auf einer Diskette passt.
Deswegen habe ich einen Kernel mit nfs-root Unterstützung kompiliert.
Das klappt ja auch wunderbar.
Leider läuft nach wie vor der Kernel von der Diskette.
Es geht um einen MOSIX Kernel.

Nochmals Thanx und Gruss
Max
(Das "Betreff"-Feld ist länger als 50 Zeichen.)
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy