Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Datum

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
marco
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Nov 2000 15:44   Titel: Datum

hallo
mein datum ist nach einem Stromausfall mit der Jahreszahl auf 2002. leider hab ich schon längere zeit so damit gearbeitet.
Ich hab nun gehört das es große probleme geben kann wenn man das Datum Zurückstellt???
kann ich es ohne weiteres oder muß ich was beachten???
 

Robert
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Nov 2000 9:33   Titel: Re: Datum

Ich weiss zwar nicht, zu welchen Problemen eine Umstellung in Deinem Fall fuehren kann, aber viele Programme erkennen die Zeit und werden meckern, dass Komponenten dieser Applikationen in der Zukunft liegen.
Ob eine Umstellung zu wirklichen Porblemen fuehren wird, kann ich Dir leider nicht sagen...
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Nov 2000 9:53   Titel: Re: Datum

Die Probleme, die auftauchen können, liegen (meist) in den Zeitstempeln der Dateien begründet. Wenn Du die Zeit zurückstellt, haben einige Dateien plötzlich eine Modification Time aus der Zukunft, und wenn Du dann mit Programmen wie make arbeitest, sind Probleme garantiert.

Setzt Du Linux aber mehr als Desktop-System ein, dann setz die Zeit zurück, suche mittels "find" alle Dateien, die aus der Zukunft stammen und setze deren Timestamp mittels touch neu:
touch /tmp/zeitreferenz ; find / -newer /tmp/zeitreferenz -print | xargs touch
touch legt eine Datei mit aktuellem Zeitstempel an (Uhr muss jetzt also schon umgesetzt sein!), find sucht die Dateien, die neuer als diese Datei sind (also aus der Zukunft stammen) und übergibt die Namen an xargs, der ein touch auf diese Dateien zusammenbaut und startet. Damit sind die Dateien aus der Zukunft zurückgebeamt in die Gegenwart.

Natürlich können Dir verschiedene Programme immer noch Schwierigkeiten machen, daher würde ich vorsichtshalber noch einen Reboot oder einen Wechsel der Runlevel zu Single-User und zurück zum Default-Runlevel empfehlen. Ansonsten sollte es das tun.

Viel Erfolg!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy