Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Kernel neu unter Mandrake wie Suse ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Joerg44
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Dez 2000 12:59   Titel: Kernel neu unter Mandrake wie Suse ?

Hallo,

habe mir jetzt Mandrake installiert, die Version 7.2, würde mir jetzt auch gerne einen neuen Kernel installieren, unter SuSe habe ich da schon einige Erfahrungen sammeln können, jetzt weiss ich nicht ob unter Mandrake 7.2 da etwas spezielles zu beachten ist.
Also ich schreib mal wie ich es bisher immer gemacht habe, zuerst die Kernelquellen runtergeladen, entpackt tar xvfz oder mit ark unter KDE, vorher eine eventuelle vorhande Link um /usr/src Verzeichnis beseitigt.
Dann make menuconfig, Kernel konfiguriert, dann make dep, make clean, make bzImage, make modules, make modules_install, wenn alles ohne Fehlermeldungen durchgelaufen ist, hatte ich dann den Kernel im Verzeichnis /usr/src/linux/arch/i386/boot liegen, dort dann mit cp bzImage /boot/vmlinuz kopiert, und dann nochmal lilo, wg dem Lilo halt.
Habe jetzt aber grub laufen, habe schon gesehen, das Mdk 7.2 ein Konfigurationsmenü für den Grub anbietet, in dem man auch andere Kernel hinzufügen kann, werde dann den Kernel anders nennen und der Bootauswahl hinzufügen,
Mit dem Vorgehen hat ich bisher unter SuSe immer dann eine lauffähigen Kernel, wenn ich nichts vergessen hatte zu konfigurieren , muss ich jetzt unter Mdk 7.2 noch was besonderes anderes beachten ?

Joerg44
 

Lilo
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Dez 2000 15:20   Titel: Re: Kernel neu unter Mandrake wie Suse ?

Hi Jörg,

ich hab zwar den Roten Hut und nicht Mandrake, aber da Mandrake auf Red Hat aufbaut, sollte es keinen Unterschied geben. Du kannst meiner Meinung nach genau so vorgehen, wie Du es beschrieben hast.

Kleiner Tip: ich benutze immer make xconfig anstelle make menuconfig.
Da kann man den Kernel mit einer grafischen Oberfläche konfigurieren. Ist natürlich Geschmackssache.

Viel Spaß beim kompilieren!

Lilo
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Dez 2000 17:00   Titel: Re: Kernel neu unter Mandrake wie Suse ?

bei mandrake ist der kernel, der mitgeliefert wird, genauso verändert wie der suse-kernel. daraus ergeben sich natürlich gewisse spezifikationen wird bestimmte hardware oder filesysteme, die vom originalkernel nicht unterstütztwerden. z.b. usb, reiserfs, die mir da grad einfallen. mein tip:
mitgelieferten kernel verändern für die persönlichen bedürfnisse. bei mandrake gibt es im menü->einstellungen->sonstiges->kern.. gleich die xconfig, ansonsten gleiche vorgehensweise wie bei suse. einzige ausnahme: mkinitrd heißt so und nicht mk_initrd.

gruß thomas
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy