Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Masslos enttäuscht
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
scout



Anmeldungsdatum: 21.08.1999
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2001 21:54   Titel: Masslos enttäuscht

Was erlaubt sich SuSE da eigentlich? Da bringen die tatsächlich ne Distri raus, die sowas von grottenschlecht ist, dass mir das grauen über den rücken läuft. hier mein fazit, nach ein paar frustrierenden stunden linux:

pluspunkte:
- kde2 sieht wirklich klasse aus - tolles design und super viele einstellungsmöglichkeiten
- meine anderen partitionen plus cd-rom laufwerk sind tip top eingebunden und funzen (ist aber ne selbstverständlichkeit)

minuspunkte:
- musste die distri 2mal installieren. beim ersten mal konnte das root passwort nicht angelegt werden plus diverse andere fehler. unerklärlich.
- grausige instabilität des systems
- gegenüber windows eine richtig schlechte performace trotz eingeschaltetem udma (windows me starte ich in 30 sekunden komplett - wie lange braucht linux? - wie lange SO? - wie lange netscape? *uff*)
- drucker wurde erkannt - druckt aber nicht
- kann keine programme mehr starten (fehlermeldung) obwohl ich am system nichts gemacht habe - lediglich suse programme laufen lassen
- immer noch die gleichen unglaublich langweilig aussehenden programme wie vor 1-2 jahren (plus deren instabilität)
- eine flut an dienstprogrammen etc. die kaum überblickbar sind - weniger wäre da oft mehr (lieber 1 richtig gutes statt 10 kaum brauchbare)
- staroffice is immer noch gleich scheisse wie vor urzeiten - was soll das Sun
- Koffice is unbrauchbar - ich will nicht vor jedem klick zuerst speichern drücken

resultat:
linux is noch so wie vor jahren - für freaks toll - für normalos unbrauchbar
ist nur ne frechheit, dass die fangemeinde (und auch zeitschriften) linux als windows alternative preisen. das ist sie aber definitiv nicht. yast2 ist ja ein totaler witz - die mehrheit der pakete gibts unter win auch als freeware, macht euch da nix vor vonwegen ständig teuren produkten unter windows. eine instabilität unter windows trifft auch nicht zu. hatte schon ewigkeiten keine blue-screens bzw. totalabstürze.

auch wenn das hier niemanden interessiert und wohl am falschen platz geschrieben worden ist, wollt ichs doch hinschreiben. hab selten so ne enttäuschung erlebt wie das "neue" suse 7.0 paket. die totale geldverschwendung, nix anderes. die wird gleich in nem schönen feuerchen verbrannt. naja, ich lern was draus - nie mehr ne linux distri kaufen - zumindest nicht in den nächsten jahren.

gruss
scout - der enttäuschte
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

LoLa
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jan 2001 22:19   Titel: Re: Masslos enttäuscht

tja was soll ich da sagen.... *grübel*

du bist wohl einer der leute die keine geduld haben!
es braucht halt bischen mehr zeit unter linux bis man es konfiguriert hat.
ausserdem musst du linux nicht an kde2 dingfestmachen. es stimmt das es oft probleme damit gibt aber es gibt ja auch andere desktopmanager. wie da wären gnome zb!
aber du bist halt einer der windows user die nicht über den tellerrand schauen um zu sehen was die welt noch so bringt. klar hatte ich erst auch probleme. aber jetzt. ich bin so froh das ich linux habe!!! ich weis schon garnet mehr wie das is mit nem bluscreen.
wann hatte ich meinen letzten richtigen crash??? *grübel*
da hatte ich meine grafikkarte net richtig konfiguriert. aber jetzt läuft es und das system ist so stabil bei mir wie es noch nie zuvor war.
tja ich hoffe du kannst mit deinen bluescreens leben. ich kann auch mit leben wenn du sie hast!
ach ja zu der auswahl von programmen kann ich nur sagen du solltest dich mal mit dem system auseinandersetzen dann siehst du auch wie praktisch manche progis sind. es ist doch immer ansichtssache. dem einen gefällt das progi dem anderen das. ich weis net wo du da nen problem hast. achja und zu den dingen das es die programme auch unter windows als freeware gibt kann ich nur lachen.wieviel zahlst du nochmal für jedes neue win system. da hab ich nur die onlinekosten weil ich es mir alles runterziehen kann. ausserdem kannst du auch schon einige win progis unter linux starten. aber du bleibst ja lieber bei deinem $m produkt!
tja ich kann dir nur wünschen viel spass bis zum nächsten absturz und komm net später an wir hätten dich gewarnt vor dem virus windows!
 

scout



Anmeldungsdatum: 21.08.1999
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 18. Jan 2001 22:21   Titel: Re: Masslos enttäuscht

*hahaha*
ich hab schon genug über den tellerrand geschaut - guck mal unter welchem pseudonym einige artikel auf dieser seite veröffentlich wurden. aber dass ich ned viel ahnung habe geb ich zu =)

gruss
ScouT
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Oliver^
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 0:02   Titel: Re: Masslos enttäuscht

ROTFL
Daß das hundsgemeine Pech auch immer die Falschen treffen muß, die aufgrund ihrer neuro-chemischen Instabilitäten ohnehin kurz vor'm Zusammenbruch stehen.
Ich dagegen, eher von abwartender Natur mit einer Portion (schwarzen) Humors wäre schulterzuckend mit einem Debakel wie oben beschrieben fertig geworden, aber nein: Was scout schildert ist mir in ca. 40-50 Privat-Installationen seit RHAT 5.0 nicht untergekommen.
Pech, scout! Aber wie heißt es so schön. Unix ist in der Wahl seiner Freunde halt sehr wählerisch!
 

Rolf
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 2:32   Titel: Re: Masslos enttäuscht

Ich habe einen PIII(500)-256 RAM-20GIG
IBM-FP (7400 U). Bei mir läuft Suse70
wunderbar. Staroffice braucht 5 Sekunden
zum Aufruf. Und die Auswahl wie Suse es
gemacht hat die Wahl KDE2 bzw. KDE 1.1.2
ist doch hervorragend. Man hat immer noch
beide Entwicklerumgebungen. Ich verzichte
mal darauf Deine Veröffentlichungen zu
lesen, wenn die so sind, wie Dein Kommentar,
dann gute Nacht, bleib bei Deinem Windows.
 

cerberusger



Anmeldungsdatum: 28.12.2000
Beiträge: 348
Wohnort: Muenchen

BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 4:38   Titel: Re: Masslos enttäuscht

... tztztz keine ausdauer der mann ...

wobei ich ihm mit seiner meinug ueber die 7er-distros recht geben muss ...

(gerade suse liefert echt nur frechheiten ab, schon immer, und der klobige kinderzimmer-kde suckt sowieso)
_________________
Linux is a wigwam - no windows, no gates, apache inside <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Happy.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Romanofski
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 7:47   Titel: Re: Masslos enttäuscht

Solche Menschen sind mir am liebsten. Deine Argumente für Windows kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Schreibst Du nur damit? Wer wirklich mit Windows arbeiten will, wird ziemlichen Schiffbruch erleiden. Zugegeben, unter Linux fehlen noch die Killerapplikationen. Aber man muss auch sehen, das Linux nicht kommerziell entwickelt wurde. Für ein Supermultimediasystem möchte ich da als Beispiel BeOS nehmen. Schau Dir die Stabilität an, aber es fehlt an den "Killeapps". Oder besser: MacOS.

- grausige instabilität des systems
->von KDE2? Sicher - Linux ist sofort instabil..

- gegenüber windows eine richtig schlechte performace trotz eingeschaltetem udma (windows me starte ich in 30 sekunden komplett - wie lange braucht linux? - wie lange SO? - wie lange netscape? *uff*)
->hast Du die 30 Sekunden gemessen, beim ersten booten von Windows. Überhaupt nicht erklärbar. Ich hatte schon Windows ME drauf und find es grottenschlecht wie die anderen Windowsversionen auf. Wenn man erstmal einige Applikationen installiert hat kraucht es beim booten schon total ab. Und öffne mal 10 große Bilder mit Photoshop und versuch danach mal noch richtig zu rande zu kommen.

- selbst Das Du keine BlueScreens mehr hattest kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Scheinbar arbeitest Du nicht damit.

Ich weiss nicht, aber Deine Argumente finde ich an den Haaren herbeigezogen. Sicher ist Linux noch kein Desktop - BS, aber als Server allemal die reine Freude.

Romanofski
 

Floonder
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 9:46   Titel: Re: Masslos enttäuscht

Sali Zäme

Ich kann das nur zum teil nachvollziehen. Es gibt schon ab und zu etwas Probleme. (Ich habe gelegentlich probs mit dem X es friert ein). Aber so wie ich mein Linux vergewaltige ist das nicht schlimm. Ich habe unter Windows immer das gefühl bei jedem zusätzlichen Task, dass ich die übersicht verliere. Geschweige, dass das Teil das noch weiterarbeitet.
Was die Performance angeht: Es ist ja lächerlich ein BS daran zu bewerten wie schnell es Bootet. (Es kommt auf die Häufigkeit an) Da kann ich ja nur lachen. Das wäre ja so, wie wenn ich sagen würde du seist ein schlechter Typ nur weil du längsämer isst.
Übrigens ist eine installation von Win98SE mit 2 SCSI Controllern nicht möglich. Unter Linux hatte ich keine Probleme. Ich musste das Teil nicht einmal neu installieren.
Auch deinen Kommentar zu Soffice finde ich komisch:
<- staroffice is immer noch gleich scheisse wie vor urzeiten - was soll das Sun>
Kann es sein, dass Du die gleichen Icon am gleichen Ort wie beim Word (Entschuldigt dieses Wort) gesucht hast?
<- immer noch die gleichen unglaublich langweilig aussehenden programme wie vor 1-2 jahren (plus deren instabilität)>
Was soll ich dazu sagen? Tja es gibt viele User die glauben, dass wenn sie Windows benutzen niemehr etwas lernen müssen. Die Oberfläche ist ja immer gleich. Oder wie war das mit Win3.11; 95; 98; NT3.51; 4; W2000 ? Mal ehrlich, hast Du nie irgendetwas gesucht wenn Du ein „neues“ Windows installiert hast?
Ach übrigens: Ich kenne Leute (Windowslover), die ein BS daran bewerten wie man es installiert. Solche kann ich nicht ernst nehmen.

Denk mal drüber nach.

Greetz

Floonder
Linux rulez
 

werner.z
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 10:46   Titel: Re: Masslos enttäuscht

Hei ScouT,
leider kann ich dir nur bestimmt zustimmen.ich habe auch suse7.0 installiert .die programme liefen gut.das problem ,welches wir anfänger oder neueinsteiger haben,ist ,dass windows uns mit der installation in dem massen verwöhnt,dass es die programme selbst installiert.dafür haben wir bei einer deinstallion auch den ganzen datenmüll auf platte und finden nur ,oft mit teuren zusatzprogrammen den rest davon.
ich beschäftige mich mit linux intensiv seit ca. november letzten jahres.allerdings habe ich mich seit über ein jahr mit den thema linux angefreundet und auch kundig gemacht.habe mir vor- und nachteile angesehen. vielleicht müsstest du ,ScouT ,dich auch mit literatur z.bsp. LinuxUser befassen und dich dazu einlesen.ich habe durch verschiedene medien meinen jetzigen stand erreicht und kann sagen ,dass linux trotz kleiner macken ,sehr gut läuft.der reiz für mich an linux ist ,das ich eigene programme installieren kann und dorthin ,wo ich es will -und nicht wo windows es macht.wenn du weiter verwöhnt werden willst,dann bleib am alten und fordere dich nicht heraus. dann kannst du auch weiter anonym bleiben ,werter " ScouT " .
bis die tage
 

odauter



Anmeldungsdatum: 17.04.2000
Beiträge: 460
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 10:54   Titel: Re: Masslos enttäuscht

> aber dass ich ned viel ahnung habe geb ich zu =)

Und wer keine Ahnung hat, sollte das Maul nicht so aufreissen.
_________________
bye.olli
--
"Where's Oswald when we need him.."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Andreas
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 12:59   Titel: Re: Masslos enttäuscht

Hi Scout !

Irgendwie versteh ich dich schon.
Da hat man ein paar (7 Stück) bunte CD's vor sich liegen und los geht die Installation. Nach gewisser Zeit läuft dann das System und dann kommen einige Enttäuschungen. Das nervt und ist mir bei meinen erste Gehversuchen vor ca. 2-3 Jahren ganz ähnlich ergangen.
Die Art allerdings wie Du deine Probleme beschreibst zeigt doch mangelnden Einblick
in das System. LINUX ist sehr selten per se instabil. Die Applikationen sind eine andere Sache. Ich weis auch nicht was dich bei Star-Office stört, ich find das Teil eigentlich recht nett, stabil UND gratis.
Du darfst einfach nicht vergessen was Du alles für die 100 Mark erhältst. Ein legales Windows-System mit diesem Umfang würde locker ein paar 1000 Mark (Euro) kosten. Da rentieren sich ein paar Stunden Howto-Studium und ein paar Postings schon. Das verhilft Dir gleich auch noch zu deutlich erhöhter Trouble-Shoot-Kompetenz. Da steht man bei Win machmal sehr im Regen während bei LINUX fast immer etwas machbar ist.
Abschliessend finde ich dass Du deinen Finger auf einen "wunden" Punkt bei den Multi-Purpose-Distris legst:
Sie sehen aus als sei alles kein Problem, ein paar Klicks un schon funktioniert alles. Schön wärs.

Lass dich also nicht zu sehr ärgern.

Gruss
ANDY
 

scout



Anmeldungsdatum: 21.08.1999
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 17:10   Titel: Re: Masslos enttäuscht

Hi Leute

ich muss hier mal was klarstellen:

- der text war auf die suse 7.0 distri bezogen - mit suse 5.3 bzw 6.0 hatte ich unendlich weniger probleme - die waren ziemlich gut - diese hier (7.0) is aber einfach scheisse - basta

- zitat:"Pech, scout! Aber wie heißt es so schön. Unix ist in der Wahl seiner Freunde halt sehr wählerisch!" antwort:"dann soll das auf der packung stehen, jedoch nicht gross mit anwenderfreundlichkeit etc. werben"

- zitat:"Staroffice braucht 5 Sekunden zum Aufruf" antwort:"das glaubst du ja selber nicht! dieses proggi ist immer noch ein unglaublicher speicherfresser ohnesgleichen"

- zitat:"Aber man muss auch sehen, das Linux nicht kommerziell entwickelt wurde. " antwort:"achso ist das, aber gross die werbetrommel rühren und dafür min. 100 märker verlangen? wenn das nicht kommerziell ist....für einen gewissen preis, kann man auch ein relativ stabiles system verlangen, da suse vorallem mit KDE bzw. KDE2 wirbt, können sie diese stabilität jedoch nicht anbieten."

- zitat:"Und öffne mal 10 große Bilder mit Photoshop und versuch danach mal noch richtig zu rande zu kommen." antwort:" selbstverständlich funktioniert das, ist jedoch nicht zu empfehlen. wer macht das auch schon? willst du das unter linux mit gimp machen? ich habs geschafft, gimp in 5mins 3mal abstürzen zu lassen. musst nur mal die versch. features ausprobieren und hin ist es."

- zitat:"Ich weiss nicht, aber Deine Argumente finde ich an den Haaren herbeigezogen. Sicher ist Linux noch kein Desktop - BS, aber als Server allemal die reine Freude." antwort:"RICHTIG! da stimme ich dir total zu - jedoch soll dann die werbung auch dementsprechend aussehen und den kunden nicht ein benutzerfreundliches, stabiles, schnelles KDE-Linux system angeboten werden. denn das, ist es einfach nicht."

- zitat:"Was die Performance angeht: Es ist ja lächerlich ein BS daran zu bewerten wie schnell es Bootet. (Es kommt auf die Häufigkeit an) Da kann ich ja nur lachen. Das wäre ja so, wie wenn ich sagen würde du seist ein schlechter Typ nur weil du längsämer isst." antwort:"ich verglich nur den start, nicht die gesamtperformance. da aber viele nicht-terminal programme ziemlich lahm sind, ist ne tatsache. netscape's seitenaufbau ist lächerlich, jedoch auch in der neuesten win-version, ist eben ne IE domäne. lassen wirs dabei. schade nur, dass der IE unter linux nicht existiert."

- zitat:"Kann es sein, dass Du die gleichen Icon am gleichen Ort wie beim Word (Entschuldigt dieses Wort) gesucht hast?" antwort:"seltsame frage, aber die antwort wäre nein, natürlich nicht. doch wenn du andeuten willst, das SO stabiler und/oder schneller als Officexxyy ist, dann lügst du."

- zitat:"Ach übrigens: Ich kenne Leute (Windowslover), die ein BS daran bewerten wie man es installiert. Solche kann ich nicht ernst nehmen." antwort:" wieso nicht? die installation ist nun mal eine vorraussetzung eines systems. ich hätte suse 7.0 noch tausendmal installieren können, mit eingeschalteter 3D unterstützung wäre mir yast2 jedes mal abgestürzt."

- zitat:"das problem ,welches wir anfänger oder neueinsteiger haben,ist ,dass windows uns mit der installation in dem massen verwöhnt,dass es die programme selbst installiert.dafür haben wir bei einer deinstallion auch den ganzen datenmüll auf platte und finden nur ,oft mit teuren zusatzprogrammen den rest davon." antwort:"verwöhnt? ich empfinde das als selbstverständlichkeit. linux installiert die programme auch selbst, genau wie windows. bei beiden kann man auswählen, was man haben will, nur mit dem unterschied, dass man bei suse linux 7.0 aus rund 1600 zweitklassigen programmen auswählen darf."

- zitat:"vielleicht müsstest du ,ScouT ,dich auch mit literatur z.bsp. LinuxUser befassen und dich dazu einlesen.ich habe durch verschiedene medien meinen jetzigen stand erreicht und kann sagen ,dass linux trotz kleiner macken ,sehr gut läuft.der reiz für mich an linux ist ,das ich eigene programme installieren kann und dorthin ,wo ich es will -und nicht wo windows es macht.wenn du weiter verwöhnt werden willst,dann bleib am alten und fordere dich nicht heraus. dann kannst du auch weiter anonym bleiben ,werter " ScouT" antwort:" hab mich indemfall schon früher damit auseinandergesetzt als du und bin nach ner weile zum schluss gekommen, das sich linux ausschliesslich als netwerk-system eignet, für anderes jedoch ziemlich nutzlos ist (als programmierplattform mal abgesehen). und wieso anonym? bin ja im impressum *am kopf kratz*"

- zitat:"Und wer keine Ahnung hat, sollte das Maul nicht so aufreissen." antwort:"naja, 90% der besucher dieser page (oder mehr) sind auch nicht gerade qualifizierter. und meine meinung kundtun, sollte erlaubt sein, auch wenns den stolz einiger linuxer angreift."

- zitat:"Sie sehen aus als sei alles kein Problem, ein paar Klicks un schon funktioniert alles. Schön wärs." antwort:"doch damit werben sie! und ich als kunde verlange das dann auch, ansonsten ist das über-den-tisch-ziehen. den im vergleich zu älteren suse distris, ist diese schlechter geworden."

resumé:
eine firma fängt kunden. "Mit Suse linux bekommen sie ein komfortabel und sicher zu installierendes aktuelles betriebssystem, kombiniert mit einer sorgfältig zusammengestellten auswahl von anwendungen."

hört sich das klasse an - ich hab sicherlich nur das falsche paket erwischt. ich kaufs gleich nochmals.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Klaus
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 17:31   Titel: Re: Masslos enttäuscht

HI ScouT,

ich kann mich noch an Deine Postings er-
innern, wo noch die Zeit von 5.3 und 6.0
war. Von 10 abgegebenen Postings waren
8 von Dir. Bei 70 ... na ja jeder siehe
selbst. Irgendwann schaffst Du es, Dir
bleibt ja noch Windows.
 

peter
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 20:49   Titel: Re: Masslos enttäuscht

Besorge dir mal einen besseren Rechner,dann klappt es auch mit dem Nachbarn.
 

asdfdsa



Anmeldungsdatum: 09.09.2000
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 19. Jan 2001 21:40   Titel: Re: Masslos enttäuscht

Hi Marco aka ScouT

Wenn ich mal deine Website zitieren darf (btw. blah.blah.de/flatline ist bei dem Inhalt der Site eine sehr treffend gewählte URL, da der Inhalt nur blahblah und recht flach ist *eg*):
In deinem Linux-Bereich bewertest du StarOffice 5 mit der Höchstnote: ++++++
Und KOffice wird mit ++++ bewertet. Also entweder hast du die beiden Programme nie selbst getestet oder einfach ein komisches Bewertungssystem. Wenn StarOffice 5.1 "immer noch gleich scheisse" sein soll wie zu "Urzeiten" (komischer Ausdruck, gab es denn StarOffice schon in der Steinzeit, oder wie habe ich mir den Ausdruck Urzeiten sonst vorzustellen???), warum bewertest du dann den Vorgänger, Version 5, auf deiner Site dann mit ++++++?
Was ich auch nicht verstehe ist, dass du deine negativen Erfahrungen mit SuSE Linux 7.0 mit Linux generell verknüpfst. Falls du es noch nicht geschnallt hast, ist Linux nur der Kernel wobei SuSE Linux eine Distribution der Fa. SuSE ist. Es gibt auch noch viele andere (bessere, wie ich finde) Distributionen, z.B. Debian GNU/Linux. Doch ich bin der Meinung, dass Debian für dich zu kompliziert ist, denn da muss man das das fuckin' manual lesen *dg*. Warum probierst du nicht einmal Easy Linux aus? Ausserdem gibt es von MITP das Buch "SuSE Linux für Kids" (ISBN 3-8266-0598-5), das könnte dir sicher weiter helfen...

Gruss,
Thomas


Zuletzt bearbeitet von asdfdsa am 19. Jan 2001 21:40, insgesamt 2-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy