Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Zwei ISDN-Karten mit verschiedenen Aufgaben

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael Teffenhart
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jan 2001 16:59   Titel: Zwei ISDN-Karten mit verschiedenen Aufgaben

Hallo

ich habe hier unter SuSE 7.0 zwei AVM Fritz PCI Karten installiert. Die erste Karte (ippp0) ist direkt am NTBA angeschlossen, für die Einwahl ins Internet. Dies funktioniert auch .

Die zweite Karte (ippp1) ist an einem S0 Bus der Telefonanlage angeschlossen. Über diese Karte sollen sich Benutzer intern einwählen können, um so Ihre E-Mails abholen zu können und ins Internet zu kommen.

Beide Karten sind (mit Aussnahme der IP-Adresse) gleich konfiguriert (YAST 1). Nun ist das Problem, dass die zweite Karte anscheindend nicht angesprochen wird. Es wird zwar bei Starten das IPPP0 auf 0 gebunden, IPPP1 auf 1, aber das ippp1 kann nicht angesprochen werden. Ich kann zwar mit isdnctrl dial ippp1 wählen, allerdings endet diese Wahl im Nirvana (?).

Eingehende Rufe werden gar nicht angenommen. Selbst in der /var/log/messages wird nichts mitprotokolliert, was darauf hindeutet, das das ganze funktioniert.

Schliesse ich nun das ippp1 direkt an den NTBA und ippp0 auf das interne Telefon, so erhalte ich eine Meldung, dass sich jemand einwählen möchte und es wird auch der gesamte Telefonverkehr mitgeschrieben.

Allerdings kann ich in diesem Augenblich nicht mehr online gehen, selbst wenn ich die Karten umkonfiguriere.

Ich denke, dass immer nur die erste Karte (ippp0) angesprochen wird, niemals aber die zweite. Selbst mit isdnctrl pppbind0=0 (1=1) ist der selbe Effekt.


Hat jemand eine Gute IDEE !!!! Sollte bis spätestens Monat funktionieren !!!!!

Ist also ein wenig eilig.

Ich Danke Euch


Michael
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2001 22:46   Titel: Re: Zwei ISDN-Karten mit verschiedenen Aufgaben

Hi,

eine Karte hat 2 Kanäle. Die zweite Karte müßte daher auf ippp2 und ippp3 liegen.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Michael Teffenhart
Gast





BeitragVerfasst am: 31. Jan 2001 0:58   Titel: Re: Zwei ISDN-Karten mit verschiedenen Aufgaben

Auch mit den devices ippp2 / ippp3 funktioniert das ganze nicht. Die Karte selbst funktioniert (wenn ich die erste rausbaue und nur die 2 lasse) einwandfrei.

Noch irgendwelche ideen ??

Michael
 

matze
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 22:52   Titel: Re: Zwei ISDN-Karten mit verschiedenen Aufgaben

den schei** hatte ich auch schon mit zwei völlig identischen netzwerkkarten, einzeln haben sie funktioniert, zusammen immer nur eth0, egal, welche ich als eth0 bzw. eth1 konfiguriert habe (trotz eindeutiger I/O und IRQ-zuweisung !).
entweder ging ein ping nur ins tp-netz oder nur ins bnc-netz....
 

PVE
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 23:10   Titel: Re: Zwei ISDN-Karten mit verschiedenen Aufgaben

Hi

>Beide Karten sind (mit Aussnahme der IP-Adresse) gleich konfiguriert (YAST 1). Nun ist das Problem, dass die zweite Karte anscheindend nicht angesprochen wird. Es wird zwar bei Starten das IPPP0 auf 0 gebunden, IPPP1 auf 1, aber das ippp1 kann nicht angesprochen werden. Ich kann zwar mit
isdnctrl dial ippp1 wählen, allerdings endet diese Wahl im Nirvana (?).

Da liegt dein problem du darfst beide karten nicht die gleiche IRQ und I/O zuweisen führt normal zu konflickte und was noch eine ursache sein kann ist der erste pci-slot über den VLB Bus soll man bei netzwerkkarten auch nicht benutzen.

Gruß
PVE
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Feb 2001 1:45   Titel: Re: Zwei ISDN-Karten mit verschiedenen Aufgaben

Hallo,

meiner Meinung nach brauchst Du gar keine zweite ISDN-Karte, wenn sich Leute (wer auch immer) intern einwählen möchten (von anderen Rechnern mit ISDN-Karte? Nicht mit Netzkarte??), können die den zweiten Kanal der Karte benutzen. Nur ist es so, wenn die Karte auf dem internen S0-Bus sitzt, kann sie den Verkehr auf dem D-Kanal des extern S0-Busses nicht mehr abhören und die Karte ist nur unter der Internen Nummer erreichbar! Je nach Telefonanlage und Steckerplatz kann kann das 5-8, oder 21-24 sein. Das hängt dann auch an der Konfiguration der Telefonanlage, wo bestimmt wird, wie die Belegung intern ist. Die Wahl nach außen mit einer Karte, die auf dem internen S0-Bus sitzt, kann auch noch eine 0 als Vorwahl verlangen!

Gruß Thomas
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy