Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Frage

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Carsten
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 14:31   Titel: Frage

Ich bin schon länger an Linux interessierrt, vor allem wegen der stabilität, habe aber ein Paar kleine Fragen:
Gibt es für Linux auch so gute Programme wie für Windows?(Die meisten Linuxprogramme sind ja kostenlos und von Privatleuten gemacht und können wahrscheinlich nicht so gut sein wie kommerzielle)
Gibt es einen besseren Browser als den Netshape?, denn der kotzt mich langsam wirklich an
Wie viele Programme gib es sowohl für Linux als auch Windows? Z.B. Spiele, Officeprogramme, Programmierumgebungen.
Kann man Linux auch so schnell machen wie Windows?

Vielen dank im Vorraus für eure Antworten

cu
Harald
 

Robert
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 14:51   Titel: Re: Frage

Gibt es für Linux auch so gute Programme wie für Windows?(Die meisten Linuxprogramme sind ja kostenlos und von Privatleuten gemacht und können wahrscheinlich nicht so gut sein wie kommerzielle)

Kommt immer darauf an, was *DU* benötigst. Für meine Anforderungen gibt es sehr gute Programme.


Gibt es einen besseren Browser als den Netshape?, denn der kotzt mich langsam wirklich an.

Es gibt z. B. Mozilla, Galeon (selbe Rendering Engine wie Mozilla), Konqueror, Opera, lynx, w3m usw. Ich bin mit Netscape und Galeon ganz zufrieden.


Wie viele Programme gib es sowohl für Linux als auch Windows? Z.B. Spiele, Officeprogramme, Programmierumgebungen.

Wie meinst Du das?


Kann man Linux auch so schnell machen wie Windows?

In welchem Anwendungsbereich?
 

Thomas Mitzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 14:51   Titel: Re: Frage

Hallo Carsten/Harald!

Die Antwort lautet: JA!
 

odauter



Anmeldungsdatum: 17.04.2000
Beiträge: 460
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 14:52   Titel: Re: Frage

> Gibt es für Linux auch so gute Programme
> wie für Windows?(Die meisten Linuxprogramme
Mindestens.

> sind ja kostenlos und von Privatleuten
> gemacht und können wahrscheinlich nicht so
> gut sein wie kommerzielle)
LOL. Oha, das erzähl mal Herrn Stallmann.

> Gibt es einen besseren Browser als den
> Netshape?, denn der kotzt mich langsam
> wirklich an
Hmmm, ja auch da gibts einige Auswahl. Allerdings verstehe ich nicht, warum alle immer wg. Netscape motzen... bei mit läuft das Ding bestens. Wenn man mal davon absieht, das das Adressbuch nicht nutzbar ist.

> Wie viele Programme gib es sowohl für Linux
> als auch Windows? Z.B. Spiele,
> Officeprogramme, Programmierumgebungen.
Da fällt mir ehrlich gesagt nur StarOffice ein.

> Kann man Linux auch so schnell machen wie
> Windows?
Wo kann man denn Windows bitte schneller machen? Versteckter Turbo-Button?
Spass beiseite, Linux kann fast alles nicht nur schneller, sondern steigert durch höhere Flexibilität vor allem Deine Produktivität.
_________________
bye.olli
--
"Where's Oswald when we need him.."
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

klaus
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 15:00   Titel: Re: Frage

Hi,

Merkt Ihr denn nicht, daß das eine
Verarschungsfrage war.
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 15:00   Titel: Re: Frage

Hi,
zu den Fragen:
- was sind "gute Programme"?
Es gibt sehr viele Programme, welche oftmals einen weitaus größeren Funktionsumfang haben, oder aber wesentlich spezielisierter sind.

"Besseren" Browser:
Es gibt einige Browser (Lynx, Opera, etc.). Aber wobei "besser"?

Ich denke, es hat sich noch niemand daran gemacht, die Anzahl der Programme tatsächlich zu zählen ...
da aber etliche Dos-, Windows-, Mac-, C64-, etc. Programme per Emulator laufen, dürfte es de facte mehr unter dem Betriebssystem Linux lauffähige Programme geben.

Was heißt hier schnell?
Meine Datenbanken werden unter Linux z. B. deutlich schneller durchforstet als unter den NT Versionen.

Resumee:
Aufgrund der Fragestellungen solltest Du überlegen, ob Du aufgrund des Mottos: "besser, schneller, weiter, ..." nicht eher doch beim Fensterln bleiben willst ...
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 15:18   Titel: Re: Frage

Welche Spiele es für Win und für Linux gibt ?
--> www.lokigames.com
Civilisation Call to Power
Myth 2
Railroad Tycoon
Heretic II
Heores of Might and Magic III
Quake 3
Heavy Gear II
SimCity 3000
Soldier of Fortune
Descent 3
Unreal Tournament
...
Das waren jetzt nur die kommerziellen Titel, es gibt auch noch eine menge coole Spiele die man nicht kaufen muss, die es auch für win gibt:
Tuxracer
Parsec
...

pwk.linuxfan
 

Benjamin Kl.
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 19:51   Titel: Re: Frage

> Gibt es für Linux auch so gute Programme wie für Windows?
Nun, man kann all das was man unter Windwows machen kann, auch unter Linux machen (naja, bis vielleicht auf spielen) ... manche Sachen Kompfortabler, manche nicht ...

> Gibt es einen besseren Browser als den Netshape?
Ja, den IE! .... *GGGG* Spass beiseite ...
"besser" kann nur jeder für sich entscheiden ... aber man hat eine sehr grosse auswahl (die meisten X-Browser gibt es auch für Win) ...

> Kann man Linux auch so schnell machen wie Windows?
Ufff ... was soll man dazu sagen ... welches Windows meinst du ... bei Liunux laufen halt eine menge Dienste mit (cron, syslog, ftpd, usw.), bei Win98 nicht ..., bei Win2k sieht das anderst aus ... ich weiss nicht so genau ... kann man schlecht sagen ...

Benjamin Kl.
 

Thomas MItzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Feb 2001 20:51   Titel: Re: Frage

@klaus:
es merkt sonst niemand sonst, daß es eine Verarschungsfrage ist
Carsten/Harald alias harry ist der selbe Affe, der in den anderen Threads sein Unwesen treibt.


Thomas
 

Carsten
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Feb 2001 0:37   Titel: Re: Frage

Entschuldigung wenn es einige mißverständnisse gegeben hat, aber ich hab nichts mit irgendeimen Harald oder Harry zu tuhen, ich wollte nur ein Paar kleine Fragen stellen, und wollte deswegen nicht gleich als Affe/Harald/Harry beschimpft werden.
Und ich wollte damit nichts in Frage stellen sondern nur ein Paar Fragen stellen, denn auf den ersten Blick kommt einem Linux als Windows anwender etwas seltsam vor. Damit meine ich das Freewareprinzip.
Und Ich weiss immernoch nicht wie ihr auf Harald oder Harry kommt.
Und ich würde trotzdem gern wissen wer soviel Zeit hat irgendwas gutes kostenloses zu programmieren.
Auch wenn ihr nicht gerade freundlich gewesen seit, danke nochmal für die Hilfe.
 

Thomas MItzkat
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Feb 2001 1:21   Titel: Re: Frage

@Carsten/Harald?

Wenn Du Deine erste Frage nicht mit "cu Harald" beendet hättest, wäre Dir sicherlich nicht so viel Unfreundlichkeit widerfahren. Du mußt zugeben, dass das immer noch ungeklärt ist und daher für Verwirrung und auch Verärgerung sorgt, denn entweder bist Du nun Harald oder Carsten! Und abgesehen davon gibt es eine Menge Leute, die denken Linux-User provozieren zu müssen und "wir" stehen da nicht drauf, denn wir sind mit unserem hochflexiblen System vollauf damit beschäftigt uns darüber zu streiten, welche Varianten aller Möglichkeiten, die wir haben, nun die beste sei. Angefangen von der Wahl der Distribution über die Frage welche Desktop-Oberfläche nun die praktischste ist, gibt es auch noch zur Konfiguration selbst viele Wege die zum Erfolg führen Man möge uns verzeihen, daß wir überheblich und unfreundlich wirken, aber wir können uns daher eigentlich überhaupt nicht mit irgendwelchen Windoof-Usern rumärgern, die nicht im entferntesten erfassen können, was wir hier so wichtiges zu bestreiten haben und die auch gar nicht wirklich etwas wissen bzw. überhaupt ausprobieren oder umsteigen wollen.

Jeder Neuling muß sich im Allgemeinen auch erst mal seine "Lorbeeren" verdienen und zeigen, das er wirklich gewillt ist. Deine Hartnäckigkeit spricht für Dich und dass Du Dich nicht hast abwimmeln lassen macht Dich zu einem potenziellen Linux-User (Aber klär das mal bitte mit dem Namen).

So und jetzt zu Deinen Fragen:

Wir haben es nicht mit einem Freewareprinzip zu tun, sondern es geht hauptsächlich um OpenSource und Gnu-Public-Licence. Dabei ist sogar der Quelltext vorhanden, den jeder nach belieben sich ändern kann. Darum gibt es zu allen Distributionen reichlich Bibliotheken und Compiler. Durch die Offenheit des Programmcodes ergibt sich die Möglichkeit der öffentlichen Mitarbeit an Projekten und der daraus resultierenden Bündelung von Programmierer-KnowHow. Zusätzlich gilt bei Weitergabe von QuellCode der der GPL unterliegt, dass in den Quelltextdateiheadern der Hinweis auf den ursprünglichen Verfasser steht. Wie letztendlich die einzelnen Programmierer ihre Brötchen im Detail verdienen, entzieht sich allerdings meiner genauen Kenntnis. Sicherlich gibt es dazu und auch zu dem was ich vorher erläutert habe noch zusätzliche Informationen. Ich empfehle in dem Zusammenhang mal das kürzlich veröffentlichte Interview mit Linus Thorwalds zu lesen, der Urvater des Linux, der neben der Entwicklung am Linuxkernel ja auch noch für die Firma Transmeta arbeitet. Der Frage, ob er den Kernel nicht vernachlässigen würde, weil er von Transmeta "Gehalt" beziehen würde, widersprach er und sagte, dass er mit der Entwicklung des Kernels weitaus mehr verdienen würde! Die Gründe davor sind meiner Meinung nach darin zu suchen, dass das Universum auch oder gerade wegen seinem Chaos zusammenhält. Man sollte daher nicht denken, dass kommerziell entwickelte Software besser ist, ich glaube eher das Gegenteil ist der Fall!

Thomas
 

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 08. Feb 2001 11:10   Titel: Re: Frage

oh...
so wie es aussieht ist carsten ja wirklich eine verarschung.
also jemand der sich mit "cu harald" verabschiedet und dann sagt: "Und Ich weiss immernoch nicht wie ihr auf Harald oder Harry kommt." ist eindeutig NICHT glaubwuerdig. *g*
aber dass er den selben provider verwendet wie "harry" im thread "evaluationsversion??" ist vermutlich nicht mehr als ein dummer zufall. ;)

hier ist wohl jemand mit seinen identitaeten durcheinander gekommen. *grrrrrrr*
zu dumm zum faken.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy