Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Moneymaker

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bronco
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Feb 2001 21:49   Titel: Moneymaker

Hallo,
warum gibt es keinen Linux-PC zum einschalten und glücklich sein? Ohne zum Hardwareguru mutieren zu müssen. Ich hab 1 Jahr gebraucht bis alles 100%ig funzte (inkl. Winmodem).
Angenommen ca. 10 Freaks kaufen sich ein aktuelles Marken-PC-Komplettsystem (zB.HP-Pavillon) und entwickeln dafür eine spezielle Boot-CD, welche alles unnötige wegläßt, maximale Leistung herausholt, nur Kde2 installiert (Grundfunktionen für DAU's) und zu allen Distri's kompatibel bleibt.
Einsteiger könnten damit sofort loslegen mit optimaler und übersichtlicher Konfiguration (wer hat die schon?) und ein paar Märker sollten hängen bleiben.
Was haltet Ihr davon???
 

moo-man
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Feb 2001 16:10   Titel: Re: Moneymaker

sux
 

Pawel
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Feb 2001 16:58   Titel: Re: Moneymaker

hi,

niemand schreibt mir vor was soll ich installieren und was nicht, so was macht nur $MS. Die vorteile an Linux liegen dort das man sich alles anpassen kann, auch das die Arbeitsumgebung, nur einige bevorzugen KDE, andere nehmen lieber GNOME wieder andere fvwm und .....
Ausserdem niemand weiss was der jenige mit dem PC machen will. (spielen, Sound, oder was noch immer)
PS.
Ja, es gibt auch Dein Vorschlag, es gibt Firman die Verkaufen auch PC mit vorinstalliertem Linux. Aber was soll das, da braucht man sowieso viel nacharbeit, siehe oben, wer weiss was ich mit dem PC machen will. Linux wird nur ein mal eingerichtet und dann soll es laufen, ev. ab und zu ein update.

Pawel
 

Bronco
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Feb 2001 13:43   Titel: Re: Moneymaker

Hi,
ich schätze mal das min.75% derer, die sich eine Linux-Distri gekauft haben, nach 3 Tagen wieder bei Windows landen. Wer hat schon die Zeit sich ewig zu quälen. Der Einstieg ist schon schwer genug, wenn dann noch Hardwareprobleme hinzukommen, geben die meisten auf.
Die Vorteile meiner Idee:
1.Um-Einsteiger erreichen nach 1 Stunde den Windows-Standard und können sich dann gemächlich auf Linux einschießen.
2.Profis erhalten ein optimal getuntes Racing - System.
Ziel ist also die Hardwareoptimierung, die Software kann dann individuell nachinstalliert werden.
Angenommen, Du möchtest dir einen neuen PC kaufen, welchen nimmst Du bzw. bei welchem weißt Du sicher das Linux läuft? Laut Suse-Hardwaredb nur Vorkriegsmodelle. Genau da kann man Macintosh-mäßig ansetzen:"Kauf Dir diesen PC mit dem Monitor,Drucker,... und von mir gibt's dazu das optimale Linux!"
Und HEY FREAK'S Ihr sollt den Scheiß nicht kaufen, sondern entwickeln und reich werden!
so long
Bronco
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy