Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Alternative zu SuSE Linux v7.1????

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ikarus2000
Gast





BeitragVerfasst am: 18. März 2001 12:58   Titel: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

Hi,
also ich habe folgendes Problem. Ich hatte zuerst die 7.0er Version von SuSE Linux laufen, und damit lief aller einwandfrei und perfekt (Firewall, Masqurading, Samba etc...). Ich war echt begeistert von der 7.0er und hab mir deshalb die 7.1er Professional zugelegt. Mit der Version hab ich nur
noch Probleme (ich bekomme die Firewall nicht mehr zum laufen...etc...). Ich bin ein Linuxeinsteiger, also nicht so der Experte wie ihr es seit.
Nunja, daraufhin hab ich den SuSE Support angerufen, und die konnten mir auch nicht helfen, weil sie nicht wussten, an was es liegen könnte.

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage, welche Distri würdet ihr mir empfehlen für die oben genannten Aufgaben (Firewall, Masqurading, Samba..), die
aber dennoch für einen Anfänger überschaubar ist???

Danke schon mal für eure Hilfe.

IkaruS2000
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 18. März 2001 13:39   Titel: Re: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

> hatte zuerst die 7.0er Version von SuSE Linux laufen, und damit lief aller einwandfrei und perfekt
*WARUM* hast du auf die 7.1er geupdated, wenn doch mit der 7.0er bereits alles einwandfrei gelaufen ist ? Nur der Versionsnummer wegen ? ts ts ts Mein Linux-Rechner mit Firewall, Masquerading und Co. läuft noch unter SuSE 6.3 und ausser Sicherheitsupdates werd' ich an dem auch nicht weiter rumschrauben. Warum auch -- es läuft ja alles.

Aber ok. Deine Entscheidung.

Mit jeder neuen SuSE Version nähert sich SuSE/Linux den in der LSB geforderten Standardpfaden/-umgebung immer weiter an. Wenn du irgendwelche Scripte direkt von der 7.0er auf die neue 7.1er übernommen hast kann es durchaus sein, dass hier und da die Pfade nicht mehr stimmen.

Firewall, Masquerading und Co. kannst Du mit jeder Distri aufsetzen. Ich würde dir aber empfehlen, nicht mehrere verschiedene Distri's einzusetzen. Wenn Du bereits Erfahrungen mit SuSE/Linux und mit Yast & Co. hast dann bleib' bei SuSE ausser dir gefällt irgendwas nicht. Ich persönlich hatte mal kurz Red Hat bin dann aber wieder zurück zu SuSE. Die Paketinstallation/-deinstallation/-auswahl mit YaST find' ich einfach gut gelöst.
 

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 18. März 2001 13:51   Titel: Re: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

Es wäre hilfreich wenn du erstmal die Probleme die du hast beschreiben würdest, vieleicht können wir dir ja helfen und du sparst dir ne Menge Zeit damit.

Wichtig: Hast du den Kernel 2.4 Installiert?
 

ikarus2000
Gast





BeitragVerfasst am: 18. März 2001 17:49   Titel: Re: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

Danke erstmal für die schnelle Antworten.
Also zuerst wollte ich von der 7.0er auf die 7.1er updaten von wegen Kernel 2.4 und KDE2, ich wollte mir das einfach mal anschauen. Gut, als ich dann das alles schön upgedated hatte, und neu gestartet hatte, da wurden dann 3 dienste nicht gestartet. Ich glaub das waren SuSEfirewall_init SuSEfirewall_final und nochmal irgendwas von wegen SuSEfirewall_*******. Also alles dreimal SuSEfirewall.
Jo und das hab ich einfach nicht zum laufen bekommen. Hatte iptables etc alles installiert.
So war es mit der kompletten Neuinstallation unter Yast2 auch. Und wenn ich von Yast1 installiert habe,
dann hat er irgendwann mal einen Fehler gebracht wenn ich lilo aufsetzen wollte. Der fand da dann nicht das richtige bootimage oder sowas in der Art.

Naja vielleicht ist das Problem euch ja bekannt und ihr könntet mir damit helfen???!???

Achja und was haltet ihr von mandrake? Gut oder lieber die finger davon lassen???

Danke IkaruS2000
 

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 18. März 2001 18:19   Titel: Re: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

Ok, wie ich es mir gedacht hatte, Kernel 2.4 :)

SuSE war etwas voreilig mit eben diesem Kernel. Er ist instabil und wird garnicht 100% unterstützt. Nutze den 2.2.18 dann geht alles wieder
Wenn du aber unbedingt den 2.4 haben willst dann lade das ipchains Modul nach (modprobe ipchains müßte es gewesen sein).

Kernel 2.2.x nutzt ipchains für die Firewall, 2.4 iptables. Diese sind nicht kompatibel, 2.4 kann aber auch ipchains nutzen.

Wenn du IMMER ipchains laden willst solltest du die modprobe Zeile in /etc/init.d/boot.local eintragen.

Ich hoffe das hilft dir. ( 2.4 bringt dir auf dem Desktop übrigens 0 Vorteile gegenüber 2.2.1Cool
 

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 18. März 2001 20:09   Titel: Re: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

Ikarus, bitte provozier hier keinen Flamewar... in jedem zweiten Thread findest du Meinungen ueber die verschiedenen Distributionen. Schau dich doch einfach mal um und wenn dir etwas interessant erscheint, dann teste es mal. Kann doch nichts schaden.
Wenn du wirklich nach Meinungen fragen willst, dann sag bitte nicht "Was haltet ihr von xxx??" sondern sag ganz genau, was dir wichtig ist, was du gerne haettest, was du benoetigst, dann kommen vielleicht ein paar hilfreiche Hinweise zustande.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 18. März 2001 20:15   Titel: Re: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

Hä findest du nicht du überreagsierst ein "klein" bischen Spark?

Ich denke er hat zu Anfang gleich sagen sollen so sein Problem liegt. Aber ansonsten fand ich seine Frage doch ganz normal gestellt?

Es ist ja keine Schande eine Alternative zu suchen Wink
 

IkaruS2000
Gast





BeitragVerfasst am: 18. März 2001 21:04   Titel: Re: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

Also erstmal danke schön Leander Hanwald!
Werde ich ausprobieren. Jetzt aber nochmal zu einer Alternative?! Was ich damit machen will habt ihr ja gesehen
also (Router, Firewall etc... auf einem Computer, und auf einem anderen würde ich gerne KDE2...etc... laufen lassen).
Was wären da gute alternativen.
Ähmnn Daniel Bergmann, glaubst du nicht, dass du vielleicht etwas überreagierst? Wo bitte schön flame ich?
Also nur mal ein bisschen langsam mit den jungen Pferden.

Thx für die Hilfe.
IkaruS2000
 

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 20. März 2001 0:48   Titel: Re: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

Wie bitte? Habe ich behauptet, dass du flamest? Meine guete. Ich sagte lediglich, dass du bitte keinen Flamewa provozieren sollst, da das doch stark so rueberkommt wenn du die Fragen nach einer "Alternative" stellst. Wink
Aber vielleicht sind wir hier ja inzwischen auch schon etwas gereift und die "Brandgefahr" ist gar nicht mehr so hoch? Es laesst fast hoffen. Smile
Also Alternativen... Jeder hier weiss wohl inzwischen, dass ich ein Debian fan bin. Also wuerde ich dir das auch empfehlen. Fuer mich ein wunderbares System fuer einen Router und auch ein Klasse Desktop System.
Andere wuerden dir sicherlich gerade fuer den Desktop lieber zu Mandrake raten. Wink
Und viele zu SuSE, aber ich denke das zaehlt nicht, da du ja eine ALTERNATIVE suchst. Wink
Klapper am besten einfach mal diese hier ab:
Mandrake, Progeny, Libranet, Debian, RedHat und wenn's sein muss auch Slackware. Kann sein, dass ich irgendeine grosse Vergessen habe. Wink Ich hab damals jedenfalls nach SuSE erstmal Mandrake kennengelernt (heute mag ich Mandrake nicht mehr so Wink)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

hendrik
Gast





BeitragVerfasst am: 20. März 2001 8:03   Titel: Re: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

moin,
flame hin, flame her
ich nutze SL7.1 mit dem 2.4.2 kernel ( gesaugt ) und sie funtzt.
Erst mal mit dem 2.2.18 konfiguriert und dann erst den 2.4.2 installiert und konfiguriert.
Zur Alternative, ich kann mich da nur auf berichte stüzen, da ich die nicht getestet habe aber es gibt von turbolinux eine server lösung nennt sich TurbolinuxServer6.0.5.
Angeblich leicht zu scalieren und zu verwalten.
Wie gesagt ich habs nicht, aber vieleicht kennt jemand diese distri.
viel spass beim testen
hendrik
 

Hans- Peter
Gast





BeitragVerfasst am: 20. März 2001 18:23   Titel: Re: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

Hallo,

auf http://portal.suse.de ist ein Update FAQ. Ich habe es mal überflogen, naja,
es sieht wohl nicht so rosig aus für dich

Aber lass´ den Kopf nicht hängen und installier´ halt neu, auch wenn´s kein so
großer Trost ist.

Ich bin auch so was wie ein Newbie und habe SuSE 7.1 innerhalb recht kurzer Zeit
ganz nett zum Laufen gebracht, nit dsl, Firewall, CD- Brennen und so weiter.

UND WENN DER BLÖDE SCANNER GINGE, BRÄUCHTE ICH KEIN WINDOWS MEEEHHHHR !!!

Gruß
Hans- Peter
 

hendrik
Gast





BeitragVerfasst am: 20. März 2001 18:56   Titel: Re: Alternative zu SuSE Linux v7.1????

was für ein scanner?
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy