Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Unmotivierte Zugriffe auf die Festplatte

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oliver
Gast





BeitragVerfasst am: 18. März 2001 18:52   Titel: Unmotivierte Zugriffe auf die Festplatte

Hallo,

seit ich SuSE Linux 7.1 auf einen neuen Rechner installiert habe, gibt es dort regelmäßig alle 10 bis zwanzig Sekunden kurze Zugriffe auf eine der Festplatten.

Mainboard: Elitegroup P6VAP-A+ (Via-Chipsatz)
Intel Celeron 733 MHz
Maxtor 30G UDMA-100 (läuft im DMA-Modus)
Maxtor 6.8G UDMA-66 (läuft NICHT im DMA-Modus, weil dma_timeout-Fehler).

Auf beiden Festplatten befinden sich Reiserfs-Partitionen.
In den Log-Dateien findet sich kein aufschlußreicher Eintrag, bis auf:
insmod: Warning: /lib/modules/2.2.18/net/3c90x.o parameter switchdelay has max < min! done
// bezieht sich auf 3c905TXN-NIC

Wer hat ähnliche Beobachtungen gemacht?
 

stephan



Anmeldungsdatum: 05.08.1999
Beiträge: 427
Wohnort: nähe Köln

BeitragVerfasst am: 18. März 2001 19:24   Titel: Re: Unmotivierte Zugriffe auf die Festplatte

Hi !

Ui .. das kann viele Gründe haben. Aber solange es dein System nicht merklich beeinträchtigt, ist dies nicht sooo tragisch.

Mögliche Gründe :

Das Logging von ReiserFS
Cron-Jobs denke ich mal, sind es nicht, da diese nicht so häufig ausgeführt werden. Würde ich aber trotzdem mal testen.
Vielleicht logging von Servern wie Apache oder mysql
Kurze Swap-Zugriffe
Aktivitäten des Window-Mangers / DEsktop-Environments (KDE oder GNOME, etc.)

Jetzt wo du es erwähnst, bemerke ich auch solche Aktionen auf meinem System. Dort läuft ReiserFS, Apache, mysql, etc.

Greetz ... Stephan !
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Oliver
Gast





BeitragVerfasst am: 18. März 2001 19:37   Titel: Re: Unmotivierte Zugriffe auf die Festplatte

Mir fiel es auf, weil einige OpenGL-Apps ab und an kurz (!) stockten, und zwar erst nach dem Umbau. Auf dem gleichen System mit einem alten Intel-LX440-Board war jedenfalls Ruhe.

BTW weder Apache noch mysqld läuft.
Es rülpst auch sowohl unter KDE2.1, WindowMaker, icewm als auch unter Gnome.

Der swap-Bereich steht laut free auf 0%.

Ich hatte mal Unixware7 auf einem PC intalliert (veritas), da gab es ebenfalls permanente HD-Zugriffe (jFS-Logging), allerdings viel heftiger.
Bisher ist mir das bei Reiserfs nicht aufgefallen.
Ich dachte deshalb erstmal an Probleme mit dem Board.
 

ralph
Gast





BeitragVerfasst am: 19. März 2001 16:25   Titel: Re: Unmotivierte Zugriffe auf die Festplatte

habe debian 2.2 installiert und genau dasselbe Verhalten,
dateisystem ist extfs2, ali m1543 board, amd k6-2, so ziemlich alle dienste abgeschaltet
(kein apache, sql oder sonstwas, auch kein crond) trotzdem immer
kurze zugriffe auf die hd. ist ziemlich nervig, wenn sich die platte stromspartechnisch abschalten soll (apm im kernel ist aktiviert, apmd läuft) , dies aber nicht tut,
weil dauernd zugriffe geschehen. passiert auch im reinen console-login, ohne wm oder ähnliches. falls jemand weiß, wie man die festplatte auch ohne bios-apm abschalten kann, mich würd's brennend interessieren. ps: bei der standard-mandrake7.2 war es nicht der fall, trotz gleicher konfiguration, dienste, kernel etc.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy