Win und Lin auf einem Rechner

Antworten
Nachricht
Autor
Cord

Win und Lin auf einem Rechner

#1 Beitrag von Cord » 03. Apr 2001 10:37

Moin!
Ich habe SuSe 7.1 und möchte aus Spielgründen sowohl WinME oder 98 UND Linux installieren.
Der Rechner:
AMD Duron 850 auf Abit KT7
LeadTek GeForce MX2
256MB Ram
SB-Live Value
Micronix noname NetzwerkCard
3 x IDE-Platten über 15GB
1 x SCSI 4,5 MB (war als Systemplatte gedacht, muss aber nicht)
Adaptec-Controller
Der Rest üblicher fumble.
Ich bekomme es nicht hin, BEIDE sauber zu installieren. Entweder macht WIN LIN platt oder meine Linux-Installation hängt sich nach dem Protokoll auf und kommt nach Abbruch beim LILO nur bis LI oder aber Linux macht Windows platt.
Ich bin gern bereit alles zu löschen etc., wenn es einer Schritt für Schrittanleitung hilft und mich zu einem funktionierenden System führt. Linux OHNE WIN bekomm ich wohl hin, nur eben nicht zusammen :((
Also:
Was geht besser: Win98 und LINUX oder WinME und Linux?
Welche Schritte sind in welcher Reihenfolge zu unternehmen?
Welche Platten sind zu verwenden? (Win auf der SCSI-Platte wär nett aber nicht zwingend)
Danke!

marcdevil

Re: Win und Lin auf einem Rechner

#2 Beitrag von marcdevil » 03. Apr 2001 11:15

win auf einer 4,5 MB platte ?, das wird nicht reichen ! :)

erst WIN, dann LINUX installieren (Win schreibt automatisch den Bootsektor neu, ohne Lilo zu beachten, dann müßte man mit bootdiskette ins linux booten und nochmal lilo eintippen)

der hänger mit LI (lilo) ist entweder: ein vergessenes eintippen von lilo nach änderung an der lilo.conf/des kernels
oder der Bootsektor der platte mag lilo nicht, hatte ich auf meinem P200 auch: dann heißt es mit WIN98 loadlin benutzen (ein fach im DOS modus oder als menüpunkt in der autoexec.bat/config.sys: C:\linux\loadlin.exe C:\linux\vmlinuz)
loadlin ist bei suse auf jeden fall dabei, bei installation ggf noch mal nach schauen obs mitinstalliert wird,
locate loadlin (loadlin finden)
loadlin.exe nach Windowsplatte kopieren
/boot/vmlinuz nach Windowsplatte kopieren

WinME ist scheiße, da ist die Kommandozeile irgendwie versteckt und ältere DOS Games laufen nicht.

Cord

Re: Win und Lin auf einem Rechner

#3 Beitrag von Cord » 03. Apr 2001 13:01

Öpps... Erwischt. Also, das ist schon ne 4,5 GB-Platte ;)) Ichhab richtig verstanden: Loadlin als Batch in die Autoexec einbinden. Und wohin lege ich loadlin?? Ganz normal auf ein Verzeichnis der Betriebssystemplatte?? Ich sag bewusst nicht C: oder MBR-Platte...

marcdevil

Re: Win und Lin auf einem Rechner

#4 Beitrag von marcdevil » 03. Apr 2001 21:54

loadlin.exe kannst du hinmachen, wo du lustig bist, meinetwegen X:\loadlin\loadlin.exe X:\loadlin\vmlinuz.
zum beachten ist das DOS-format 8.3 (max 8 zeichen für ordner/dateien)
die partition sollte von anfangan erreichbar sein, also macht sich C: am besten

---------------------------
meine config.sys:
[MENU]
MENUCOLOR=14,0
MENUITEM=DOS ,DOS
MENUITEM=WIN ,Windows 98
MENUITEM=LINUX,SuSE LINUX 7.0
MENUDEFAULT=LINUX,1

[COMMON]
DOS=HIGH,UMB
SWITCHES=/F
SHELL=C:\COMMAND.COM C:\ /E:1024 /p
BREAK=ON
LASTDRIVE=Z

[LINUX]
INSTALL=c:\loadlin\loadlin.exe c:\loadlin\vmlinuz

[DOS]
INSTALL=c:\mouse\mouse.exe

[WIN]
DEVICEHIGH=c:\WIN98\HIMEM.SYS /TESTMEM:OFF
DEVICE=C:\WIN98\setver.exe


-----------------------------
meine autoexec.bat:
@echo off
PROMPT Shodan@Killer.Net $P$G
SET PATH=C:\WIN98;C:\WIN98\COMMAND;c:\
SET BLASTER=A220 I5 D1 H5
SET MOUSE=C:\mouse
GOTO %CONFIG%
:WIN
win
:DOS

coolhand

Re: Win und Lin auf einem Rechner

#5 Beitrag von coolhand » 04. Apr 2001 6:56

Danke für die Anteilnahme - ich habs eeendlich hingebogen. Ich hätte nur wissen müssen, dass sich WinME und Linux zumindest auf meinem Rechner hassen. Ein Versuch mit Win98 und Linux hat auf Anhieb geklappt. Der Fehler war also bei MS (wo sonst). So, jetzt gehts los. Wär doch gelacht, wenn ich nicht MS loswürde ;)

Antworten