Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
/usr - Unix System Resources oder einfach User?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 06. Apr 2001 23:44   Titel: /usr - Unix System Resources oder einfach User?

Hi!

Ich habe mal gelesen, /usr stünde für "Unix System Resources". Ist das so richtig? Oder steht es einfach nur für "User", weil dort Sachen liegen, die normale Benutzer verwenden (Naja, Sachen wie xf86config oder Debian's update-rc.d sind ja nicht unbedingt für Benutzer gedacht, sondern eher für root...).

Cheers,
Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 1:10   Titel: Re: /usr - Unix System Resources oder einfach User

Interessantes Thema!
Mich wuerde auch mal interessieren, wofuer genau /etc steht. Weiss das jemand?

Wo wuerdest ihr eigentlich so etwas wie eine allgemeine mp3 Sammlung unterbringen, auf die jeder User Zugriff haben soll?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

marcdevil
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 1:17   Titel: Re: /usr - Unix System Resources oder

/home/mp3
chown mp3:users /home/mp3
chmod 770 /home/mp3
find /home/mp3/ -type f -exec chmod 550 \{\} ;
 

marcdevil
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 1:18   Titel: Re: /usr - Unix System Resources oder

vor dem ; ist noch ein \ ! das wurde beim posten weggeschnitten Sad
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 1:21   Titel: Re: /usr

Hi Spark!

Ich glaube, dass /etc tatsächlich für "et cetera" steht, denn laut FSSTND waren dort früher auch die Binaries zu finden, die heute in /sbin (aka System BINaries) liegen. Und neben Konfigurationsdateien befindet sich ja auch heute noch die mtab dort, die eigentlich besser irgendwo unterhalb von /var aufgehoben wäre.

Eine MP3-Sammlung .. Ich würde sponten sagen, dass sie in /usr/local/share/mp3/ ganz sinnvoll platziert wäre. Allerdings habe ich jetzt nicht nachgeschaut, was der FHS dazu meint.

Cheers,
Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jens
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 13:15   Titel: Re: /usr - Unix System Resources oder einfach User

Hi,

Vieleicht legst du die mp3 Sammlung unter /export ab. Denn man kann sie ja auch anderen Rechnern
zur ferfügung stellen. Oder du nimmst /data/static oder /usr/local/data/share/music/mp3/aus/dem/netzt/gesaugt/oder/nur/gerippt*
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 15:29   Titel: Re: /usr - Unix System Resources

Hi,

/usr steht tatsächlich für UNIX system resources (oder UNIX special resources, konnte es nicht genau herausfinden). Und /etc steht für etcetera, wie nicht schwer zu erkennen ist.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

spark



Anmeldungsdatum: 08.07.2000
Beiträge: 272
Wohnort: Solingen, NRW

BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 15:56   Titel: Re: /usr - Unix System Resources oder einfach User

Darf man /usr denn weiterhin "user" aussprechen oder "u ess er"? Wink
Und /etc... sprecht ihr das "eh teh zeh" oder wirklich "etcetera"?

Wo eine mp3 Sammlung genau hingehoert weiss wohl auch keiner. Smile
Nach /home finde ich etwas merkwuerdig.
/usr/local/share... ich weiss nicht? Ich dachte dorthin kommen Dateien, die von Anwendungen geteilt werden und nicht von Benutzern. Oder taeusche ich mich da?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

marcdevil
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 16:19   Titel: Re: /usr - Unix System Resources oder

letztendlich ist es doch ziehmlich egal, wo man mp3s hinmacht, nur die rechte müssen so vergeben werden, das die user drauf zugreifen können, natürlich ohne neue sicherheitslücken zu schaffen.
 

cerberusger



Anmeldungsdatum: 28.12.2000
Beiträge: 348
Wohnort: Muenchen

BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 17:44   Titel: Re: /usr - Unix System Res...

/usr heisst UNIX System Ressources.

/sbin heisst Superuser-Binaries (da normale Nutzer dort keinen Zugriff haben)

/etc ist klar.

zu den mp3z:

ich habe ein Verzeichnis, auf dem Server, das freigegeben ist fuer den lesenden Zugriff alles User, dort befinden sich neben mp3z auch diverse Programm-CD's, Software aus dem Netz und Grafiken. Also alles, was freigegeben werden muss. Das ist da sinnvoll (naja, mehr oder weniger) sortiert und aufgeteilt. Ich habe auf meiner Workstation Schreibzugriff darauf, denn irgendwie muss da ja auch was reinkommen *g*
_________________
Linux is a wigwam - no windows, no gates, apache inside <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Happy.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 20:25   Titel: /usr - Unix System Resources oder einfach User?

Hmmm, UNIX System Resources... Ich gebe gerne zu, dass das plausibel klingt. Aber nach meinem Kenntnisstand ist es doch die UNIX-typische Verkürzung von "user". Wenn man sich mal alte SysV-Systeme anguckt (TOS von den Nixdorf-Targons, SCO Unix (das von OpenServer) und so), dann sieht man, dass man dort schlicht und ergreifend die Home-Directories der User unterbrachte (die nicht so heissen, weil sie unter /home liegen, sondern weil der Pfad in der Umgenungs-Variablen HOME gespeichert liegt). Die Konvention, statt dessen /home zu verwenden, ist eher jünger (zumindest in des SysV-Linie, die hat das wohl von BSD übernommen).

Frage an diejenigen, die so überzeugt von UNIX-System-Resources sind: Gibt's da auch 'ne Quellenangabe zu? Ansonsten würde ich das nämlich für ein Backronym halten, also ein Begriff, den man im Hinterdrein als Abkürzung mit einer tollen Auflösung interpretiert. Also erst den coolen Namen ausdenken und hinterher überlegen, wofür er stehen könnte.

In den News gab's mal ein oder zwei Threads, die sich zu dem Thema ausliessen, meine Suche hat aber nix dazu gefunden.

Aber eh egal, Namen sind Schall und Rauch...
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 21:22   Titel: /usr - Unix System Resources oder einfach User?

Hi!

Spark schrieb:
> Darf man /usr denn weiterhin "user" aussprechen oder "u ess er"? ;)

Ich sage "user", weil es schneller geht und ich nicht viel Zeit habe.

> Und /etc... sprecht ihr das "eh teh zeh" oder wirklich "etcetera"?

Natürlich "etcetara".

> /usr/local/share... ich weiss nicht? Ich dachte dorthin kommen Dateien,
> die von Anwendungen geteilt werden und nicht von Benutzern. Oder
> taeusche ich mich da?

Die MP3-Dateien werden doch von den MP3-Playern geteilt.


Gerhard Feiner schrieb:
> /sbin heisst Superuser-Binaries (da normale Nutzer dort keinen Zugriff haben)

Doch, sie haben da sehr wohl Zugriff. Alle User können z.B. /sbin/lsmod ohne Probleme benutzen; müsste lsmod also eigentlich woanders sein?

Cheers,
Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 21:59   Titel: /usr - Unix System Resources oder einfach User?

Wolfgang: Nein. Laut FHS ist die Trennung von /bin und /sbin explizit keine Trennung der Sicherheit wegen, sondern mehr der Verwaltung wegen. Ein User sollte sich um geladene Module keine Sorgen machen müssen, dafür hat er den Admin. Tut er's aber doch, sollte ihm niemand verbieten, /sbin/lsmod aufzurufen und dann den Admin zur Hölle zuschicken, falls der gepennt hat.

Kurz und knapp: User dürfen auch auf /sbin zugreifen, sollten es aber nicht müssen.
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 07. Apr 2001 23:32   Titel: sbin

Hi!

Jochen schrieb:
> Wolfgang: Nein. Laut FHS ist die Trennung von /bin und /sbin explizit keine
> Trennung der Sicherheit wegen, sondern mehr der Verwaltung wegen.

Ich weiß. Genau das habe ich doch auch gesagt.

lsmod nannte ich als Beispiel dafür, dass Sachen aus /sbin keinesfalls nur für den Superuser gedacht sind, geschweige denn nur von ihm verwendet werden können. Deshalb denke ich nicht, dass "sbin" für "Superuser Binaries" steht; "System Binaries" habe ich mal gelesen und es erscheint mir um Welten logischer.

Cheers,
Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

cerberusger



Anmeldungsdatum: 28.12.2000
Beiträge: 348
Wohnort: Muenchen

BeitragVerfasst am: 08. Apr 2001 1:34   Titel: Re: /usr - Unix System Res...

es heisst definitiv UNIX System Ressources, denn aeltere unice (jedenfalls die BSD-maessigen) haben eine klare trennung von /usr und /user (jetzt /home). man schaue aich hierzu mal aeltere DEC OSF/1-implementierungen an.

auf meinem system haben user keinen zugriff auf /sbin und /usr/sbin, is besser so.
_________________
Linux is a wigwam - no windows, no gates, apache inside <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Happy.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy