Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Xincludes, was ist das??
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
murri



Anmeldungsdatum: 28.04.2001
Beiträge: 7
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 14:51   Titel: Xincludes, was ist das??

Hallöchen,

ich möchte KDE 2.1.1 auf meinem LFS installieren. Ich habe XFree86 4.2 und QT 2.3 installiert. Wenn ich das ./configure Script ausführen möchte, dann bekomme ich die Meldúng, dass mir noch X includes fehlen. Welche Pakete sind denn das, die ich da jetzt noch benötige??? Ich habe die X11 binaries installiert.

Danke im vorraus

Marius
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 15:00   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

X-Includes sind die Header-Dateien des X-Window-Systems.

Wenn du nur die vorcompilierten XFree-Libraries und Binaries installiert hast, fehlen dir natürlich diese Header-Dateien, und du kannst keine X-Applikationen compilieren.

Besorg dir die XFree-Sources und compiliere selber, dann hast du auch die Headers.
 

murri



Anmeldungsdatum: 28.04.2001
Beiträge: 7
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 15:54   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

Danke,

klingt logisch. Werd' ich gleich mal ausprobieren.

Marius
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

andib



Anmeldungsdatum: 20.06.2000
Beiträge: 277
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 16:24   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

> Besorg dir die XFree-Sources und compiliere selber, dann hast du auch die Headers.

Das kannst du natürlich machen. Wenn du aber nicht einmal weisst, was Xincludes sind, wünsche ich dir viel Spass beim Konfigurieren...
Oh und: was für einen Rechner hast du? Auf meinem (alten) P2 300 hat das Kompilieren allein einige Stunden gedauert...
Und je nachem was für eine Distribution du benutzt, wird dein Paket System im Eimer sein, da RPM/Deb Informationen nicht mehr/nicht richtig vorhanden sind.
Das bringt Laune!

Du kannst aber auch ganz einfach die X*-dev[el] Pakete, die bei jeder Distribution dabei sind installieren. Die enthalten die Xincludes.

CU
Andi
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

andib



Anmeldungsdatum: 20.06.2000
Beiträge: 277
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 16:26   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

Hey, das ist lustig - hab ich doch glatt das LFS überlesen...
Sorry.

Es müsste aber reichen, wenn du einfach die Header aus den Sourcen in die entsprechende Verzeichnisse kopierts. Kompilieren ist da nicht notwendig.

CU
Andi
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 17:00   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

@ Andi

Ist auch nicht notwendig, aber vorcompilierte Sachen sind bei LFS mogeln (naja gut, bei closed-Source-Software geht es ja nicht anders, aber dazu zählt XFree nun einmal nicht).

Marius könnte sich auch einfach von

ftp://ftp.xfree.org/pub/XFree86/4.0.2/binaries/Linux-ix86-glibc21/Xprog.tgz

das Paket mit Haeders runterladen (kleiner als die kompletten Sourcen) und in /usr/X11R6 entpacken.

Nichts desto trotz ... Schummler, Spielverderber .
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 17:41   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

@Sebastian:
Wer hat denn diese Regel aufgestellt, dass vorcompilierte Sachen bei LFS "mogeln" heisst? Hast Du LFS? Nein? Schau doch mal bei Linuxfromscratch vorbei, dann siehst Du, dass LFS erstmal bei einem bootbaren System, welches Dir nur ein Prompt liefert aufhört. Bei den LFS-Hints ist dann aber auch erklärt, wie Du eine RPM-Datenbank einrichten kannst. Kannst mir ja mal erklären, wie Du ein Staroffice 5.2 aus den Quellen installieren willst oder eine Java-Engine oder die Cracklibs (OK - einiges closed source) usw.. Ich behaupte aber einfach mal, dass das jeder selber entscheiden muss, was er sich antut (auch wegen der Hardware, die er hat) und dass nicht andere sagen sollen, was mogeln ist und was nicht
_________________
LFS - mehr als eine Distribution <img src="http://www.pl-forum.de/UltraBoard/Images/Wilk.gif" border="0" align="middle">
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 18:22   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

@ Thomas Mitzkat

Soso.
Schau mal bitte im Hardware-Forum in den Thread "Welche Voraussetzungen für Suse 7.1 professionell".

Was hat unser Thomas da von sich gegeben ?

[...]
ich weiss, nicht jeder mag meinen Humor, trotzdem
[...]

Ich gehe mal davon aus, dass dein Browser die kleinen Smiley-gif's hier im Forum darstellen kann.

Weist du was man normalerweise mit so einem oder ausdrücken will ?
Richtig, der Kandidat hat 100 Punkte, man drückt damit aus, dass man etwas nicht oder nicht wirklich ernst meint.

Ich habe sogar noch zwei Smileys in dem Post untergebracht.
Wer es aber immer noch nicht sieht (ich weis, du surfst mit lynx) ... es war nicht ernst gemeint !


Zu deiner Frage:

Ich habe ein LFS-System.
Außerdem liegt sowohl 2.4.4 als auch 3.0pre2 hier entpackt in meinem Homedir, und ja, auch mir ist nicht entgangen - der Sinn eines LFS-Systems ist es, ein brauchbares Linux-System mit allen "Basiskomponenten" nur unter Benutzung der Quelltexte aufzusetzen.

Aber schau dir doch mal bitte den Zusammenhang an.

Hier hat jemand ein LFS-System, und weis nicht was X-Includes sind.
Okay, das ist nichts schlimmes, behaupte ich ja auch gar nicht einmal. Ein Grund, sich ein LFS-System hochzuziehen ist ja auch, dass man etwas dabei lernt und sieht, wie die verschiedenen Komponenten eines Linux-Systems zusammenarbeiten.

Okay, dieser jenige installiert bei sich auf seinem LFS-System den XFree aus Binärpaketen, und nun mecktert das configure-Script seiner QT logischerweise über die nicht vorhandenen X-Headers.
Dann rate ich ihm XFree selber zu compilieren, weil er dabei mehr lernt, als wenn er das tgz mit den Headers vom XFree-ftp saugt und es in /usr/X11R6 entpackt.

Marius antwortet darauf damit, dass er es ausprobieren wird -> also hat er anscheinend nichts dagegen, seinen XFree selber zu compilieren.

Als Andi dann zuerst nicht sieht, dass Marius ein LFS-System hat, und dann meint, dass es auch reichen würde, die Headers aus dem XFree-Source-Tree zu kopieren, erlaube ich mir, auf das Xprog.tgz mit den XFree-Headers hinzuweisen, und meine nebenbei SCHERZHAFT, dass vorcompilierte Pakete bei einem LFS-System mogeln sind.

Und da machst du so ein Theater.

Schau dir bitte nochmal meinen Post an.
Was ist die Hauptaussage dieses Postings ? Richtig, wo Marius ein tar-Paket mit den XFree-Headers findet.
Der Rest ist HUMOR, den Leute manchmal benutzen, um trockene Themen etwas aufzuheitern. Gut, das "Schummler, Spielverderber " am Ende hätte nicht sein müssen, aber wie DU ja schon sagtest "nicht jeder mag meinen Humor".

GÖNN MIR MEINEN HUMOR !

Oder hab ich im Systemvorraussetzungen-Thread gesagt "Schwach Thomas, was für eine aussagekräftige Antwort ..." ?
Nein habe ich nicht, weil ich verstanden habe, dass du es scherzhaft gemeint hast...
 

murri



Anmeldungsdatum: 28.04.2001
Beiträge: 7
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 18:43   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

Hui, was hab' ich da bloß losgetreten

Aber Sebastian hat schon ganz Recht. Ich bin ein Schummler, wenn ich die Binärpakete verwende. Dies ist in der Tat nicht der (ursprüngliche) Sinn eines LFS Systems. Aber den Redakteuren sei dank (oder auch nicht) können mittlerweile auch weniger versierte Anwender ein LFS System installieren. Zu denen ich mich dann wohl guten Gewissens gesellen muss. Zwar sind mir Begriffe wie Makefiles, C++, etc. und deren Inhalte durchaus geläufig, so weiss ich allerdings nicht so genau über die diversen Bibliotheken und Konfigurationen von ./configure Scripts bescheid. Daher kommen solche Tipps wie Xprogs sehr gelegen. Und wie Sebastian schon sagte: Ein LFS-System ist das wohl Beste zum Lernen. Desweiteren ist mir die Art seines Humors durchaus geläufig, und ich saß mit einem Schmunzeln vor dem Bildschirm, als er mich als Schummler und Spielverderber bezeichnete.

Nicht alles so ernst nehmen und Sebastian?: Kannst du mir vielleicht ein wenig Starthilfe geben??? Wär' echt der Hammer. Wo wohnst du denn??

Ansonsten DANKE an alle. Ich denke ich fuchse mich jetzt durch sie Quellen von X11R6.

Marius
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 19:06   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

@ Marius

Ich wohne in der Expo-Stadt Hannover.


Also wegen XFree:

Besorg dir zunächst die 4.0.2-Sources von ftp://ftp.xfree.org/pub/XFree86/4.0.2/source/.
Wo du schon mal auf dem FTP bist, kannst du auch gleich den 4.0.3-Patch saugen (ftp://ftp.xfree.org/pub/XFree86/4.0.3/patches/).

Nun entpackst du logischerweise zunächst die 4.0.2-Sources, und gibst dann im xc-Verzeichnis

gzip -cd ../path/to/4.0.2-4.0.3.diff.gz | patch -p1

ein, um den 4.0.3-Patch anzuwenden.

Wenn du später AA-Fonts geniessen willst, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, die freetype2-libs zu installieren.
Dazu wechselst du zunächst in das Verzeichnis xc/extras/freetype2 und setzt dort ein

make setup && make && make install

ab.
Wenn du es wie ich bevorzugst, freetype2 nicht in /usr/local, sondern mit XFree zusammen in /usr/X11R6 zu haben, gibst du

make setup CFG="--prefix=/usr/X11R6" && make && make install

ein.

Nun fehlt dir nur noch eine anständige host.def, hier zur Referenz einmal meine:


/* Ich will nur die Treiber, die ich wirklich brauche */
#define XF86CardDrivers tdfx
#define XInputDrivers mouse void

/* libGL nicht von /usr/X11R6/lib nach /usr/lib linken */
#define LinkGLToUsrInclude NO
/* /usr/X11R6/include/GL nicht nach /usr/include linken */
#define LinkGLToUsrLib NO

#define BuildXF86DRI YES
/* Ich verwende die DRM-Module meines Kernels */
#define BuildXF86DRM NO

/* Mein X-Server wird als root durch gdm gestartet, daher kein suid nötig */
#define InstallXserverSetUID NO

#define Freetype2Dir /usr/X11R6

#define MesaUseKatmai YES
#define MesaUseMMX YES


Wichtig ist das "#define Freetype2Dir", ohne das die Vorherige Installation der freetype2-Library nutzlos gewesen wäre.
Hier muss logischerweise der Prefix angegeben werden, den du vorher beim "make setup" der freetype2-lib angegeben hast.


Nun noch ein "make World && make install" und alles wird gut .
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 19:08   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

Achso, die host.def muss nach xc/config/cf.
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 29. Apr 2001 21:57   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

@Sebastian:
"Beide Hände hoch nehme".., bei Gelb funktionieren die Augen wohl nicht mehr so. oder das ist ja auch noch ein Unterschied, aber egal, so theatralisch wie es bei dir angekommen ist, war es nicht gemeint. Schön dass Du auch LFS hast, viel Spucke man sich hätte sparen können.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

murri



Anmeldungsdatum: 28.04.2001
Beiträge: 7
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 03. Mai 2001 19:14   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

Na das nenne ich Zufall. Wohne auch in Hannover. Kannst du mir vielleicht sagen, ob es hier (in Hannover) irgendwelche Workgroups, Vereine oder so etwas in der Art gibt?? Etwas, das über Installpartys hinausgeht?? Für deine Hilfe in bezug auf die Quellen bin ich dir sehr dankbar. Funktioniert jetzt einwandfrei. DANKE

Marius
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Mai 2001 19:34   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

@ Marius

Ach was ?
Tja tja, der gute alte Zufall .

Also soweit ich weis gibt es hier leider keine offiziellen Vereine oder Organisationen im Bezug auf Linux - unter anderem auch keine LUG.

Wieso eigentlich ?
Ich denke wenn du, ich und noch mindestens 4, 5 andere Hannoveraner sich zusammenschließen würden, könnte man da schon etwas auf die Beine stellen, oder wie siehst du das ?

PS:
Könnten wir das ganze etwas präzisieren ? Laatzen-Mitte ... und du ?
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Mai 2001 19:38   Titel: Re: Xincludes, was ist das??

Autsch, was habe ich da für einen Müll verbreitet .

Es gibt doch etwas, nämlich die LUGH (Linux User Group Hannover):

http://www.han.de/lugh/
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy