Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
super gau

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rübezahl
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Apr 2001 18:42   Titel: super gau

Hi Leute!

Ich arbeite mit Mandrake 7.2 und mir ist folgendes passiert: Zunähst
war es nur eine Kleinigkeit. Beim booten meldete er immer, er könne
das Verzeichnis "lost+found" im Verzeichnis "/" und "/home" nicht
finden, und würde es wider herstellen. (Der Bootvorgang dauerte immer
3-7 min.)

Irgend wann habe ich mal wider, ein größeres Ordner( 350 MB) gelöst,
aber das Fenster mit dem Vortschrittsbalken, sah sehr merkwürdig aus.
Und er fand auch kein ende mehr. Also schloss ich das Fenster mit
Gewalt, als nichts mehr half. Der erneute Versuch, den Ordner zu löschen,
führte zu keinen Ergebnis. Bei dem Versuch, mir "Xdefaults" anzusehen,
kam es zu einem versehentlichen Reboot.

Beim Filechek war dann ende. Er sagt es gäbe kein Filesystem mehr.
Ich hab noch mal versucht im Single-User Modus hoch zu fahren, aber
da war nichts mehr zu machen. Ich habe dann neu Installiert und wollte
die alte "/home" einbinden. Ging aber auch nicht. Rats Fatz weck -
alles im Arsch.

Ich habe noch überlegt, ob es ein Hartwareproblen ist, weil: Als ich
meine 20 G HD rauszog, war die so heiß, da hätte man bald Eier drauf
braten können. Aber andereraseitz, habe ich problemlos neu formatieren
können.

Also, ich kann mir das alles nicht so recht erklären. Bin nur froh,
das ich nicht Admin von nim' Server bin und die Daten von 2000 Kunden
in's Nirwana geschickt habe. Sacht mal, hat schon jemand Erfahrung
mit FreeBSD gemacht. Linux ist zwar eine tolle Sache aber irgendwie
noch nicht die Krone der Schöpfung. Man merkt doch, das alles zusammen
gestückelt ist. Was mich intereressieren würde, ist ob das bei FeeBSD
auch so ein Akt ist, den Atapi-Brenner in Gang zu kriegen.
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 30. Apr 2001 20:55   Titel: Re: super gau

Hallo,

zunächst einmal: Herzliches Beileid!!! :)

Aber warum hast Du die Vorboten des Schreckens einfach ignoriert?
Spätestens wenn das System zum zweiten Male (egal welches System!) auch den den leisesten Verdacht auf einen Hardwarefehler, einen Fehler im Dateisystem oder sonst etwas andeutet, wird schnellstmöglich a) ein komplettes Backup erstellt und b) z. B. die Platte getauscht.
Zugegeben, b) ist evtl. etwas aufwendig für Privatleute, aber Du hast ja selbst die professionelle Nutzung angesprochen.
CD Brenner einzubinden ist aber leider immer etwas aufwendiger - aber warum einen Brenner nutzen, wenn Tapes flexibler sind und eine höhere Kapazität haben?
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

rübezahl
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 10:00   Titel: Re: super gau

Na ja, das Problem mit dem booten, habe ich in einer Mail-liste angesprochen.alerdings ohne Reaktion. aus meiner win98 Zeit bin ich es gewohnt Backup's zu machen. ich habe eine zweite HD, nur zum Backup. zusetzlich alle zwei Wochen ein Backup auf CD. Trotzdem ist mein System wech, meine Benutzerkonten, meine Einstellungen, die detalierten eingerichteten, Zugiffsrechte u.s.w.
Die erste HD ist bei mir ein Wechselrahmem. Habe überlegt, ob die Wärmeableitung eifach zu schächt ist.Oder das System damit nicht klahr kommt, das sich zwischen zwei Boots, in der Zwischenzeit, Daten auf der festen beckup HD, verenderd sind.
 

Tobias
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Mai 2001 14:29   Titel: Re: super gau

: Warum einen Brenner verwenden wenn Tapes flexibler sind ...
Ok, Tapes sind besser, aber warum für etwa 2GB Daten (mehr hat man ja privat in aller Regel nicht an eigenen Dateien, wenn man nicht gerade Hobbyfilmer ist) einen Streamer für einen Haufen Geld anschaffen. 10 RW-CDs kosten höchstens 30 Mark. Ich habe meine Sets angelegt, für Win2k mit Ghost, für Linux nur /etc und /home und /var auf CD. Wozu also einen Streamer?
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy