Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Neuen Kernel bauen
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
centauripit



Anmeldungsdatum: 23.03.2001
Beiträge: 48
Wohnort: 04651 Flößberg

BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 13:29   Titel: Neuen Kernel bauen

Habe unter Suse 7.1 nach den Anleitungen auf diesen Seiten versucht einen neuen kernel zu bauen.
Die Compilation lief eigentlich ohne Fehlermeldungen ab. Habe das zImage anschließend nach /boot kopiert und nach vmlinuz_neu umbenannt.Anschließend habe ich lilo aufgerufen und das Menue entsprechend erweitert.
Wenn ich jetzt beim Bootmenü den neuen Kernel auswähle erhalte ich folgende Fehlermeldung:
No Setup signature found...
Was habe ich falsch gemacht?
Bitte helft mir! Als Linux Fan keinen Kernel bauen Können, das kann ja nicht sein.

Danke schon mal!

mfg Peter
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tkortkamp



Anmeldungsdatum: 08.04.2001
Beiträge: 143
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 14:17   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Könnte es sein das deine CPU übergetaktet ist?
Habe mal eben schnell mit Google gesucht, dabei habe ich dies Mail aus dem Kernelarchive gefunden:


> I am having problems here, I built the 2.2.0 and 2.2.1 kernels in a
> normal fashion and get a "no setup signature found" when I reboot. I
> haven't encountered this on the other 2 systems I have upgraded, which are
> built similarly. The only difference is that this is an OC'd K6-2
> 333->350. All are running a current Redhat 5.2. Any ideas?


Build it from clean with the CPU non overclocked. A bug report with an
overclocked CPU is useless , but if you can repeat it on a correct clocking
means it can be trusted a lot more as a real bug


Alan


Hoffe das hilft weiter,

Tobias
_________________
dude i'm pretty damn sure you could script somebody back to life


Zuletzt bearbeitet von tkortkamp am 01. Mai 2001 14:17, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tkortkamp



Anmeldungsdatum: 08.04.2001
Beiträge: 143
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 14:24   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Hallo nochmal!

Es gibt auch noch eine andere Möglichkeit.
Du hast 'make zImage' ausgeführt?
Führe lieber 'make bzImage' aus. Es könnte nämlich sein das das zImage zu groß für LILO ist.
Ein bzImage ist, soweit ich weiß ein komprimiertes Kernelimage.

Viel Glück,
Tobias
_________________
dude i'm pretty damn sure you could script somebody back to life
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

pit
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 16:58   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

hi,

ich habe auch unheimlich Schwierigkeiten
gehabt, weil SuSe 7.1 unbedingt immer
seinen fucking Kernel haben wollte.
Sonst immer viele Modulfehlermeldungen.
Habe mir dann den 4.2.2 runtergeladen,
auch von Suse, dann lief alles besser.
Aber das kann es ja eigentlich auch
nicht sein, daß mann das ganze Sytem
umkrempel muß, wenn mann seinen eigen
schlanken Kernel bastel will.
 

centauripit



Anmeldungsdatum: 23.03.2001
Beiträge: 48
Wohnort: 04651 Flößberg

BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 19:19   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Hallo, Danke Euch allen!
Hat mir aber leider nicht weitergeholfen. Prozessor ist nicht höhergetaktet und ich habe den Kernel gegenüber dem Orginal eher abgespeckt.

mfg
Peter
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

tkortkamp



Anmeldungsdatum: 08.04.2001
Beiträge: 143
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 19:48   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Hallo!
Eine Frage:
Welches Befehl benutzt du um den Kernel zu bauen?

cu,
Tobias
_________________
dude i'm pretty damn sure you could script somebody back to life
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

pit
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 20:21   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Hast Du eigentlich die Sytem.map auch
ins /boot verzeichnis kopiert ??
 

centauripit



Anmeldungsdatum: 23.03.2001
Beiträge: 48
Wohnort: 04651 Flößberg

BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 21:12   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Habe mich beim Kernel bauen eigentlich genau an die deutsche HOWTO gehalten.
nach konfiguration mit make xconfig
make dep
make clean
make zImage
danach die Module
make modules
make install.
Eine system.map habe ich nicht ins bootverzeichnis kopiert.Habe sie aber gefunden. Wie ist das eigentlich wenn ich im Bootverzeichnis 3 Kernelversionen habe? Die neu compilierte habe ich vmlinuz.test genannt muß ich die system.map auch nach sytem.test umbenennen?
Dazu steht leider in der HOWTO nichts.
Habe auf einem anderen PC den gleichen Versuch noch einmal gemacht, leider mit derselben Fehlermeldung.
ich hoffe jedoch das ich mit Eurer Hilfe noch dahinterkomme.

mfg
Peter
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 21:17   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Es kommt halt nicht nur auf die Größe an.

Ein bzImage wird beim Laden in den Speicher durch lilo komplett anders behandelt, daher bezieht sich die Begrenzung von 512 / 448 kb auch nur auf Kernel-Images, die nicht "high" geladen werden (Image / zImage) -> für näheres lies mal die doc/tech.tex aus den lilo-Sources.

Also, mach bitte ein "make bzImage", egal wie klein dein Kernel jetzt ist.
 

tkortkamp



Anmeldungsdatum: 08.04.2001
Beiträge: 143
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 21:20   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Hi!
Wie ich es oben schon mal geraten habe, solltest du einfach eine "make bzImage" benutzen anstatt "make zImage".

cu,
Tobias
_________________
dude i'm pretty damn sure you could script somebody back to life
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

pit
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 21:30   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Mir fällt nur aus, daß du nach
make modules, make install sagst.

Du meinst aber make modules_install
oder ???
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Mai 2001 21:32   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Uups Peter, da habe ich dein letztes Posting übersehen.

Naja, wie Tobias und ich dir geraten haben, mach ein "make bzImage" statt dem "make zImage" (aus den genannten Gründen).


Zu deiner Frage zu den verschiedenen Kernel-Images:

lilo schert sich nur um das Kernel-Image, das für den jeweiligen Eintrag in der lilo.conf steht.
Normalerweise legt man auf einem System mit mehreren Kernel-Images /boot/vmlinuz als Symlink auf das aktuell zu benutzende Image an. Alternativ steht dir natürlich die Möglichkeit offen, mehrere Images in der lilo.conf einzutragen, um abwechselnd verschiedene Kernel(-Versionen) booten zu können.
 

centauripit



Anmeldungsdatum: 23.03.2001
Beiträge: 48
Wohnort: 04651 Flößberg

BeitragVerfasst am: 02. Mai 2001 9:34   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

hi, Dank Eurer Hilfe hat es gefunzt.
bzImage hat geholfen - wieder was dazu gelernt.
Nach den ersten Tests scheint auch alles zu funktionieren. Trotzdem bekomme ich beim Bootvorgang noch die Meldung:"Cannot find mapfile.
Damit ist bestimmt die hier schon angesprochene System.map gemeint.
Eine solche Datei gibt es in den Kernelresorcen in /usr/src/linux.Diese habe ich nach system.map-test umbenannt und nach boot kopiert.bzimage wurde nach vmlinuz.test
umbenannt.
Analog der schon standardmäßig vorhandenen 3 Kernel dürfte ich nichts falsch gemacht haben. Oder habe ich die falsche System.map kopiert?

mfg
Peter
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Mai 2001 16:15   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Zu deiner Frage wegen den System.map's:

Die Programme, die die System.map-Datei benötigen, um Kernel-Adressen aufzulösen, suchen in der Regel nur nach /System.map und /boot/System.map.

Wenn du (bei mehreren Kerneln) auf mehrere System.map-Dateien angewiesen bist, empfiehlt es sich, die System.map's in der Form System.map-[KERNELVERSION] zu benennen, und /boot/System.map als Symlink auf den zu benutzenden System.map anzulegen.
 

centauripit



Anmeldungsdatum: 23.03.2001
Beiträge: 48
Wohnort: 04651 Flößberg

BeitragVerfasst am: 02. Mai 2001 21:22   Titel: Re: Neuen Kernel bauen

Hallo,
funktioniert jetzt alles, nochmals vielen Dank für die Unterstützung.
Erklärt bitte einem dummen Newbie mal genau, wie man einen Symlink anlegt.
mfg
peter
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy