Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
apt/sources.list, Pakete aus lokalem Verzeichnis

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Mai 2001 10:34   Titel: apt/sources.list, Pakete aus lokalem Verzeichnis

Hallo!
Ich habe in einem Verzeichnis alle gesaugten KDE-2.1.1 Pakete und möchte diese installieren. Die Pakete stammen von:
ftp://ftp.kde.org/pub/kde/stable/2.1.1/distribution/deb/dists/stable/main/binary-i386/
Sie sind mit wget rekursiv geladen, daher ist die Verzeichnisstruktur original wie auf dem FTP-Server.
In /etc/apt/sources.list habe ich einen Eintrag mit "file" gemacht, ungefähr so:
deb file:/Daten/ftp.kde.org/pub/kde/stable/2.1.1/distribution/deb stable main
Jedenfalls habe ich diese Verzeichnisangabe solange geändert, bis "apt-get update" nicht mehr gemeckert hat, zuerst konnte er immer "Packages" und "Release" nicht finden. Für die Datei "Release" habe ich dann einfach eine von meinen Original-Debian-2.2r2 CDs in das Verzeichnis kopiert.
Wenn ich nun "apt-get dist-upgrade" mache, sollte er doch eigentlich feststellen, daß die KDE-Pakete in diesem Verzeichnis aktueller sind, als die installierten (von Chip-Debian-2.2 CDs).
Auch mit apt-get install kann ich die neuen Pakete nicht erreichen, er sagt, alles sei installiert und aktuell.
Auch mit dpkg von Hand habe ich es nicht hinbekommen, wegen ungelösten Abhängigkeiten.

In meiner /etc/apt/sources.list stehen außerdem die 3 original 2.2r2 CDs und
2 CDs von dem Chip-Spezial-Heft damit habe ich meine Gnome Pakete geupdatet, da hat einfach ein "apt-get dist-uprade" gereicht.

Mich würde jetzt mal interessieren, wie genau der Eintrag in "sources.list" aussehen muß und wofür die Dateien "Packages" und "Release" wichtig sind und wo sie stehen müssen und ob "Packages" auch mit gzip gepackt sein darf/muß.
Die Schilderung ist vielleicht etwas durcheinander, aber ich glaube, es ist zu erkennen, daß ich einfach nur diese Pakete aktualisieren möchte.
Viele Grüße,
Stefan
 

y0man
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Mai 2001 14:29   Titel: Re: apt/sources.list, Pakete aus lokalem Ver..

hae?

wozu dist-upgrade .. du willst doch kde2 und nich auf woody updaten ...

deb http://kde.tdyc.com potato main crypto optional qt1apps
deb-src ftp://kde.tdyc.com/pub/kde potato main crypto
deb ftp://kde.tdyc.com/pub/kde potato main crypto optional qt1apps
deb-src ftp://kde.tdyc.com/pub/kde potato main crypto

trag die ma zusaetzlich in deine source list ...

dann apt-get install task-kde

feddich
 

Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Mai 2001 14:48   Titel: Re: apt/sources.list

Danke für die Antwort!
Die Sache ist nur so, daß ich zuhause "nur" ein Modem habe und darum nichtd direkt ftp und http-Server in die Liste eintragen möchte, weil der Download viiiel zu lange dauern würde. Darum habe ich ja nun schon die ganzen Dateien auf einer Wechselplatte bzw. auf CD gebrannt.
Was ist denn "task-kde" für ein Paket? Und was bedeutet der Eintrag "deb -src ..."? Source(pakete)??

Stefan
 

Spark
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Mai 2001 14:55   Titel: Re: apt/sources.list, Pakete aus lokalem

Aijo, aber er will sich die Pakete ja nicht neu downloaden muessen.
Versuch es mal so: kopier den ganzen KDE Kram nach /var/cache/apt/packages und gib dann wie von yfman dargestellt die Sourcezeilen ein. Aber nur eine reicht, z.B.
deb http://kde.tdyc.com potato main crypto optional qt1apps
qt1apps kannst du auch weglassen, wenn du nicht noch qt1 Anwendungen brauchst.
Dann mach ein update und dist-upgrade. Wenn du jetzt Glueck hast sind die Pakete auf dem Server nicht neuer als die in deinem Cache, dann nimmt er naemlich die!
Falls das nicht geht wuerde ich doch empfehlen, per dpkg zu installieren (z.B. alle debs in ein Verzeichnis und ein dpkg -i *.deb laufen lassen. Falls es dann noch Abhaengigkeitsprobleme gibt, kannst du die ja auch von Hand aufloesen, welches fehlt denn dann genau.
Ein lokales Deb Archiv einzurichten geht natuerlich auch, aber das ist etwas aufwendiger. Falls du dich damit beschaeftigen willst, hilft vielleicht das Debian Handbuch (www.openoffice.de/linux/buch) und "man apt-move". Aber ich halte es fuer diesen Zweck fuer uebertrieben. Ich habe mir jedenfalls ein komplettes Ximian Gnome 1.4 per dpkg -i * installiert.
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Mai 2001 16:06   Titel: Das "Betreff"-Feld ist länger als 50 Zeichen

wenn du wirklich die Verzeichnisse 1:1 runtergezogen hast müsste es
auch mit dem deb file Eintrag klappen.
Die Packages ist ein gzip-File welches Auskunft gibt über die im Verzeichnis enthaltenen Dateien.
apt-get update lädt immer dieses File runter.
Evt. fehlt die ja bei dir.
Lese mal "man sources.list"
Ich weiss ist zwar blöd auf eine man Seite zu verweisen, aber besser kann ich es auch nicht erklären

Gruss Max
 

Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Mai 2001 20:29   Titel: Re: apt/sources.list

Nun habe ich versucht, alle Pakete mit
dpkg -i *.deb
zu installieren. Dann passiert erstmal ne Menge (entpacken, austauschen...) und die Sache bricht ab:
Processing was halted because there were too many errors.
Naja, dann habe ich mehrmals hintereinander dieses Komando ausgeführt, in der Hoffnung, die nichtkonfigurierten Pakete könnten noch in Ordnung gebracht werden:
dpkg --configure -a
Danach habe nochmal alle Pakete überinstalliert und wieder mit
dpkg --configure -a
nachbearbeitet. Es gibt immer noch jede Menge Fehler, der Konquoror startet jetzt aber. Naja, so ganz glücklich bin ich damit aber auch nicht, wie werde ich die ganzen Pakete eigentlich wieder los? Gibt es irgend eine Möglichkeit, die Konfiguration in Ordnung zu bringen? Ich kenne mich halt noch nicht so gut aus mit dem Paketsystem.
Falls jemand die Fehlermeldungen sehen möchte, kann ich die ja auch noch mal posten, ist aber irre viel. Es endet so:
Errors were encountered while processing:
aktion
arts
j2re1.3
j2sdk1.3
jai-lib
java3d-re
java3d-sdk
jmf
.
.
konqueror
konquest
konsole
Processing was halted because there were too many errors.

Stefan
 

Spark
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Mai 2001 9:57   Titel: fdsfsdf

Naja, das ist nur die Auflistung, in welchen Paketen die Fehler auftraten. Die eigentlichen Fehler muessen irgendwo darueber stehen und die sind das eigentlich interessante. Smile
Geh das ganze doch mal langsam an. Z.B. dpkg -i konqueror[tab]
Dann mal schaun, was es so fuer Fehler gibt. Abhaengigkeitsprobleme versuchen zu beheben, etc. Du kannst auch das mal versuchen:
dpkg -i *.deb > ausgabe.txt
Dann wird die gesamte Ausgabe in ausgabe.txt geschrieben, dann weisst du zwar nicht wann es fertig ist (ausser am Festplattengeraeusch), aber du kannst danach die Fehler posten.
Wenn du sowas rueckgaengig machen willst... am einfachsten ist das bei KDE so:
apt-get remove libqt2
Smile
Dann wird alles auf Qt basierende entfernt und du kannst in Ruhe alles neu aufbauen (keine Angst, Konfigurationen bleiben immer erhalten, ausser du gibst noch --purge an).
 

Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Mai 2001 22:32   Titel: Re: apt/sources.list, Pakete aus lokalem Verzeichn

Erstmal danke für die Ratschläge, bin die KDE-2.1.1-Pakete wieder losgeworden. Mit denen konnte per apt-get garnichts mehr installiert werden, nur Fehlermeldungen über unglöste Abhängigkeiten und der Vorschlag, mal "apt-get -f install" durchzuführen. Dieser Befehl hat mir dann die fremden Pakete wieder beseitigt. Ist auch erstmal besser, ein konsistentes System zu haben, aber leider habe ich nun wieder nur KDE-2.0.1
Morgen versuche ich nochmal Sparks Idee mit dem Kopieren nach /var/cache/apt/packages, da hatte ich auch schon dran gedacht, aber damit betrügt man das System doch. Es muß doch eine funktionierende Möglichkeit geben, aus einem Verzeichnis heraus Pakete zu installieren, haben den alle Debian-Benutzer ne DSL-Flatrate? Wie hat man denn dann vor 2 Jahren inststalliert?

Stefan
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy