Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Debian 2.2

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
carsten
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Mai 2001 10:26   Titel: Debian 2.2

Guten Tag ;)

Vorab: Ich möchte hier keinen Flame Starten :)

Momentan benutze ich SuSE 7.1 prof., aber aus gewissen Gründen möchte diese Distri nicht mehr einsetzen.
Ich beschäftige mich schon einige Zeit mit Linux. Jetzt habe ich aus mehreren Foren einiges zu Debian gelesen.
Ich würde gerne dazu umsteigen. Nun meine fragen.
Ich habe gelesen das die aktuallität ein problem sein soll (was ich mir nicht vorstellen kann), oder
ist da doch was dran ??
Soundkarten und 3D-GraKas sollen schwer einzubinden sein ??

Das man viel per hand konfigurieren muss ist mir schon klar, deswegen will ich ja auch umsteigen.
Gibt es im Netz gute Doku zu Debian ?

Ich hoffe das einige von euch mir gute tips im Umgang mit Debian geben können, damit ich mir
schon mal grob einen Einblick bekomme.

Ich möchte diese System normal benutzen, was heisst KDE oder GNOME, Internet, Multimedia

Danke im Voraus für eure Anworten
und tschüsss
Carsten
 

tr0nix
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Mai 2001 11:24   Titel: Re: Debian 2.2

Ich habe Debian lange Zeit benutzt und war eigentlich recht zufrieden damit. Seit der 2.2 Version laesst sich auch die Grafische Oberflaeche anstaendig benutzen, nur bin ich nicht so von dem neuen Debian begeistert. z.B. muss ich nach der Installation nochmals dselect (packetmanager) aufrufen um Packete zu installieren die er nicht mitinstalliert hat bei der Installation. Ich rate dir an Slackware zu benutzen. Das ist echt eine saubere Distribution (meine Meinung) welche ungefaehr wie Debian ist. Also nicht alles so vorgekaut wie bei SuSE (Sorry, gibts hier echt welche die von YAST begeistert sind?).

Gruss...
Joel
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Mai 2001 12:04   Titel: Re: Debian 2.2

Mit Slackware hatte ich weniger Installationsprobleme als bei Debian. Die aktuelle Version 7.1 ist aber auch schon ziemlich veraltet, da wuerde ich auf 7.2 warten (kann sich nur noch um Wochen handeln).
Die Paketversorgung ist schlecht, da ist oefter mal selbercompilieren angesagt.
Aber ich habe in 8 Wochen mehr ueber Linux gelernt als in einem Jahr mit SuSE .
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Mai 2001 12:32   Titel: Re: Debian 2.2

ich habe, wie so viele, mit SuSE angefangen. War noch Version 5.1, also noch gar nicht sooo alt.
Bin aber auch bei Debian gelandet.
Debian hat auch seine Macken. (stable heisst nicht perfekt)
SuSE ist, IMHO, reichlich verdaddelt, nicht transparent, überladen und unstabil.
ps ax, netstat -a, ls -la ~
sagt bei einer Standard-Installation eigentlich alles.
Jetzt aber zu den positiven Aspekten:
yast an sich ist genial!
Bzw. das Konzept einer rc.config in Zusammenspiel mit SuSEconfig
Eine zentrale Konfig.-datei die die Originalkofnigurationsfiles per Susekonfig ändert.
Man braucht nur noch eine Datei, und die per Yast, bearbeiten, suseconfig laufen lassen fertig.
Kein mühseliges durchforsten der einzelenen .conf Files um rauszusuchen wo war doch gleich die und die Einstellung....
Leider ist Suse sich selbst nicht treu geblieben und fällt wieder zurück zur alten Manier. (z.B. sendmail-Konfig)
Und die Paketverwaltung ist auch nicht mehr auf dem neuesten Stand.

Wie gesagt alles IMHO!
JEtzt kein geflame oder Trollen hier.

Gruss Max
 

Spark
Gast





BeitragVerfasst am: 14. Mai 2001 13:08   Titel: Re: Debian 2.2

Ehm... er hat wohl Fragen ueber Debian gestellt und nicht Fragen nach SuSE, Slackware und Co.

Also zu carsten's Fragen:

Aktualitaet: Nein, ist kein Problem. Schau auf packages.debian.org, da ist eine Suchmaschine. Wenn du als Distri "any" angibst (statt stable oder testing) wirst du so ziemlich alles finden. Wenn du etwas wichtiges vermisst oder eine veraltete Version findest sag mir bescheid, ich schau dann mal was es damit auf sich hat. :)

Soundkarten: Schwer? Je nachdem. Wenn deine Soundkarte vom Kernel unterstuetzt wird, musst du bloss das Modul laden. Leider ist das richtige Modul auch mit Modconf sehr schwer zu finden, wenn du nicht die genaue Bezeichnung weisst. Aber wozu gibt es erfahrene Linuxer, die man fragen kann? Es ist eh schlau, die Modulnamen der eigenen Hardware zu kennen.
3d Karten sollten nicht so das Problem sein... vermutlich wird auf Nvidia angespielt. Erst mal ist wichtig, dass in Potato (2.2) noch Xfree 3 enthalten ist. Das sollte sofort ausgetauscht werden!
Die Nvidia Treiber machen dann noch Probleme, da diese fuer jeden Kernel speziell kompiliert werden muessen. Sad Unfreie Treiber halt. Das ist aber nicht allzu kompliziert, nur zweimal ein Kommando ausfuehren.
Trotzdem aergerlich...

Doku: Na klar. Schau mal hier: www.openoffice.de/linux/buch
Man kann natuerlich noch mehr finden, siehe google.com. Smile Unersetzlich sind ausserdem der Debian IRC Channel und die debian-user Mailingliste.

KDE, GNOME, Internet, Multimedia: Kein Problem. Nur die Internetverbindung einzurichten, kann am Anfang etwas hakelig sein. Vor allem, wenn man keinen Zweitrechner hat um nebenher im Netz nach Rat fragen zu koennen. Smile Aber inzwischen gibt es auch gute Anleitungen, vor allem fuer ISDN (das ist wohl das komplizierteste, aber von ADSL hab ich keine Ahnung).

Uebrigens gibt es auch ein einfaches kommerzielles Debian: www.progeny.com, das ist aber noch nicht ganz Fehlerfrei und noch nicht auf den deutschen Markt angepasst.
Ebenfalls interessant koennte www.libranet.com sein. Die haben wenig am Original veraendert, aber viele kleine Detail s verbessert/vereinfacht und ziemlich aktuelle Software auf die CD's gepackt.

Beide sind leider schwer zu bekommen in Deutschland und vor allem ohne Kreditkarte. Am einfachsten ist es, sich das ISO von www.iso-top.de zu bestellen.

Und ja, ich bin ein Debianfreak, aber Pro/Kontra Debian Diskussionen sind hier wohl sicherlich nicht angebracht. Smile
Ich vermute mal, dass du dir schon selbst eine Meinung gebildet hast. Am Ende musst du es so oder so ausprobieren, bevor du es genau weisst.
 

Sublimator
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Mai 2001 20:17   Titel: Re: Debian 2.2

hier noch ein guter Link:

http://www.dcoul.de/infos/informationen_fuer_debian-interessierte.html

das anwenderbuch bei www.openoffice.de ist auch sehr gut (siehe spark oben)

chip hat gerade ein sonderheft drausen, thema : debian !!

sind auch 2 cds drin, mit ximian gnome (noch 1.2, nicht 1.4), update aufg kernel 2.4 uns auch kde (leider nur 2.0.1, auf 2.2.1 kannst ja dann online updaten )

imho ist das heft ganz gut, ist auch eine beschriebung zur installation & einrichtung drin

ps debian ist coool!

bei problemen oder fragen kannst du auch mal ins forum bei forum.winner.de -> debian schauen. ein deutschsprachiges forum für debianer..
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy