Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Super User

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
helmut
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Mai 2001 19:33   Titel: Super User

Hi Leute,

kann ich eigentlich von vornherein
einen User einrichten, der direkt
Administratorechte hat. Ich möchte
eigentlich nicht immer von User nach
root wechseln und auch nicht immer
kdesu eingeben.

Danke und Gruss
 

Abdulgani
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Mai 2001 20:39   Titel: Re: Super User

Verstehe den Sinn deiner Frage nicht ganz?
Wenn du so "mutig" bist (naja, ob das wirklich Mut ist, ist fraglich) und durchgehend Admin-Rechte haben willst, log dich doch gleich als root ein.

*Ungläubig kopfschüttelnder* Abdulgani
 

Lino
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Mai 2001 20:58   Titel: Re: Super User

Hi,

auch ich habe am Anfang, aus Bequemlichkeit, als Root mit eingeloggt.
Aber nach einiger Zeit habe ich gemerkt, dass es Sicherheitsvorteile hat, sich als normaler User einzuloggen. Und außerdem braucht man doch nicht für alles Admin-Rechte.

by Lino
 

helmut
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Mai 2001 21:36   Titel: Re: Super User

Hi @Abdulgani,

da ich von Windows nach Linux gewechselt
habe, bin ich immer noch im experimentier-
stadium. Ich habe keine Lust immer von
root nach User zu wechseln, da ich zu
Haus der Einzige bin der den PC gebraucht.
Also kein Sicherheitsrisiko. Und weil manche
Programme meckern, weil mann sie unter
root aufruft, habe ich für mich einen User
definiert.
Aber ich sehe schon, von so einem Freak
wie Abdulgani bekommt mann wohl keine
vernüftige Antwort.
Die geschiet unter Windowsuser nicht.
Danke !!
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Mai 2001 21:48   Titel: Re: Super User

Je nach dem was du machen willst kannst du den Betreffenden User in der /etc/group einfach der Gruppe "root" hinzufügen.

Damit dürftest du unter anderem (Schreib-)Rechte auf einige Geräte- und Konfigurationsdateien bekommen die du sonst (als normaler User) nicht manipulieren kannst.
 

tr0nix
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Mai 2001 21:53   Titel: Re: Super User

>Ich habe keine Lust immer von root nach User >zu wechseln, da ich zu Haus der Einzige bin >der den PC gebraucht.

Normalerweise wechselt man vom User zu root. Da die rootrechte ja nicht immer gebraucht werden und somit waehrend der anderen Zeit die nicht-root-rechte benutzt werden.
Wiederrum solltest du bedenken dass du gerade als Anfaenger vielleicht Fehler unter root bzw. superuser machst die das ganze System ruinieren koennten (das kann jedem mal passieren)!
Wie auch immer, wenn du wirklich einen 2ten "superuser" haben willst kannst du dies in der /etc/passwd einrichten. Einfach gid und/oder uid auf 0 setzen und voila.. ein frischer Superuser betritt das System.
Ob die Programme dann nicht mehr meckern ist eine andere Frage, kommt darauf an ob die nach dem login Namen (echo $USER) oder uid (echo $UID) nachschaun ob du ein superuser/root bist. Diese Informationen sollten dir eigentlich reichen das zu bewerkstelligen was du vorhattest Wink.

>Aber ich sehe schon, von so einem Freak
>wie Abdulgani bekommt mann wohl keine
>vernüftige Antwort.
>Die geschiet unter Windowsuser nicht.
>Danke !!

Danke auch fuer den Vergleich mit den Windows-User. Was Abdulgani sagte war nur eine Kurzfassung meines Postings ohne Antwort auf deine Frage.

Joel
 

tr0nix
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Mai 2001 21:54   Titel: Re: Super User

Sorry fuer die verkorkste 1te Zeile... das Posting von Sebastian ist natuerlich auch eine Moeglichkeit die Rechte des Users zu erweitern.

Joel
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 17. Mai 2001 22:10   Titel: Re: Super User

4 abdulgani:

>da ich von Windows nach Linux gewechselt
>habe, bin ich immer noch im experimentier-
>stadium.

ging mir damalzig genauso...

>Ich habe keine Lust immer von
>root nach User zu wechseln, da ich zu
>Haus der Einzige bin der den PC gebraucht.

habe ich fuehrer auch gemeint...

>Also kein Sicherheitsrisiko.

...was nicht wirklich stimmt:
...lokal: offene rootkonsolen koennen von deinem wellensittich, deinem hausmeister mit nachschluessel oder deiner missgestimmten froinding missbraucht werden.
...fern: da alle prozesse durch deinen root-login als root laufen, ist das system durch exploits extrem gefaehrdet

>Und weil manche
>Programme meckern, weil mann sie unter
>root aufruft, habe ich für mich einen User
>definiert.

...ei der daus, was haben sich die programmers dabei wohl gedacht???

>Aber ich sehe schon, von so einem Freak
>wie Abdulgani bekommt mann wohl keine
>vernüftige Antwort.

...wahrscheinlich konnte abdul kein gui-klickibunti liefern, mit ner klickflaeche, wo drausteht "Diesen von microsoft nicht liziensierte OS ist mit unix-sicherheitvorkehrungen geschuetzt. Klicken sie weiter, um diese abzustellen."

!!! Mit anderen Worten: Sei mal nicht so frech zu Leuten, die mehr auf den Kasten haben als du, sag danke, selbst wenn du es nicht verstehst und behalte es im Kopf *bis* du's verstanden hast, damit du dem nechsten newbie auch *gerne* weiterhilfst!!!

>Die geschiet unter Windowsuser nicht.

...weil da der frust, dass's nicht funkt normal ist, weil da alles so schoen ?intuitiv? ist, weil da alles mit ?plug-and-play? ?sofort funkioniert?

...denk immer dran, urspruenglich ist *nix ein system fuer ROOT und der hat dafuer zu sorgen, dass *viele* user viel machen koennen, ohne alles kaputt zu machen - ok, schwer vorzustellen als newbie und windoze geschaedigter, just keep in mind

>Danke !!

bitte

ratte
 

Carsten
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Mai 2001 15:01   Titel: Re: Super User

@Helmut
auch wenn du der einzige am oder im System bist, sollte man nicht als root die ganze arbeit vollrichten.
wenn du als user fehler machst ist das nicht so schlimm, man kann es reperieren, als root einen fehler machne
kann schwere konsequenzen haben. Deswegen auch versuchen soviel wie möglich als User zu erledingen.
falls du dann immer noch als root arbeiten musst mache ein "su".
Auch solltest du nicht jede antwort auf ne Goldwaage legen und einiges einfach mal akzeptieren, auch
einige how2s lesen oder FAQ's, auch dort ist beschrieben warum das arbeiten als root gefährlich sein kann.
Das es sowas unter Windoofern nicht gibt, kann ich mir nicht vorstellen und das gibt es auch nich.


@ratte
Da du ja auch von Windows auf Linux umgestiegen bist (sowie ich auch), kennst du ja bestimmt die einigen
ungereimtheiten, da kann man schon mal so ne antwort wie sie abdul* gebracht hat falsch verstehen bzw. falsch
interpretieren. Nur noch zu sagen er solle nicht so "frech" sein, naja vielleicht drückst du dich ja auch nicht
gerade angemessen aus.
Man sollte ihm den schritt von Win auf Linux System zu wecheseln hoch anrechnen und ihn auch unterstützen.
Und er verwendet wenigstens einen Real Name naja ode auch nicht, oder heisst du wirklich ratte dann tuts mir leid Wink
aber sich hier im Forum wie auch in den Kommentaren zu ARtikeln Anonym zu melden, ist echt schon arm...finde ich
es sollten hier auch einige USENET regeln herrschen.
Oder hast du ein Prob mit deinem Namen

So long
Carsten
 

Spark
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Mai 2001 15:34   Titel: Re: Super User

Helmut, vergiss ruhig die Sicherheitsaspekte. Wenn du keine wichtigen Daten auf dem Rechner hast oder gar nichtmal eine Standleitung zum Netz, ist das eigentlich nicht wirklich eine hohe Prioritaet. Auch wenn dir einige was von Verantwortung erzaehlen werden, da ja jemand deinen Rechner misbrauchen koennte, um einen anderen Rechner totzupingen... naja.

Wichtiger ist aber, dass das arbeiten als User bequemer ist und auch sicherer in dem Sinne, dass du nicht mal eben deine gesamte Festplatte loeschst.
Sich jedesmal als root einloggen zu muessen ist natuerlich laestig, aber dafuer gibt es ja das Programm "su" wie Carsten schon sagte. Damit kannst du bequem auf jeder Konsole in den rootmodus wechseln, du musst nur noch dein Passwort eingeben.
Jetzt mag dir das vielleicht noch laestig erscheinen, aber wenn du spaeter tiefer in die Materie eintauchst, wirst du das schon verstehen lernen. Dann wirst du froh sein, dass du dich gleich daran gewoehnt hast.
 

Stefan
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Mai 2001 16:45   Titel: Re: Super User

Ich nutzte das Program SuDo. Einfach sudo vor die Komandozeile schreiben und mit seinem Passwort besätigen.
Und natürlich vorher in die /etc/sudoers eintragen.

Geht und X auch über eine XTerm.
 

helmut
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Mai 2001 17:10   Titel: Re: Super User

Danke für Eure Antworten.

Gruss Helmut
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy