Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Geeignete Distribution?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bastian
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 13:57   Titel: Geeignete Distribution?

Hallo Leute,

bei mir steht aufgrund umfangreicher Hardware umrüsterei mal ne neue Linuxinstallation an. Ich hab hier SuSE7.0. War bisher auch sehr zufrieden damit, aber wenn ich schon neu installiere dann was neueres Wink Aber welche Distri soll ich nehmen? Über 7.1 hab ich bisher nicht soo viel gutes gehört, 7.2 muß man noch sehen.

Ich hab nicht sonderlich viele Ansprüche an die Distri, sie sollte halbwegs einfach zu installieren sein, meine Hardware erkennen (habe, bzw. werde gängige Hardware haben). Das für mich wichtigste ist eine gute und funktionierende Updatefunktion. Ich hab keinen Bock drauf das, wenn ne neue KDE-version draußen ist, (ich nutze vornehmlich KDE) ich mir erst mühsam die rpms holen muß und dann installieren usw. Cool wäre sowas wie red-carpet für Gnome, nur halt für die ganze distri. Muß auch nicht unter X sein.

Mein Problem ist das ich momentan nicht die Zeit hab zum tüfteln und rumfuhrwerken. Ich arbeite primär mit Linux. Von dem her hab ich nicht allzuviel Lust immer in den Tiefen des Systems rumzufuhrwerken (was für ein Wort Wink ). Welche Distri ist da empfehlenswert? In meine engere Wahl ist Debian woody (weil aktuellere Software als potato), Mandrake oder SuSE7.2. Was meint ihr? Und jetzt bitte keinen Distriflamewar lostreten...

Bastian
 

julius



Anmeldungsdatum: 10.04.2001
Beiträge: 209
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 15:21   Titel: Re: Geeignete Distribution?

Hi,

auch wenn Debian natürlich eine super Distri ist, denke ich nicht, dass sie für Dich geeignet ist. Denn am System musst Du da schon rumfuhrwerken.
Also, würde ich Dir empfehlen: Warte bis die SuSE 7.2 draußen ist (sind ja nur noch knapp 9 Tage) und warte erste Erfahrungsberichte von anderen ab. Dann kannst Du entscheiden, ob Du SuSE oder Mandrake nimmst. Ich selber habe die Mandrake 8 zwar hier rumliegen, bin aber leider noch nicht dazu gekommen sie auszuprobieren. Daher kann ich Dir nichts näheres darüber sagen...

bye
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

julius



Anmeldungsdatum: 10.04.2001
Beiträge: 209
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 15:21   Titel: Re: Geeignete Distribution?

Hi,

auch wenn Debian natürlich eine super Distri ist, denke ich nicht, dass sie für Dich geeignet ist. Denn am System musst Du da schon rumfuhrwerken.
Also, würde ich Dir empfehlen: Warte bis die SuSE 7.2 draußen ist (sind ja nur noch knapp 9 Tage) und warte erste Erfahrungsberichte von anderen ab. Dann kannst Du entscheiden, ob Du SuSE oder Mandrake nimmst. Ich selber habe die Mandrake 8 zwar hier rumliegen, bin aber leider noch nicht dazu gekommen sie auszuprobieren. Daher kann ich Dir nichts näheres darüber sagen...

bye
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

julius



Anmeldungsdatum: 10.04.2001
Beiträge: 209
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 15:21   Titel: Re: Geeignete Distribution?

Hi,

auch wenn Debian natürlich eine super Distri ist, denke ich nicht, dass sie für Dich geeignet ist. Denn am System musst Du da schon rumfuhrwerken.
Also, würde ich Dir empfehlen: Warte bis die SuSE 7.2 draußen ist (sind ja nur noch knapp 9 Tage) und warte erste Erfahrungsberichte von anderen ab. Dann kannst Du entscheiden, ob Du SuSE oder Mandrake nimmst. Ich selber habe die Mandrake 8 zwar hier rumliegen, bin aber leider noch nicht dazu gekommen sie auszuprobieren. Daher kann ich Dir nichts näheres darüber sagen...

bye
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Linden
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 15:58   Titel: Re: Geeignete Distribution?

Naja, was ist denn wichtiger? Die Hardwareerkennung oder die Updatefunktion?
Debian hat zwar ne super Updatefunktion aber versucht nicht mal, deine Hardware zu erkennen. Man muss öfter mal Konfigurationsdateien von Hand editieren. Woody ist derzeit noch gar nicht released, also auf cd ned so leicht zu bekommen, aber du kannst ganz gut potato installieren und dann auf woody updaten. Das macht natürlich nur Sinn, wenn du eine Flatrate hast. Dann möcht ich mal auf Progeny verweisen, das hat Hardwareerkennung, das praktische Debian Updatesystem und aktuellere Pakete, aber angeblich ist das Installationsprogramm hin und wieder überfordert und man muss selbst Hand anlegen (besonders bei ISDN).
 

julius



Anmeldungsdatum: 10.04.2001
Beiträge: 209
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 16:27   Titel: Re: Geeignete Distribution?

Erst mal sorry, das meine Nachricht so oft gepostet wurde. Weiß auch nicht was da los war. Habe nur einmal auf senden geklickt und dann hat es saulange gedauert und das kam dabei raus :(

Was Woody angeht, so kann man es auf CD bei liniso.de bestellen. Fazit: Es ist einfach auf CD zu bekommen. Kostet glaube ich 21.-DEM, Lieferung geht bei denen eigentlich immer sehr flott!
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Linden
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 17:19   Titel: Re: Geeignete Distribution?

Tja, dann nehm ich das zurück... aber da Woody noch immer erweitert wird sollte man trotzdem nen billigen Internetzugang haben.
 

Bastian
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 17:47   Titel: Re: Geeignete Distribution?

Hi,

also Flat hab ich das wäre nicht das Problem. Debian hab ich mir auch schon überlegt. Aber ich hab weder Zeit noch Nerv mich näher damit auseinanderzusetzten...zumindest momentan nicht. Mandrake klingt ja recht interessant. Auf der Website mit Update und Hardwareerkennung. Wobei die Erkennung reichen würde wie bei SuSE. Hab mit Yast1 installiert und Drucker via yast2 installiert. Ist ja nicht das Problem, hab nicht so exotische Hardware. Es sollte halt nur ein zumindest ncurses basierendes Setupprogramm haben (wie yast1 halt). Ich hab keine Lust in den config-dateien rumfuhrwerken, zumindest nicht dauernd. Wichtiger wäre die Update-Funktion. Und die ist bei SuSE schlecht. Mir wäre es recht, das ich mich einfach auf nen Server einlog und ich ihm dann sag das brauch ich, und das und das...Also die neue kde2.2alphairgendwas oder so. Und er installiert das dann sauber. Und wo er noch Abhängigkeiten braucht, die auch gleich mit. apt soll da ja wahre Wunder vollbringen, stimmt das? Und wie ist in dieser Hinsicht Mandrake? Weil die gefallen mir schon.

Gruß Bastian

PS: Danke für die Hilfe im vorraus und für die bereits gegebene ebenso Smile
 

Spark
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jun 2001 21:21   Titel: Re: Geeignete Distribution?

Oehm... du sagtest, du stellst keine grossen Anforderungen. Was du da schreibst klingt aber genau nach dem Gegenteil.
Also halten wir fest:
- Problemlose Hardwareerkennung
- Keine Bastelei
- Einfache und funktionierende Upgradefunktion

Da waeren die Distributionen:

Debian:
* Hardwareerkennung: Fast gar nicht. Meistens ist es allerdings sehr sehr einfach, die Hardware einzubinden (z.b. "modprobe es1370" und meine Soundkarte laeuft).
* Bastelei (und lernen): Nicht zu vermeiden.
* Upgradefunktion: Laesst keine Wuensche offen, der absolute Trumpf von Debian

SuSE:
* Hardwareerkennung: Einfacher gehts wohl kaum noch.
* Bastelei (und lernen): Sehr wenig.
* Upgradefunktion: Horror...

Mandrake:
* Hardwareerkennung: Vergleichbar mit SuSE.
* Bastelei (und lernen): Eigentlich sehr wenig. Leider funktioniert vieles nicht aus dem Stand raus oder nicht perfekt, dann muss man schonmal Hand anlegen. Teilweise sogar oefter als bei Debian. Lernkurve (vor allem der Mandrake Tools) ist aber viel geringer.
* Upgradefunktion: Recht gut. Orientiert sich an Debian. Wie urpmi sich im Dauerbetrieb macht kann ich nicht sagen, das ist noch ziemlich neu. Aber prinzipiell geht es schon.

RedHat:
* Hardware: Wie SuSE und Mandrake
* Bastelei: RedHat ist sicher sehr einfach zu bedienen. Bietet allerdings nicht ganz so bunte Konfigtools fuer fast jeden Zweck wie SuSE und Mandrake. Dafuer scheint es mir sehr ausgereift zu sein und man muss sich mit wenigen Fehlern herumschlagen.
* Upgrade: In der Theorie mit up2date moeglich. In der Praxis nicht, da man dort nur das aller spaerlichste Bekommt (vor allem Bugfixes und Securityupdates). Das meiste muss also wieder von Hand per RPM installiert werden, da sowas wie apt-get oder urpmi noch fehlt.

Progeny Debian:
* Hardware: Sehr sehr gut und einfach. Wird auch bei jedem Start dynamisch erkannt, so dass man Hardware wechseln kann, ohne etwas davon mitzubekommen. Sie laeuft einfach. Auch bei der Konfiguration wird man gar nicht erst gross belaestig. Sie wird einfach still und heimlich eingebunden. Wink Allerdings noch sehr frisch und nicht so vollstaendig wie die Hardwareerkennungssysteme der anderen Distributionen. Vor allem ISDN Karten fehlen noch. Mit der Zeit wird das aber auch kommen, immerhin ist Progeny gerade erst erschienen.
* Bastelei: Moeglichst wenig. Vor allem mit dem Handbuch sollte es nicht sehr kompliziert sein. Allerdings gibt es noch keine Version fuer den deutschen (oder europaeischen) Markt. Also alles in Englisch und ISDN Support sucht man vergeblich (da darf man dann wieder Hand anlegen).
* Upgrades: Genauso perfekt wie Debian (ist ja im Grunde Debian).

Das sind alle wichtigen, die ich kenne.

Du siehst also, keine Distribution ist perfekt. Waere eine perfekt, wuerden wir die wohl alle verwenden. Wink
Fuer deine Anforderungen scheint Mandrake noch das kleinste Uebel zu sein. Progeny wuerde ich noch eher empfehlen, aber nicht jetzt. Vielleicht Version 2 oder 3.
Aber erwarte auch keine Wunder von Mandrake.
 

julius



Anmeldungsdatum: 10.04.2001
Beiträge: 209
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 03. Jun 2001 10:39   Titel: Re: Geeignete Distribution?

Also zu Red Hat kann ich etwas sagen, da ich es nutze:

*Hardwareerkennung: Ziemlich gut, aber manchmal muss man da auch noch Hand anlegen (meine PCMCIA Netzwerkkarte, habe ich z. B. erst nach zwei Tagen zum Laufen bekommen..)
*Bastelei: So was wie YaST gibt es nicht, es gibt zwar jetzt neue Confitools(in RH7.1), aber nur für Apache und so, der Rest stellt nur bunte Icons dar, gestartet werden *Konsolentools. Ich denke es ist einfacher zu konfigurieren als Debian, aber keinesfalls so einfach wie SuSE oder Mandrake. Aber letztenendes kannst Du Dir auf (fast) jeder Distri Tools installieren, z. B. Webmin...
*Update: up2date geht ganz gut, Du hast aber ja auchein kostenloses (60 Tage langes?) RH Network Abo, da kommen auch ein paar Updates...
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy