Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Kernel und KDE-Update - wie??

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
coolhand



Anmeldungsdatum: 03.04.2001
Beiträge: 40
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 04. Jun 2001 15:53   Titel: Kernel und KDE-Update - wie??

Bitte in kleinen Schritten: Wie bekomme ich zu SuSE 7.1pro den aktuellen Kernel 2.4.5 und KDE 2.1.1?? Ich tu mich noch immer sauschwer mit tar, gz, rpm und dem Zeux, zumal mir beim Install von KDE 2.1.1 die ganze Kiste abgeraucht ist und ich nen Neuinstall machen durfte.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

grovel



Anmeldungsdatum: 17.08.2000
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 04. Jun 2001 21:07   Titel: Re: Kernel und KDE-Update - wie??

Hi
Nun mal immer schön langsam, wenn du noch ein Anfänger bist, dann solltest du vielleicht noch warten, mit dem Kompilieren eines neuen Kernels. Oder gibt es etwa ein Feature in 2.5.4 welches es in deinem "alten" Kernel noch nicht gab? Hattest du des öfteren Kernel-Panics? Wohl kaum, da ist es meistens nicht mehr notwendig "on the edge of technology" zu sein. Wenn etwas nicht läuft, solltest du wohl hier spezifisch posten, was, dann können wir dir auch helfen.
Zu KDE 2.1.1 ich glaube nicht, dass dir deine "ganze Kiste abgeraucht" ist. Das kann ich mir schlicht nicht vorstellen, wahrscheinlich warst du lediglich zu unerfahren, um das ganze mit ein paar Handgriffen wieder in den Griff zu bekommen, aber diese "Hilfslosigkeit und Neuinstallation" gibt sich erfahrungsgemäss relativ schnell.
Ich nehme an, dass du die KDE2.1.1-RPM-Dateien für SuSE 7.1 i386 vom KDE FTP-Server heruntergeladen hast (oder direkt von SuSE). Merke dir, in welchem Verzeichnis du sie gespeichert hast, logge dich aus und begib dich mit "Strg-Alt-F1" auf eine Konsole, logge dich als root ein und gib "init 2" ein, drücke Enter dann starte yast (auch wenn dir evt. ein paar unverbesserliche Debianer raten werden, YaST nicht zu benutzen). Dort suchst du den Menupunkt "Installation" (Ich nenne hier die Menupunkte aus dem Gedächtnis, es gilt also immer "so ähnlich") darauf wählst du "Installation aus Verzeichnis", gibst das Verzeichnis an, indem die RPM's liegen und wählst alle RPM's aus (Mache mit der Leertaste ein X vor jeder Datei) und startest anschliessend die Installation (mit F10 glaube ich), dann solltest du YaST verlassen (nachdem alles wieder richtig initialisiert wurde) und in der Konsole "init 5" eingeben. Jetzt sollte eigentlich nach dem nächsten Login KDE 2.1.1 erscheinen.
Probiers mal aus und frage nach, bevor du das nächste mal alles neu installierst...

SeeYa Grovel
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

coolhand



Anmeldungsdatum: 03.04.2001
Beiträge: 40
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 05. Jun 2001 5:59   Titel: Re: Kernel und KDE-Update - wie??

Moin!
Zu KDE: Ich habe dieses Mal zunächst QT 2.3.0 installiert und danach die KDE 2.1.1, wobei diesmal nichts abgeraucht ist. Schön!! Nur, dass ich jetzt leichten Sprachenmischmasch bei KDE habe.
Wofür ist der Befehl "init" gut?

Hast Recht, YAST ist ganz praktisch - zumindest jetzt am Anfang!

Kernel: Nun, dass ist ganz einfach: Da ich denke, dass jeder Kernel seine Berechtigung hat und somit auch in der Regel VERBESSERUNGEN darstellt, wollte ich als 2.4.0-Kernelbenutzer eben auch den neueren benutzen, da ich denke, dass er stabiler pp. ist. Ich habe unter dem 2.4.0 auch des Öfteren nach Programmaufrufen Fehlermeldungen, die ich mal zunächst nicht auf das Programm selber schiebe. Als MSser bist Du es gewohnt, dass häufig das Problem das OS ist, weniger das Programm (wobei das auch immer lauer wird). Kernel-Panics habe ich nicht!

Keine Sorge, ich werd Dich schon heimsuchen, wenn mal wieder meine Icons weg sind oder sonstwas Wink)
Danke, Cord
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

hendrik



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 165

BeitragVerfasst am: 05. Jun 2001 7:25   Titel: Re: Kernel und KDE-Update - wie??

Guten Morgen,
init,ja nun.
init, das; Mutter aller Prozesse(Marc Andre Selig), auch runlevel genannt.
Der Betrriebszustand eines Unix Systems wird in Runleveln (init's)dargestellt.
Soweit ich weiss: init0 = ende; init1 = single user ohne network; init2 = multiuser mit network; ab init3 - init5 weiss ich nicht mehr sogenau weiter, da hat sich was geändert.
Zu einer Zeit, in nicht alzu zu ferner vergangenheit, war init3 = multiuser mit grafischen login. was nun daraus geworden ist, ?
Zu yast, auch später erleichtert yast einem das Leben ungemein.
ciao
Hendrik
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

grovel



Anmeldungsdatum: 17.08.2000
Beiträge: 184

BeitragVerfasst am: 05. Jun 2001 18:58   Titel: Re: Kernel und KDE-Update - wie??

Du hast einen Sprachmischmasch? Dann hast du einfach das Sprachrpm nicht heruntergeladen. Das findest du auf dem FTP-Server im Verzeichnsi ftp://.../stable/2.1.1/distribution/rpm/SuSE/noarch/ Dort findest du die entsprechende Sprachdatei (ich nehme mal an Deutsch, das wäre dann:kde-i18n-de-2.1.1-6.rpm)

Der Befehl init wechselt wie schon gesagt die sogenannten Runlevels. Ich wollte damit eigentlich nur sicherstellen, dass keine Komponente von KDE mehr aktiv war, während dem install-prozess. Eigentlich sollte das zwar auch keine Probleme verursachen, aber es ist sicher besser, das ganze so zu erledigen.
Natürlich musst du zuerst QT-2.3 installieren, klar, sonst geht das ganze nicht, das hatte ich ganz vergessen, aber da bist du ja selbst draufgekommen...

SeeYa grovel
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Jun 2001 19:59   Titel: Re: Kernel und KDE-Update - wie??

Init wechselt nicht nur einfach die Runlevel, sondern ist der erste grundlegende Prozess, der beim Booten gestartet wird. Daher hat er auch immer die PID 1. Alle anderen Prozesse haben in ihm Ihre Wurzel. Man kann ihn auch nicht einfach mit kill beenden.
 

coolhand



Anmeldungsdatum: 03.04.2001
Beiträge: 40
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 08. Jun 2001 7:27   Titel: Re: Kernel und KDE-Update - wie??

@grovel
Und dann einfach mit yast nachinstallieren?

Nun weiss ich aber noch nicht, wie das mit dem Kernel geht??
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy