Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Von der Datei in /boot auf das Module schliessen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
andreas80



Anmeldungsdatum: 22.05.2001
Beiträge: 54
Wohnort: Stp

BeitragVerfasst am: 13. Jun 2001 22:15   Titel: Von der Datei in /boot auf das Module schliessen

Hi,

Da ja seit Kernel 2.4.x die IPCHAINS nicht mehr so wie früher funktionieren hab ich mich mal in diesem Forum umgesehen.
Dabei fand ich folgendes interessantes Posting:

Sebastian Ude schrieb:
>Network packet filtering (CONFIG_NETFILTER)
>'IP: Netfilter Configuration -> ipchains (2.2-style) support' (CONFIG_IP_NF_COMPAT_IPCHAINS)

Bei einem Mandrake 8.0 fand ich im Verzeichnis /boot eine Datei (ich glaub sie hiess "config") in der alle möglichen Kernelkompnenten aufgelistet waren. Dort stand dann immer der Name und dann ein y, n, oder m. Ich gehe mal davon aus, dass ein y ein sozusagen "Enabled" meint ein n "Disabled" und das m für Module steht. Nun hätt ich gern gewusst wie das Module zu CONFIG_IP_NF_COMPAT_IPCHAINS=m heisst. Damit ich es laden kann und der Kernel die IPCHAINS wieder im 2.2-style verwendet. Schätzomativ findet man das Module im ../modules Verzeichnis. Aber im Verzeichnis /net sind dann soviele Module dass ich nicht eindeutig auf das richtige schliessen kann.

Machen möchte ich übrigens foglendes:
Ich möchte 3 Rechner (192.168.0.x (x=1,2,3) mittels einem Linuxrechner (192.168.0.100) ins Internet lassen. Das USB Modem funkt super. Der Linuxrechner ist drinn und kann surfen. Das "Sharing" haut aber nicht hin. Wer so aus dem stehgreif ein paar Zeilen iptables mir zukommen lassen könnte, dem wäre ich zu Dank verpflichtet. Hab nur Suse 6.3 Gateways aufgesetzt und die funktionierten mit IPCHAINS eigentlich einfach.
Hoffentlicht gehts mit dem Module dann auch wieder so...
thx,


Andreas

So nebenbei:
Auf der Mandrake Homepage steht ein schönes Tutorial für die Internetfreigabe (IP, Masquarading, etc) Man lade ein Paket namens pmfirewall herunter und dann antwortet man ein paar mal ja ein paar mal nein und alles geht. - DENKSTE !!!! nenenene wer den Hinweis beim Tutorial (Internetfreigabe bei Mandrake 7.1) überliest der wird nicht zufrieden sein. Installation usw. klappt aber dan wenn man pmfirewall start eingibt dann gibts saures!!!!! Protocol not found ... tja und für das habens dort kein Tutorial und meine ausgedruckten
Hilfedateien (damals für Suse 6.3) liessen mich auch im Regen stehen (bauten ja auf ipchains anstatt auf iptables auf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jun 2001 22:37   Titel: Re: Von der Datei in /boot auf das Module schliess

Das Modul zu "CONFIG_IP_NF_COMPAT_IPCHAINS=m" heisst ipchains.o.
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Jun 2001 22:43   Titel: Re: Von der Datei in /boot auf das Module schliess

@ Andreas

Achso, deine iptables-Zeilen kannst du gerne haben:

echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
iptables -A POSTROUTING -t nat -s 192.168.1.2 -j MASQUERADE

Für ipchains sähe es so aus:

echo 1 > /proc/sys/net/ipv4/ip_forward
ipchains -P forward DENY
ipchains -A forward -s 192.168.1.2 -j MASQ

Beide Beispiele aktivieren Masquerading für die IP 192.168.1.2.
Du kannst bei den '-s'-Optionen von ipchains und iptables selbstverständlich statt einzelnen IP's auch ganze LAN's angeben, oder du richtest eben eine solche Regel für jede IP einzeln ein.

Nur du musst dich schon entscheiden, ob du die Geschichte über ipchains oder iptables realisierst, denn mit beiden (ipchains und iptables) gleichzeitig zu arbeiten ist nicht möglich.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy