Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
OT: Werbung bei Pro-Linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Xaver
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jun 2001 9:56   Titel: OT: Werbung bei Pro-Linux

Hi zusammen!

Waere es nicht moeglich dadrueber abzustimmen, ob Pro-Linux auf seiner Seite Werbung zulaesst und die eingenommenen Gelder hinterher vollstaendig OpenSource-Projekten zu gute kommt?

Ich habe mir mal die Mediadaten von Heise.de angesehen.

Unter "Hauptbelegungseinheiten" steht unter "heise online Homepage" folgendes:

Dezember 2000: 5.750.489 Zugriffe
Januar 2001: 7.211.995 Zugriffe
Februar 2001: 7.033.200 Zugriffe
Maerz 2001: 8.209.220 Zugriffe
April 2001: 7.391.067 Zugriffe
Mai 2001: 8.843.654 Zugriffe

Wenn man den Durchschnitt davon errechnet, erhaelt man 7.406.604,2 Zugriffe im Monat.

Heise hat zwei verschiedene Werbeflaechen in jeweils zwei verschiedenen Groessen.
Die groessten Werbeflaechen kosten 41,00 Euro fuer 1.000 Zugriffe.

Runden wir die obere erhaltene Zugriffszahl auf 7.407.000 Zugriffe auf, so erhaelt Heise jeden Monat allein fuer die eine Werbeflaeche 7.407 x 41,00 EUR = 303.687,00 EUR = 593.960,15 DM.

Sicher, bei Pro-Linux gibt es nicht so viele Zugriffe wie bei Heise. Jedoch wuerde ich mit Sicherheit gut damit leben koennen, wenn Pro-Linux am oberen Rand einen Werbebanner hat, dafuer jedoch OpenSource-Projekten insgesamt eine monatliche Finanzspritze von einigen zehntausend DM zukommt.

Xaver
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jun 2001 12:51   Titel: Re: OT: Werbung bei Pro-Linux

etwas, was ich noch nie hier vermisst habe, ist werbung, was mir bis zu deinem posting noch nicht aufgefallen war.

die aussicht, hier werbung neu zu haben, erfreut mich nicht sehr, selbst wenn sie fuer einen nichtkommerziellen zweck ist.

andererseits kann ich die werbeflaechen ja auch rausfiltern, wuerde also nicht so sehr belaestigt, und wuerde mich an der funktionalitaet meines wrappers erfreuen, von daher ist es eigentlich egal.

viel wichtiger ist mir aber etwas, worauf die macher auch mit recht stolz drauf sind:

kuerzeste ladezeiten durch minimale grafiken

werbebanner wuerden diesen erfolg wohl eher schmaelern.

grundsaetzlich finde ich werbung, ausser samstags bei den dicken dingern, als laestig und freue mich, wenn ich auf informativen seiten davon verschont bleiben kann.

ratte
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jun 2001 13:56   Titel: Re: OT: Werbung bei Pro-Linux

Spielen wir doch mal das Beispiel von Xaver für Pro-Linux durch:

durchschnittliche Hits pro Monat: etwa 1.500.000
Kosten für Werbefläche pro 1000 Hits: 12 EURO

das ergibt monatlich: 12 EURO * 1.500.000 / 1000 = 18.000 EURO
Im Jahr wären das 216.000 EURO Umsatz

Hierfür müsste für Pro-Linux eine Firma gegründet werden (z.B. Lindner und Baader GbR). Der Umsatz muss dann natürlich auch versteuert werden. Eine Firma ohne mindestens einen Beschäftigten sieht natürlich auch ein bisschen dumm aus, also kündigt DEMON bei seinem Arbeitgeber und kümmert sich fortan hauptberuflich um Pro-Linux und programmiert endlich mal das Newsboard V2.0 fertig
Da er sich selbst als Angestellten einstuft, muss DEMON sich auch ein Gehalt + Sozialabgaben zahlen.
Von dem Geld was noch über ist, wird dann der Serverspace für Pro-Linux bezahlt. Da Pro-Linux dann als gewerblich eingestuft ist, kommen noch evt. weitere Kosten auf Pro-Linux zu. Eventuell springt ja auch ein eigener Server heraus.
Sollten dann noch Geldmittel übrig sein, sind hiervon Rücklagen zu bilden; der Rest kann dann evt. als Spende an div. OpenSource Projekte gespendet werden oder ein OpenSource-Entwickler hiermit gesponsort werden.

Fazit:
Besser nicht; stattdessen bestehendes Modell beibehalten. Für die Serverkosten könnte man ja ein Spendenkonto "Pro-Linux" einrichten. Jeder der etwas zur Unterstützung beitragen möchte könnte dann hierauf Geldspenden einzahlen. (Muss nicht viel sein -- Kleinvieh macht auch Mist). Zur Unterstuetzung von Pro-Linux zaehlt auch, mal einen Artikel/Buchrezension/Distributionstest/etc. zu schreiben.
Auf jeden Fall würde dies DEMON viel Arbeit machen, Pro-Linux als Firma aufzuziehen.
Die User würden durch die Werbebanner bestimmt nicht gerade erfreut sein, schliesslich kostet jedes Banner download-Zeit und für Pro-Linux zusaetzlichen Traffic.
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 15. Jun 2001 13:58   Titel: Re: OT: Werbung bei Pro-Linux

BTW hätte ich es fast vergessen: Ich melde mich freiwillig als CTO für Pro-Linux
 

Xaver
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jun 2001 9:25   Titel: Re: OT: Werbung bei Pro-Linux

@ratte:

> "kuerzeste ladezeiten durch minimale grafiken"

Da aendern Werbebanner auch nicht viel dran.


> "werbebanner wuerden diesen erfolg wohl eher schmaelern."

Brauchst Du etwa sehr lange um heise.de aufzurufen?
Es gibt dort nur Probleme mit den Ladezeiten, wenn dort gerade besonders viele User die Seite aufrufen wollen.
Ausserdem brauchen gewoehnlich animierte GIFs sehr lange bis sie geladen werden. Aber man kann ja als Voraussetzung fuer Werbung auf Pro-Linux gfestlegen, dass es _keine_ animierten GIFs sein duerfen.
Und wenn Du Dir mal die Startseite angesehen haettest, dann wuerdest Du merken, dann auch Pro-Linux riesige Grafiken auf seiner Homepage bereits integriert hat.
Es beginnt mit dem riesigen Pro-Linux-Logo ganz oben, geht weiter rechts am Rande wo "Di-Center" und so als Grafik steht. Auch werden die News immer mal durch kleine Bildchen unterstuetzt.

Und bei diesen vielen Grafiken wuerde Dein Browser zusammenbrechen, wenn _ein_ Werbebanner (= eine Grafik) hinzukaeme, waerend er ohne einen Werbebanner schoen schnell laeuft?

Ausserdem koennte man dann noch eine Seite zum Abstimmen erstellen, auf der man abstimmen kann, welche Projekte zu wieviel Prozent unterstuetzt werden sollen.
Und auf dieser Seite koennte man dann ja auch noch mal einen besonders grossen Werbebanner zulassen.



@Descartes:

Wiso sollte nur eine Firma Werbegelder erhalten duerfen?
Es gibt doch auch genuegend private Seiten, die bei sich Werbebanner draufpacken.

Ich stimme mit Dir ueberein, dass es fuer Pro-Linux dann etwas aufwaendiger wird, da Gelder verwaltet und hinterher an OpenSource-Projekte verteilt werden muessen.
Aber wiso sollte deswegen extra eine Firma gegruendet werden.
Desweiteren koennte Pro-Linux - wie Du auch schon selber richtig gesagt hast - fuer das Erstellen des Newsboards 2.0 auch selber etwas Geld einbehalten, sofern sie auch die Software hinter dem Newsboard als OpenSource frei geben wuerden.
Ausserdem gibt es auch in allgemeinnuetzigen Vereinen vereinzelt Personen die hauptberuflich dort eingestellt sind und durch Spenden finanziert werden.

Xaver
 

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Jun 2001 15:31   Titel: Re: OT: Werbung bei Pro-Linux

>@Descartes:
Wiso sollte nur eine Firma Werbegelder erhalten duerfen?<

Vor ein paar Jahren wollte ich eine Software von mir als Shareware vertreiben (heute hasse ich sowas, aber damals war ich noch Jung und dumm Wink ). Ein Bekannter der dies mal versucht hat riet mir aber ab. Du wirst du einem Gewerbetreibenden damit. Das kann durchaus zu einigen der Punkte führen die Descartes aufgezählt hat. Vor allem Steuern. Pro-Linux wäre keine Privat Seite mehr, sie müsste sich dann auch an Gesetzte ganz anders halten. Eine Privat Person kommt oft ungeschoren davon wo Firmen zahlen dürfen.

Zumal: Wer sollte 12 Euro bei Pro-Linux bezahlen? Die wenigsten Linux Firmen können sich doch sowas wirklich leisten auf lange sicht. Baut eure Hoffungen nicht auf Werbung auf, der Online-Werbemarkt schwindet. Noch mag er aktiv erscheinen, aber so ist es nicht.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy