Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
kernel 2.4.5

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
hiTcher
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jul 2001 19:08   Titel: kernel 2.4.5

Hallo alle zusammen,

Hab ein kleines Problem.
Ich hab mir bei suse auf dem ftp-server den neuen Kernel 2.4.5 heruntergeladen.
Hab das Teil installiert, war soweit kein Problem.
Wenn ich nun diesen Kernel starte laeuft meine Soundkarte und XFree nicht mehr.
Bei der Soundkarte denk ich mal liegt es nur an den fehlenden Eintraegen in:

/lib/modules/<kernel version>/modules.dep

Aber mit XFree weiss ich nicht weiter.
Beim starten zeigt er mir an "no screens found".
Jedoch mit dem Kernel 2.2.18 und 2.4.0 laeuft alles.

Ausserdem hab ich mir mal das modules-Verzeichnis vom Kernel 2.4.5 angesehen,
und hab da einige Unterverzeichnisse weniger als bei den anderen Versionen.
Kann es sein das dies der Grund ist warum XFree nicht mehr funzt?

Hoffe es kann mir jemand helfen.
 

LoLa
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jul 2001 19:40   Titel: Re: kernel 2.4.5

hiho

was haste fürne grafikarte?
bei ner geforce bzw den nvidiatreibern solltest die einfach neu instalieren und dann sollt es gehn.

cui
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 01. Jul 2001 20:18   Titel: Re: kernel 2.4.5

Wo auf dem SuSE Server liegt denn Kernel 2.4.5?
Ich finde nur 2.4.4.
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hiTcher
Gast





BeitragVerfasst am: 01. Jul 2001 21:17   Titel: Re: kernel 2.4.5

Hi,

Ich nochmal.
Ja ich hab ne GeForce Karte.(Elsa ERAZOR X2)
Wie werden die Treiber installiert.
Hab in der Richtung keinerlei Erfahrung.

@Stormbringer
Der Pfad ist:

ftp.suse.com/pub/people/mantel/next/RPM

Dort gibt's das Teil.
Hab mir den 'k_deflt-2.4.5-3.i386.rpm' gezogen.
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jul 2001 10:22   Titel: Re: kernel 2.4.5

Also, die "/lib/modules/<kernel version>/modules.dep" wird durch den Aufruf von "depmod -a" beim Booten erstellt (macht SuSE doch noch so, oder?). Wenn Du meinst, die Datei ist nicht OK, dann mach den Aufruf als root mal von Hand.

Allerdings greift depmod halt auch nur auf die überhaupt verfügbaren Module zu. Wenn die fehlen, kann er auch keine Abhängigkeiten auflösen...
 

tr0nix
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jul 2001 21:37   Titel: Re: kernel 2.4.5

Arghs, sorry aber von dem Kernel bin ich krass enttaeuscht.. der hat irgendne Macke scheinbar. Kollege und ich hatten mit dem 2.4.5er (von kernel.org) nur Probleme. Ueberzeugt bin ich vom 2.4.0er...

Nur so meine Meinung ;)

Joel
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Jul 2001 21:59   Titel: Re: kernel 2.4.5

Wenn ihr nur die SuSE-Kernel gewohnt seit, werdet ihr alle von den Standard-Kernel von kernel.org krass enttäuscht sein weil die ganzen SuSE-Goodies die SuSE noch so in die Sourcen mit reinpatcht nicht dabei sind.
Was dann natürlich auch fehlt, sind die ALSA Module für eure Soundkarte (also schnell zum ALSA Project und die entsprechenden Pakete gesaugt, kompiliert und installiert). Desweiteren fehlt natürlich noch ein Kernel-versionsabhängiges nvidia-Kernelmodul. Also noch vom nvidia-Server die neuen Treiber gesaugt und ebenfallst teils kompiliert teils installiert und die Sache sollte Rund laufen.

Ich habe hier mit Kernel 2.4.5 und SuSE und nvidia und ALSA Soundtreiber überhaupt *keine* Probleme (wohingegen der 2.4.0-SuSE in schöner Regelmässigkeit den Partition-Table und die wichtigsten Partitions-Infos gelöscht hatte).
Wer allerdings schon davor zurückschreckt, einen Kernel selber zu backen der sollte es wenn möglich ganz vermeiden einen Kernel upzudaten. Zumal die Änderungen von 2.4.0-SuSE auf 2.4.5 nicht sooooo lebenswichtig sind -- wenn alles wie vorgesehen läuft (bei mir war das nicht der Fall -- ich *musste* den Kernel aus den Vanilla Sourcen selbst backen wenn ich mit Linux auf meinem Rechner arbeiten möchte)

BTW: Zum Thema Linux-Kernel und ALSA ist ein Thread im Hardware-Forum (Stichwort: Soundblaster Live)
 

tr0nix
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jul 2001 11:18   Titel: Re: kernel 2.4.5

Wenn ich das richtig verstanden habe:
"SuSE Kernel" = Kernel + n'paar Dinge die man sonst selbst von Hand reinputten müsste.

Nujo Wink typisch SuSE hald

Joel
 

Floonder
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jul 2001 12:24   Titel: Re: kernel 2.4.5

sali zäme
Ich habe bei meiner Suse 7.1 immer noch den 2.2.18 installiert. Dieser läuft wenigstens. Ist der 2.4.5 besser? Was bringt mir dieser Sprung?

Gruss

Floonder
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 03. Jul 2001 19:14   Titel: Re: kernel 2.4.5

Hi,
hat mich halt doch etwas neugierig gemacht ... und da ich habe es gerade einmal ausprobiert ... einfach beide relevanten Dateien vom o. g. ftp Bereich geladen, in /usr/src den symbolischen Link linux gelöscht, zur Vorsicht linux-2.4.4.SuSE umbenannt (in _linux-2.4.4.SuSE), selbige mit packages, und per yast die Pakete
k_i386-2.4.5-3.i386.rpm & kernel-source-2.4.5.SuSE-2.i386.rpm eingespielt.
Anschließend neu gestartet, und alles läuft fehlerfrei! Keine einzige Fehlermeldung, und nichts weiter angepaßt oder so.
Und das System kommt hoch mit dem Status:
Welcome to SuSE Linux 7.2 (i386) - Kernel 2.4.5 (tty1)
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

hiTcher
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Jul 2001 22:23   Titel: Re: kernel 2.4.5

Hi,

Ich hab mir nun von www.kernel.org den original 2.4.5er Kernel gezogen.
Ich habe die Parameter meiner Hardware entsprechend ausgewaehlt, und dann kompiliert.
Dies ging alles soweit in Ordnung.
Ich kann den kernel booten, reiserfs funzt, die scsi-controller gehen und auch die Netzwerkkarte geht.
Nur die Soundkarte und xfree nicht.
In der Datei 'modules.dep' fehlen die Eintraege fuer 'snd-card-0' u.s.w..
Der Treiber 'emu10k1.o' ist hier vorhanden aber sonst nix.

Vielleicht weiss ja jemand was ich falsch mache oder was ich vergessen habe.
 

Descartes
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Jul 2001 22:40   Titel: Re: kernel 2.4.5

> Ich hab mir nun von www.kernel.org den original 2.4.5er Kernel gezogen.
> ...
> Nur die Soundkarte und xfree nicht.
> In der Datei 'modules.dep' fehlen die Eintraege fuer 'snd-card-0' u.s.w..
> Der Treiber 'emu10k1.o' ist hier vorhanden aber sonst nix.

Einträge der Art "snd-card-0" in /etc/modules.conf weisen auf ALSA Soundkartentreiber hin.

in dem folgenden Thread habe ich das ALSA Installations Prozedere für eine SBLive unter SuSE/Linux mit ALSA beschrieben.

Installation von SBLIVE1024 nicht möglich
http://www.pl-forum.de/cgi-bin/UltraBoard/UltraBoard.pl?Action=ShowPost&Board=011&Post=493
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy