Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
./configur make make install

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Funky
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jul 2001 13:09   Titel: ./configur make make install

Hi..

ihr könnt mir bestimmt erklären, was eigentlich während der drei Schritte configure/make/make install passiert. Wohin der jeweilige Code geschrieben/installiert wird und welcher Platz nomalerweise für die Sourcedateien genommen werden sollte... kann ich die Sourcedateien nach der Installation löschen ?

Gleiche Frage bei RPM's. Wohin ablegen ? Wo sind die nach der Installation ? kann ich die Sourcedateien dann löschen ?

Vielen Dank und viele Grüße Funky
 

Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Jul 2001 14:36   Titel: Re: ./configur make make install

./configure erstellt ein Makefile. Das ist eine Datei, in der Anweisungen enthalten sind, wie etwas zu übersetzten ist. Dazu "untersucht" das configure Skript Dein System nach vorhandener Software, die von der zu installierenden Software benötigt wird. Wird diese nicht gefunden, bricht das Skript it einem Fehler ab.
Dazu kannst Du dem configure Skript auch Optionen übergeben (./configure --help | less). Eine Option wäre, wohin das Programm installiert wird (z.B. /usr/local).

Dabei gehen ausführare Datreien nach bin (oder sbin, in unserem Beispiel also /usr/local/bin), Bibliotheken nach lib (/usr/local/lib), man pages nach man usw.

Das configure skript ist der einzig wirklich Spannende Teil und der Grund, warum Binary Pakete verlieren - Du kannst ein Programm Deinen Bedürfnissen anpassen - bei einem rpm, tgz oder dep weißt Du nie, mit welchen Optionen ein Programm übersetzt wurde.

Ein grobes Beispiel (ich weiß nicht, ob Proftpd diese Optionen wirklich hat):

Wir übersetzten proftpd. Das Programm soll in /usr/local landen, aber die man pages nach /usr/share/man und die Konfigurationsdateien nach /etc/proftp. Außerdem wollen wir keine Unterstützung für PAM, aber für SSL

./configure --prefix=/usr/local --sysconfdir=/etc/proftp --mandir=/usr/share/man --disable-pam --enable-ssl

Sollte das configure Skript jetzt z.B. kein ssl finden, so würde es abbrechen. Findet es die PAM Bibliotheken, würde es diese ignorieren (hätte wird kein --disable-pam angegeben, wäre die Option mitinstalliert worden.)

"make" ist dann der eigentlich Übersetzungsvorgang - das Compilieren.

make install installiert dann die übersetzen Dateien in die richtigen Verzeichnisse.

make clean entfernt die fertig übersetzten Codeteile wieder aus dem Quellverzeichnis (nicht die installierten).

"saubere" Software wie z.B. der Großteil der Gnome-Quellen hat auch ein "make uninstall", das die installierten Programme wieder löscht.
 

woodghost
Gast





BeitragVerfasst am: 26. Jul 2001 21:27   Titel: Re: ./configur make make install

hey danke, jetzt weis ich auch mal darüber bescheid was das ding eigentlich macht Wink
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy