Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
redhat 7.1 bootproblem, fsck

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bm
Gast





BeitragVerfasst am: 13. Aug 2001 19:33   Titel: redhat 7.1 bootproblem, fsck

hi,
also ich habe redhat 7.1 und ein riesen problem..
nachdem ich redhat installiert und etwas konfiguriert hatte bootete das system schon nach dem ersten shutdown nicht mehr. es erscheint diese fehlermeldung:

"Checking root filesystem
/ contains file system with errors, check forced.
Error reading block 3145917 (Attempt to read block from filesystem resulted in shirt read) while doing inode scan.

/: UNEXPECTED INCOSISTENCY; RUN fsck MANUALLY
(i.e., without -a or -p option)
[FAILED]
*** An error occurred during the file system check.
*** Dropping you to a shell; the system will reboot
*** when you leave the shell
Give root password for maintenance
(or type Control-D for normal startup):"

wenn ich dann das rootpwd eingeb erscheint:

"(Repair filesystem) 1#"

dann hab ich die möglichkeit was einzugeben... hab aber keine ahnung was.
hab mal einfach fsck eingegeben, aber dann kam nur eine versionsausgabe o.ä.
bin jedenfalls nicht vorangekommen und das system ist jetzt unbrauchbar.

wäre nett wenn mir jemand hilft.. thx
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 13. Aug 2001 19:37   Titel: Re: redhat 7.1 bootproblem, fsck

Gib dort einfach: fsck <Partition> ein. etwa in der Art fsck /dev/hda3.
Du solltest aber vorher erst die ManPages dazu lesen!!!!.

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

bm
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Aug 2001 17:00   Titel: Re: redhat 7.1 bootproblem, fsck

ging eigentlich.. aber nach einem fünftel lief es nicht mehr weiter.
ich will jetzt die ganze platte von dort aus formatieren. bekomm das aber nicht hin.
linux hat die ganze platte für sich und ich hab noch eine andere hdd im pc.
hab versucht über die andere platte auf der win läuft mit fdisk die linuxhdd zu löschen, aber das wird nicht zugelassen.
kann mir jemand sagen wie ich das machen könnte? von dieser linuxcmdprompt vielleicht?
thx
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 16. Aug 2001 17:55   Titel: Re: redhat 7.1 bootproblem, fsck

Es gibt ein Tool namens xfdisk - das löscht so ziemlich alles.
Zieh' es Dir von http://www.ermlich.org/ftp/tools/

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

melody_lee
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Aug 2001 19:34   Titel: Re: redhat 7.1 bootproblem, fsck

Mach Dir doch unter win mittels "rawwrite.exe" einfach einen Satz bott/root-disketten, von Floppy booten, auf Anfrage die root-diskette (heisst rescue.img, wenn ich das richtig in Erinnerung hab" eilegen, einloggen, fdisk aufrufen und fertig.
Wenn Du die Partition wirklich platt machen willst.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy