Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
platte voll ohne grund

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
david
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Aug 2001 14:27   Titel: platte voll ohne grund

Seid gegrüsst!
Ich hab Mal ne kleine Frage:
Undzwar besitze ich Debian/GNU Linux 2.2
mit gem Kernel 2.4.1 .
ich habe es auf meiner 1.2 Gb grossen Platte installiert und danach ca. 520 Mb
frei gehabt. Nach ein paar wochen ganz normaler arbeit bekomme ich plötzlich eine Fehlermeldung:
No space left on device.
Und dass ohne das ich irgend ein Programm installiert hätte!. Daraufhin habe ich alles platt gemacht und neu installiert, aber nach ein paar tagen hatte ich wieder das gleiche problem. Abends hatte ich noch ganz normal gearbeitet und ca. 500 megs frei. Am nächsten
Morgen aber gar nichts mehr!
Weiss jemand, woran das liegen könnte ?
Ich bin schon kurz davor, wieder windoof zu installieren. (das frisst zwar auch die ganze Platte, lässt sich aber dabei mehr Zeit )
 

ratte
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Aug 2001 17:51   Titel: Re: platte voll ohne grund

um mal eine uebersicht zu bekommen, welche verzeichnisse wieviel platz verbrauchen, mach mal folgendes:

cd /
du -sh * | less

IMHO ist es dein /var dass vollgeblasen ist, aufgrund von loggings.

ratte
 

Max
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Aug 2001 9:48   Titel: Re: platte voll ohne grund

logs sind schnell voll...

Habe mal nicht aufgepasst und einen Daemon noch auf debug stehen gehabt.
Er hat ca.4 Minuten gebraucht um an die 2 GB-Grenze zu knallen.
Wenn man dann noch so was hat wie logrotate ist Ruck-Zuck die Platte voll.

Gruss Max
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy