Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
modules.conf Einstellungen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Flo
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Aug 2001 17:15   Titel: modules.conf Einstellungen

Hallo,
wenn ich ein Programm starte, das auf die Treiber lm_sensors zugreift, dann muss ich vorher immer die Module mit insmod laden. Welche Eintragungen muss ich in modules.conf vornehmen, dass das automatisch funktioniert? Wäre super, wenn jemand mit Suse 7.1 seine modules.conf kopieren könnte.

Danke
Flo
 

klaus Schäfer
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Aug 2001 5:57   Titel: Re: modules.conf Einstellungen

Hallo,
ich weiß zwar nicht, was in die modules.conf reinmuß aber bau den insmod-befehl doch
einfach in die boot.local ein /sbin/init.d/boot.local, dann wird das Modul beim
booten geladen.

Gruß Klaus
 

hjb
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 15.08.1999
Beiträge: 3236
Wohnort: Bruchsal

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2001 6:27   Titel: Re: modules.conf Einstellungen

Hi,

modules.conf ist, wie der Name schon sagt, eine Konfigurationsdatei. Sie hat keinen Einfluß darauf (na gut, einen indirekten), welche Module geladen werden.

Module werden entweder automatisch geladen oder durch Aufruf von modprobe in init-Skripten. Bei mir habe ich es in /etc/rc.d/boot.local eingetragen. Bei der Installation von lm-sensors wird ein Skript-Fragment erzeugt, das man einfach da rein kopieren kann.

Gruß,
hjb
_________________
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen MSN Messenger

Flo
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Aug 2001 10:10   Titel: Re: modules.conf Einstellungen

Danke für Eure Tips. So müsste es schon funktionieren. Aber wenn ich die Module in rc.local eintrage, dann werden sie aber doch bei jedem Booten geladen und werden dann wohl auch im Speicher bleiben. (Höchstens man löscht sie mit einem cron-Eintrag nach einer bestimmten Zeit.) Das optimale für mich wäre, wenn die Module nur geladen werden, wenn ich ein Programm starte, das auf die Treiber lm_sensors zugreift. Geht das vielleicht mit dem neuen devfs Dateisystem?

MfG
Flo
 

Lexua
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Aug 2001 11:42   Titel: Re: modules.conf Einstellungen

Sind in BGH die Tips ausgegangen ?
 

klaus Schäfer
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Aug 2001 12:23   Titel: Re: modules.conf Einstellungen

Hallo,
dann pack doch den modprobe-befehl mit dem aufruf deines Programmes in
einen kleinen script. Nachfolgend ein Beispiel
#!/bin/bash
modprobe dein-modul
/irgend/wo/dein-programm
rmmod dein-modul

Dann ist das Teil nach dem Programm-ende auch wieder weg.
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Aug 2001 12:40   Titel: Re: modules.conf Einstellungen

Das automatische Laden von Modulen funktioniert ueber einen "alias char major xyz modulname"-Eintrag in der modules.conf.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy