Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
printcap(LPD) nach printer.conf (cups) convertieren

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
linuxfreund



Anmeldungsdatum: 24.08.1999
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2001 8:53   Titel: printcap(LPD) nach printer.conf (cups) convertieren

Hallo Linuxgemeinde !

Wir möchten gerne einen Linuxprintserver, der derzeit mit LPROld läuft auf Cups umstellen. Nun ist es allerdings sehr nervig, wenn ich die ganzen eingerichteten Drucker (ca. 150) für den Cups neu anlegen müsste...

Gibt es ein Tool oder eine andere Möglichkeit eine bestehende printcap in eine printer.conf (für Cups) zu konvertieren ?

Noch eine Frage: Gibt es eine einfache Möglichkeit, alle eingerichteten Drucker als "Windowsdrucker" via SAMBA zur Verfügung zu stellen, ohne dass ich alle händisch anlegen muss

many thanks to all the helpful people ,-)

Linuxfrend
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2001 9:55   Titel: Re: printcap(LPD) nach printer.conf (cups) convertieren

Verstehe ich das jetzt richtig: Es hängen 150 Drucker an einem Printserver? Oder hängen 150 Clienten an dem Printserver? Also wenn zweiteres richtig ist, muss der Drucker-queue unter Cups ja nur genauso heissen wie zuvor. Über Samba können alle Drucker einfach gleichzeitig freigegeben werden:

# NOTE: If you have a CUPS print system there is no need to
# specifically define each individual printer.
# You must configure the samba printers as "Generic PostScript Printer"
# on your Windows clients.
# If you wish to configure the printers directly on the Windows clients
# (i.e. use the windows drivers on the clients) you must swap the
# 'print command' line below with the commented one.
[printers]
comment = All Printers
path = /var/spool/samba
browseable = yes
# to allow user 'guest account' to print.
guest ok = yes
writable = no
printable = yes
create mode = 0700
# =====================================
# print command: see above for details.
# =====================================
print command = lpr-cups -P %p -o raw %s # using client side printer drivers.
print command = lpr-cups -P %p %s # using cups own drivers (use generic PostScript on clients).
lpq command = lpstat -o %p
lprm command = cancel %p-%j
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

linuxfreund



Anmeldungsdatum: 24.08.1999
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 03. Sep 2001 11:00   Titel: Re: printcap(LPD) nach printer.conf (cups) convertieren

Hallo Thomas !

Ja, Du verstehst das schon richtig, dass ca 150 Drucker von der Linuxmaschine angesprochen werden (via Eintrag in der printcap, die den Druck an einen "richtigen" Printserver weiterleitet).

Das Problem ist, dass auf der Linuxmaschine eine Anwendung läuft die alle Drucke über diese printcap mit einem lpr-Commando abschickt..... und das sind dann eben 150 verschiedene Drucker.... die natürlich an einen eigenen Printserver hängen; die Linuxmaschine verwaltet also nur die Queues.

Wir wollen nun dieses System von LPROld auf Cups umstellen und ich suche nach einer einfachen Möglichkeit, die in der Printcap eingetragenen Drucker in die neue printer.conf (Cups) zu migrieren.

Desweiteren sollen, diese Queues dann nicht nur unter Linux zur Verfügung stehen, sondern auch via SAMBA als Windowsdrucker ansprechbar sein.

Vielen Dank für die schnelle Antwort

Linuxfrend
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy