Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
DSL und GMX

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Andy+E
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Sep 2001 15:42   Titel: DSL und GMX

Hi,
habe mit ne neue Platte gekauft und Suse 7.0 neu installiert. Geht alles, nur kann ich irgendwie nicht auf den Gmx -server zugreifen. Ich kann ihn weder anpingen noch mit Evolution mails abholen. Ich weiss, so einen Threat gab es hier schon mal, aber in dem habe ich keine Lösung gefunden.
Ich habe alles genauso eingestellt wie bei der alten installation und das Beste ist, mit fetchmail kann ich die mails ganz normal abholen.

Mehr kann ich dazu nicht sagen. DSL habe ich genau so eingerichtet wie unter www.adsl4linux.de beschrieben. (mit Kernel 2.4 und pppoe)

Andy
 

stingway



Anmeldungsdatum: 06.07.2001
Beiträge: 164

BeitragVerfasst am: 07. Sep 2001 15:52   Titel: Re: DSL und GMX

Hmm, benutzt du den Linux rechner als Router ?

Kommst du auf gmx.de per Webbrowser ? - Wenn nciht, probiere einfach mal gamecom.de oder gamigo.de!

Wenn dabei das selbe Symtom auftritt, hat es mit der MTU zu tun!
_________________
System: SuSe 7.0 - Kernel 2.2.16 - Textkonsole
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Andy E
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Sep 2001 18:52   Titel: Re: DSL und GMX

Hi,
die Homepages gehen alle, auch gmx und gamigo. Ich kann nur nicht auf pop.gmx.de und mail.gmx.de zugreifen.

Was beudeutet MTU ? In der /etc/ppp/options steht:

mru 1492
mtu 1492

Auf welchen wert muss man mtu normalerweise stetzen ?

Wie gesagt, mit fetchmail geht es. Komischerweise kann ich zwar mit dem Webbrowser auf gmx zugreifen, das anpingen geht jedoch nicht. Nein, ich lade die Seiten nicht aus dem Cache

Andy
 

Andy E
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Sep 2001 18:40   Titel: Re: DSL und GMX

Ach so, ich benutzt keiner Router oder sowas.
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Sep 2001 19:58   Titel: Re: DSL und GMX

@ Andy

MTU und MRU sind die "Maximum Transfer Unit" und "Maximum Recive Unit" Werte, d.h. die maximale Grösse für ein zu empfangenes / zu versendenes Paket.

Der Optimale Wert hängt stark vom Anwendungsfall ab.

Bei telnet o.ä. arbeitest du mit einem kleineren Wert (ca. 576) am angenehmsten, bei datenlastigen Protokollen wie FTP ist ein grösserer Wert zu empfehlen.

Experimentiere einfach mal mit verschiedenen Werten in den pppd-Optionen; ich persönlich finde beim Surfen einen kleineren Wert (576) am angenehmsten.

Hinzu kommt noch, dass soweit ich weiss die Pakete beim Router deines Providers extra gebrochen werden müssen, wenn du mit einem grösseren MTU-Wert als deine Gegenstelle arbeitest, was unnötig Performace kostet (am besten mal beim ISP anrufen und den empfohlenen Wert erfragen).


> Komischerweise kann ich zwar mit dem
> Webbrowser auf gmx zugreifen, das
> anpingen geht jedoch nicht.

Verwundet mich nicht.

Es ist eine Leichtigkeit, ICMP echo-requests zu blocken ...

Nicht jeder Server, der nicht auf pings antwortet, ist down !
 

Andy E
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Sep 2001 14:01   Titel: Re: DSL und GMX

Jetzt geht es wieder.
Lag wohl irgendwie doch an gmx, obwoh ich ja mit fetchmail die mails holen konnte.
Naja, trotzdem danke

Andy
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy