Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Grafikkarte: Entscheidung des Lebens :-)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
samtro
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Sep 2001 14:23   Titel: Grafikkarte: Entscheidung des Lebens :-)

Hallo ,

habe eine alte Grafikkarte (Matrox Mystique 4MB) laufen. Sehr guter 2D-Bildqualitaet! Aber die Divx-Filme
Na ja, habe eine GeForce 2 MX400 mit 64 DDRAM und TV-Out fuer 140,- DM gekauft.

2D-Qualitaet unter Win200: fasst genauso gut wie Mystique, bei Div-x Filmen deutlich besser.
Aber unter Linux
- Fonts sind kleiner geworden ( unter SUSE7.2 und Mandrake 8.0) warum ???
- Divx-Filme mit avifile noch schlechter als mit Mystique !!!

Treiber von nVidia-Seite haben nichts gebracht. Umsteigen aud Windows moechte ich eigentlich nicht.


Nun moechte ich die Karte verkaufen und eine der folgenden kaufen:

a) ATI - Radeon VE - 32 SDRAM - TV-Out - 155DM - bulk
b) ATI - Radeon VE - 32 DDRAM - TV-Out - 195,- DM -bulk
c) Matrox - G450 LX Dual Head -16 SDRAM - TV-Out - 179,- DM -bulk - ohne TV-Adapter
d) Matrox - G450 Dual Head - 32 DDRAM -TV-Out - 155,- DM -bulk - mit TV-Adapter


Meine Anwendungen:
- Office
- Internet
- Programmierung
- Divx-Filme
- keine Spiele !!!!!!!!!!

1) - Hat jemand Erfahrungen mit nVidia, ATI und Matrox Grafikkarten unter Linux?
2) - wie ist 2D-Qualitaet bei den Karten? kleine Fonts?
3) - wie ist es mit TV-Ausgang?
4) - Welche der Karten wuerdet ihr empfehlen?


Vielen Dank fuer jeden Antwort!!!
 

Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Sep 2001 15:46   Titel: Re: Grafikkarte: Entscheidung des Lebens :-)

Ich hab ne Ati Radeon32DDR und bin super zufrieden. DRI (3D) klappt und auch ansonsten alles super. Filme (mplayer) kein Problem. Bin aber kein Spieler, kann also zur 3D performance nichts sagen.

Fonts sind so, wie ich sie eingestellt habe - meistens TrueType Arial 9-12pt. und werden absolut sauber dargestellt (bin aber kein DTP Mensch oder Graphiker, deshalb mögen mir essentielle Nuancen nicht aufgefallen sein). Benutze kein Antialiasing.

Was allerdings Darstellungsqualität angeht, sind die Radeonkarten wie auch die nvidia Karten den Matrox eindeutig unterlegen - unter Win wie unter Linux/BSD. Sollte das Deine oberste Priorität sein, empfehle ich eine gebrauchte G400 Dual Head abzugreifen. Ob die Videoperformance schlechter ist, wage ich zu bezweifeln, weiß es aber nicht.

Und die G200/G400 werden auch Hardware 3D unterstützt, was einiges angenehm macht, auch als Nichtspieler. Wenn sie auch nicht die Performance einer Radeon oder gar GForce haben.

Die Matroxtreiber kommen von Matrox selber - die Firma zeigt also ein wenig Angagement, sollte das ein Kriterium sein. Wenn Du auf Videoaufnehmen stehst, empfehle ich ne Marvel G400. Damit kannst Du auch unter Linux Videoaufnehmen in Hardware MJPEG. Infos unter marvel.sourceforge.net (Videotreiber sind nicht von Matrox).

Wie die Unterstützung der G450 ist, weiß ich nicht. Gerüchteweise sind das die gleichen Treiber wie für die G400, aber da mach Dich erstmal schlau.

Und ? jetzt schlauer ? Surprised)

Risikofaktor ist halt Videowiedergabe, wobei ich nicht glaube, das die Karte da so einen großén einfluß drauf hat. Weiß es aber wie gesagt nicht wirklich.

Viel Spaß
 

Michael
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Sep 2001 16:42   Titel: Re: Grafikkarte: Entscheidung des Lebens :-)

Es haengt auch vom restlichen System ab. Ein PII 300 auf einem alten AGP 1x Board bremst eine moderne Hochleistungsgraka nur aus. DivX wird rein softwaredecodiert, eine neue Grafikkarte duerfte da nicht viel zu beitragen. Bei der 2D Leistung der Karten hat sich sowieso nicht mehr viel getan, das ist ausgereizt. Nur in 3D gibt es noch grosse Fortschritte.
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 18. Sep 2001 17:23   Titel: Re: Grafikkarte: Entscheidung des Lebens :-)

@ Michael

> DivX wird rein softwaredecodiert

Nicht ganz korrekt.

avifile beispielsweise kann YUV-Daten per Xv-Extension & Offscreen Image Support in einen Overlay schreiben ("hardware scaling"), was man hardwarebeschleunigt nennen könnte und auf jeden Fall deutlich zur Performance beiträgt.

Diese Methode ist aber nicht in allen (aber mittlerweile in den meisten - im aktuellen CVS auch für die 3dfx-Karten) XFree-Treibern implementiert, was in die Entscheidung beim Grafikkartenkauf mit einfliessen kann.
 

Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Sep 2001 17:40   Titel: Re: Grafikkarte: Entscheidung des Lebens :-)

mplayer und Radeon unterstützen bei mir sdl, sdl:dga und xv als Videoausgabe. Was immer das heißen mag. Denke aber mal, das gilt auch für alle anderen Karten.
 

Bazant
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Sep 2001 6:55   Titel: Erfahrung mit nVidia Quadro2 MXR (Elsa Synergy III)

Ich habe eine Elsa Synergy III mit dem nVidia Quadro2 MXR.
Zwei Bildschirme laufen auch Problemlos daran.
Nach der Installation der nVidia-Kernelmodule und etwas probieren läuft das Ding bei mir weit schneller als unter Win-Anwendungen.
Mein erster Gedanke war: *staun*
Habe nur keine Ahnung, ob du die Investition von ca. 850,- DM machen willst - für mich notwendig, da ich Construcion, Raytracing/Rendering unter Win praktiziere.

ich hoffe, daß ich helfen konnt Wink
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy