Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Kernelbaufragen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ceroe



Anmeldungsdatum: 14.03.2001
Beiträge: 51
Wohnort: 35396 Gießen

BeitragVerfasst am: 27. Sep 2001 9:31   Titel: Kernelbaufragen

Hi zusammen,

einen wunderschönen Tag wünsche ich. Habe kurze kleine Fragen an Alle, die es interessiert.

1.)

ich habe auf einem PC den Kernel 2.4.10 kompiliert und dabei die Option
[*] Set version information on all module symbols
gesetzt.

Nun musste ich leider die Capi-Geschichten für passive ISDN-Karten neu kompilieren und nun erhalte ich bei dem Aufruf von
depmod -ae
eine Auflistung von unresolved symbols. Die Module funktionieren aber einwandfrei. Ist das jetzt ein potentielles Problem.

2.)

Kann mir überhaupt jemand mal erklären, wofür diese Option (siehe oben) wirklich gut ist. (Bitte jetzt nicht sagen, ich solle die Help dazu lesen. Das habe ich natürlich gemacht, jedoch erkenne ich denn Sinn nicht.)

3.)

Als ich die Capi-Treiber neu kompilierte, fiel mir auf, dass sich eine Includedatei des Kernels entscheidend veränderte: /usr/src/linux/include/linux/timer.h

Ich habe, damit ich überhaupt kompilieren konnte, die timer.h des Kernel 2.4.4 verwendet. Darf man das?

Ich denke, jeder, der AVMs Capi benutzen will, wird die selben Probleme haben, daher wende ich mich an Euch, dann gibt es vielleicht eine Lösung für alle Betroffenen

Viel Spaß noch beim Posten

Gruß
Roessi
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Sep 2001 10:59   Titel: Re: Kernelbaufragen

Daher hast Du wahrscheinlich Deine unresolved symbols. Du hast eine Kernel "fremde" include Datei verwendet (fremd=aus altem Kernel in diesem Fall).

Was die Funktion soll weis ich nicht, ich nehme sie immer raus. Wenn die Capi nicht mit 2.4.10 übersetzen will, hilft nur warten, bis es eine neue Version gibt (ich gehe davon aus, das Du die aktuellste Capi hast) - und, wenn das zu lange dauert, mal anfragen (Mailingliste o.ä.).

Im allgemeinen machen unresolved symbols aber keinen Ärger.
 

Christian Roessner
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Sep 2001 11:39   Titel: Re: Kernelbaufragen

Hi,

ah ja. ganz herzlichen Dank. Dann bin ich beruhigt. Ich habe in der Tat schon eine Nachricht direkt an AVM gesendet. Mal sehen, ob die was sagen.

Gruß
Christian

P.S.: Ich habe die Funktion inzwischen auch wieder heraus genommen und kompiliere gerade neu
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Sep 2001 13:11   Titel: Re: Kernelbaufragen

Diese Option erlaubt (grob gesagt) nach einem Kernelupdate alte Module, die auch mit CONFIG_MODVERSIONS compiliert wurden, weiterzuverwenden.

Soetwas macht in der Regel höchstens Sinn, wenn man closed-Source-Module einsetzen muss, die man nach einem Kernelupdate nicht einfach für die neue Kernelversion neu übersetzen kann.
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Sep 2001 13:12   Titel: Re: Kernelbaufragen

> Im allgemeinen machen unresolved symbols
> aber keinen Ärger.

Machen sie wohl.

Du wirst die betreffenden Module schlicht und einfach nicht laden können ...
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy