Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
PL-OT: SCO OpenServer Frage

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Anonymer User
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Okt 2001 8:53   Titel: PL-OT: SCO OpenServer Frage

Hallo,
vielleicht kann mir ja hierzu jemand helfen ...
Habe SCO OpenServer 5.0.5 als "Demo"-Version (Beilage zum gleichnamigen Buch).
Die Installation klappte soweit, der Rechner läuft.
Nun habe ich aus dem Internet die Slackwarebestandteile Samba und Apache heruntergeladen und installiert.
Beide lassen sicher per Aufrufe: /etc/init.d/samba start bzw. /etc/init.d/apache start auch starten.
Aber wo müssen diese eingetragen werden (und auch wie), damit sie beim Starten des Systems automatisch gestartet werden?

Vielen Dank!
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Okt 2001 9:09   Titel: Re: PL-OT: SCO OpenServer Frage

Bei SCO OpenServer sind Runlevel 3 und 4 Multiuser mit Netzwerk, Runlevel 0, 1, 2, 5 und 6 sind zum Runterfahren bzw. ohne Netzwerk definiert. Dementsprechend die Links in den rc-Verzeichnissen der Runlevel anlegen:

code:

for i in /etc/rc3.d /etc/rc4.d ; do
cd $i
ln -s ../init.d/samba S98samba
ln -s ../init.d/apache S98apache
done

for i in /etc/rc0.d /etc/rc1.d /etc/rc3.d /etc/rc5.d /etc/rc6.d ; do
cd $i
ln -s ../init.d/samba K01samba
ln -s ../init.d/apache K01apache
done



Kannst die Reihenfolge natüröich über die Nummern auch anders setzen.

Jochen
 

Anonymer User
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Okt 2001 11:14   Titel: Re: PL-OT: SCO OpenServer Frage

Hallo Jochen,

Danke für die Antwort!!!
Habe ich das denn nun richtig gemacht? (möchte halt nur ungern neu starten, ohne zu wissen, ob er sich ggf. aufhängt ...).
In /etc/init.d waren nur die Verzeichnisse rc0.d rc1.d und rc2.d vorhanden.
Habe ein Verzeichnis rc3.d erstellt, und in jenem symb. Links auf die Startdateien gelegt:
( ln -s /etc/init.d/samba S98samba) - selbiges für apache.
Anschließend in /etc/init.d/rc0.d symb. Links wie folgt angelegt:
ln -s /etc/init.d/samba K01samba - selbiges für apache.

War das so richtig, oder was ist habe ich falsch gemacht?
Weitere Frage: woher "weiß" das System beim Ausführen während des Startvorgangs, was die Startsequenz ist, und was bspw. die Beendigungssequenz ist?

Viele Grüße
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Okt 2001 12:21   Titel: Re: PL-OT: SCO OpenServer Frage

Ups! Sorry, mein Wissensstand war leicht veraltet (5.0.2). Musste mir gerade selber einen 5.0.5-Server ansehen. (Die OpenServer sind hier fast ausgestorben.)

Also: Du hast unter /etc die Verzeichnisse rc0.d, rc1.d und rc2.d und das Verzeichnis /etc/init.d. In das letzte kommen die Skripte apache und samba.

Aus den anderen lässt Du symbolische Links (ln -s) auf die Skripte in /etc/init.d zeigen, und zwar in rc0.d und rc1.d mit Namen K01apache und K01samba, in /etc/rc2.s mit Namen S98apache und S98samba.

Wenn der Rechner bootet (per Default Runlevel 2), geht er in /etc/rc2.d alle Skripte durch, die mit K beginnen (Kill-Skript) und ruft sie mit dem Argument "stop" auf. Dann ackert er alle Skripte ab, die mit S beginnen (Start-Skript). Die bekommen als Argument ein "start" mit. Die Reihenfolge der Abarbeitung der Skripte wird durch die zwei Ziffern nach S bzw. K festgelegt, kleine Zahlen = frühe Abarbeitung und grosse Zahlen = späte Abarbeitung. Beispielsweise sollte das Netz schon stehen, bevor apache und samba gestartet werden...

Das gleiche gilt auch für die anderen Runlevel. Schau Dir mal die /etc/inittab an, da siehst Du, was für welche Runlevel abgearbeitet wird.

Solltest Du mal den Rechner so verkonfigurieren, dass er beim Booten hängenbleibt, kannst Du beim Bootvorgang (wenn Du den Loader mittels Return gestartet hast) in den Single-User-Mode gehen und unter /etc den Schaden beheben.

Jochen
 

Anonymer User
Gast





BeitragVerfasst am: 02. Okt 2001 13:08   Titel: Re: PL-OT: SCO OpenServer Frage

Danke Dir, Jochen!!!
Jetzt habe ich es verstanden, und was ich gemacht habe, war also "intuitiv" richtg ....

Heute abend werde ich ihn dann einfach, zum testen, einmal neu starten, und sehen, was passiert.

Danke schön!!!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy