Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
ext3 ... und es will nicht :(

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
equal
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Okt 2001 0:05   Titel: ext3 ... und es will nicht :(

Ich krieg langsam die Kriese:

- Kernel ist gepacht 2.4.10 und installiert
- e2fsprogs-1.25 installiert <- keine fehler
- util-linux-2.11k installiert <- keine Fehler
-> reboot

Fehler:
swapon: Ungültige Option -- >>e<<
Aufruf: swapon [-hV]
swapon -a [-v]
~
~
###############
Dann checkt er nun JEDEN Neustart die Platte

Danke
 

Sebastian Ude
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Okt 2001 12:52   Titel: Re: ext3 ... und es will nicht :(

Du hast auf deinem alten ext2-Dateisystem schon mit

tune2fs -j [Device]

ein Journal angelegt ?
 

equal
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Okt 2001 13:00   Titel: Re: ext3 ... und es will nicht :(

ja hab ich ...
wenn ich es nochmal versuche kommt irgendwas mit
Permission denied
 

Coogee
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Okt 2001 11:23   Titel: Re: ext3 ... und es will nicht :(

Die Fehlermeldung hat ja eigentlich nichts mit ext3 zu tun. "swapon" wird zum Mounten der Swap-Partition verwendet, und die kann man nicht ext3-formatieren.
Vielleicht falsche Einstellungen in /etc/fstab ?!?
 

equal
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Okt 2001 13:05   Titel: Re: ext3 ... und es will nicht :(

Ok .. das ist dann ein anderes Problem ...

muß in der fstab etwas bearbeitet werden ?
ext2 zu ext3 ???

warum checkt er jedesmal beim booten .. das ist ja nervend - ext3 sollte doch gerade das verhindern
???????????

^ Große Fragezeichen über meinem Kopf Wink
 

Hansi
Gast





BeitragVerfasst am: 07. Okt 2001 19:04   Titel: Re: ext3 ... und es will nicht :(

Hallo!

Hmm... das scheint leider ein bekanntes Problem zu sein, für das es noch keine Lösung gibt. Wenn beim Versuch, das Journal anzulegen, weiterhin "Permission denied" kommt, stell AUF KEINEN FALL in der fstab auf ext2 um! Wenn doch, dann kann das Dateisystem u.U. beschädigt werden, und es kommt jedesmal zum fsck. Auf der ext3-Mailingliste steht, daß bereits andere Leute einen ähnlichen Fehler hatten - man legt ein Journal an, aber sdas Dateisystem verhält sich weiter wie ext2. Bei einem neuen Veruch mit tune2fs -j kommt das berüchtigte "Permission denied" - und das angelegte .journal läßt sich auch nicht mehr löschen, nicht mal mit debuge2fs!
Da hilft wohl erstmal nur abwarten... das Problem ist spezifisch mit Kernel 2.4.10-

komisch nur, daß es bereits auf 3 Rechnern hier geklappt hat, nur bei einem und ausgerechnet der root-Partition gehts net... aber gut, irgendwie gehts immer, und wenn als ext2. Tip: einmal e2fsck gründlich drüberlassen und tune2fs -O ^has_journal ausführen, um es wenigstens als ext2 wieder voll benutzbar zu machen.

Viele Grüße,

Hansi
 

Hansi
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Okt 2001 21:09   Titel: Re: ext3 ... und es will nicht :(

Hallo!

Noch ein aktueller Nachtrag zu dem e3fs-Problem... um das vorerst zu lösen, hab ich Kernel 2.4.7 + ext3-Patch genommen, installiert und e2fsprogs 1.25 neu kompiliert. Danach das Journal angelegt - geht ohne Probleme, aber dafür war das Journal plötzlich doppelt auch in lost+found drin - der 2.4.10er Kernel scheint da viel Mist gebaut zu haben. Einge fscks später und mit Versuchen, die inode mittels debugfs zu löschen (nürtliche Befehle: kill_file, clri, freei), ging das dann auch... aber kostet schon Nerven. Kann daher nur abraten, unter 2.4.10 neue e3fs-Partitionen anzulegen. WENN MAN DANACH AUF 2.4.10 WECHSELT, MACHT DAS KEINE PROBLEME! Nur anlegen sollte man ein Journal nicht mit diesem Kernel - und schon gar nicht fürs root-Dateisystem

Viele Grüße,

Hansi
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy