Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
KDE 2.2.1 gefriert
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Floonder
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2001 6:59   Titel: KDE 2.2.1 gefriert

Sali zäme

Ich weiss langsam nicht mehr was machen. ich habe Suse 7.2 eine Athlon 550 458 MBRam Matrox G400 mit Xfree4.1.
Gelegentlich beleibt das KDE einfach stehen. Mittendrin ohne eine Vorwarnung. Das ist sch..... Ich muss PC immer mit der Resettaste beenden. Auch der Netzzugriff von extern geht nicht. Alle offene Programme und Daten gehen verloren. Hat jemand das gleiche Problem?

Greetz

Floonder
 

tj
Gast





BeitragVerfasst am: 16. Okt 2001 9:55   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

Hi,

Passiert das ganze nur bei KDE? Bei Deiner Beschreibung wuerde ich eher auf ein etwas anderes tippen, was naeher am System ist, z.B. defekte Hardware oder ein wackliger Treiber. Das nur KDE abschmiert soll ja mal vorkommen, aber durch die Architektur von Linux bleibt der Kernel am Leben, d.h. Du solltest den Rechner immer noch anpingen koennen oder X mit Ctrl+Alt+Backspace neu starten.
Probier doch mal nen andern Window-Manager...

tj


PS: mit 'lsmod' kannst Du Dir die Liste der geladenen Treiber anzeigen lassen, bei mir bringt z.B. 'bttv' (Treiber fuer TV-Karte) das System regelmaessig zum Absturz.
 

Otto
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2001 12:03   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

Hatte gleiches Problem mit Matrox SG1024, Treiber mga. Konnte mich aber über das Netz einloggen und den rechner herunterfahren.

Abhilfe war "Option NoAccel" in /etc/X11/XF86config einzufügen (Sektion Device?). Siehe Beschreibung von XFree86.
 

Floonder
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2001 16:30   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

Danke an alle

Ich werden diese Punkte ausprobieren.

Greetz

Floonder
 

Sulu
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2001 19:20   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

Hoi Floonder !

Dä hurä Seichchübel blibt bi mir ou stäcke mit dem X (KDE2.2.1)

Zu Deutsch:
Das unerfreuliche Computersystem erfrecht sich mitten unter dem Betrieb keinerlei Eingaben mehr anzunehmen.

Im Ernst.
Bei mir ist es genau das gleiche.
SUSE 7.3, Matrox G400 und XFree4.1
Heute Testlauf gemacht.
Am Morgen KDE gestartet.
Am Abend nach Hause gekommen und hocherfreut den Reset-Knopf gedrückt.
Dann war zum Glück gleich Abendessen weil die 4 Festplatten natürlich beim Boot gecheckt wurden
und das ist nicht besonders unterhaltsam.

=> Werde 3D-Beschleunigung wieder deaktivieren.

Gruss
Sulu
 

Linuxglider
Gast





BeitragVerfasst am: 19. Okt 2001 23:51   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

ja ganz so schlimm ist es bei mir nicht
nutze mandrake 8.1 und kde 2.2
aber man muss ganz klar sagen was stabilitaet
angeht geht linux mit kde und konsorten langsam
dahin wo windows gerade versucht rauszukommen
immer öfter passiert genau das warum ich windows
verlassen habe das system ist nicht mehr ansprechbar
oder grottenlangsam.
kann man nur hoffen das sich bis zur kde3 etwas tut
einen grossteil scheint auch xfree 4.x dazu zu tun
man will halt genau so viel multimedia unter linux
wie die leutz unter windows und wenn wir mal ehrlich
sind, sieht man jetzt das das alles nicht so einfach
ist. so langsam kann man da auch m$ und seine probleme
besser kapieren - es ist nicht mehr möglich ein desktopsystem
mit den momentanen ansprüchen (dvd - video - musik - themes - styles
ftp - gaming performance mit 3d beschleunigung - webcam - scanner- tv etc...)
stabil zu halten.
im übrigen bevor sich die gnomler jetzt in sicherheit wiegen auch da sieht
es nicht wesentlich besser aus, habe damit ähnliche erfahrungen gemacht.
frustrierend aber man muss halt das beste draus machen
 

Sulu
Gast





BeitragVerfasst am: 20. Okt 2001 5:23   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

@Linuxglider

Guten Morgen.

Jau, aber das Image als "grottenstabiles" OS sind wir bald mal los.
Obwohl meine Kste nach Deaktiverung der 3-D-Beschleunigung wieder stabil zu sein scheint.
Die SuSE 7.1 die bis vor 3 Tagen installiert war lief übrigens wochenlang durch.

*immernochmüdebinundkaffebrauch*

Sulu
 

Floonder
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Okt 2001 12:35   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

Hei Sulu

Besch du us de schwiiz?

Greetz

Floonder
 

Sulu
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Okt 2001 13:46   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

Hoi Floonder .

Nei, nei us'm Öschtrichischa abr glich bi dr Gränz
und schaffä tua i z#Liechtestei.

Gruss
Sulu
 

Sulu
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Okt 2001 5:27   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

Hi Floonder !
Nachdem ich DRI abgeschaltet hatte
ist meine Kiste jetzt wieder total stabil.
Mal schauen ob da irgend ein Patch einmal herauskommt.
Gruss
Sulu
 

Floonder
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Okt 2001 7:58   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

Sali zäme

Ich habe folgende Einstellungen schon vorgenommen:
GLX deaktiviert Kein Erfolg
DRI Deaktiviert Bis jetzt kein Erfolg.
Komischerweise habe ich keine Gefrierer mehr, sondern nur noch soft-resets und Neustarts von KDE. d.h. Soft-Reset während dem Arbeiten bekomme ich einen Schwarzen Bildschirm, danach bootet der PC neu. Über den neustart von KDE muss ich nicht viel sagen. Das KDE schliesst sich einfach mit einem Schwarzen Bildschirm, und wartet im Einlogfenster bis ich mich wieder eingelogt habe. Von Stabilität kann nicht die Rede sein. Mein nächster Schritt wird sein, dass ich wieder den 2.2.18 Kernel einbaue. (Damit hatte ich bis jetzt den besten Erfolg) Schade

Greetz

Floonder
 

Sulu
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Okt 2001 15:00   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

Hoi Floonder.

Hmmmmmm...
Welchern Kernel inmmst Du?

Bei mir ist es 2.4.10 (inzwischen gäbe es wohl 2.4.53 ). SUSE 7.3. Der Göppel macht absolut keine Mucken mehr. Kann es sein dass dein KDE ein wenig unglücklich ist, im Klartext ein Istallationsproblem vorliegt? Ich höre (lese) ja immer wieder dass ein Update von KDE nicht immer reibungslos vonstatten geht. Also ich putze immer das alte KDE komplett weg bevor ich eine neues aufspiele.
*ansonstennichtvielwissentu*
Sulu
 

Floonder
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Okt 2001 17:10   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

Sali Sulu

Ich hatte bis jetzt heute die Version 2.4.4 GB. Bis jetzt hatte ich noch keine guten Erfahrungen gemacht.
Greetz

Floonder
 

mvo
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Okt 2001 18:22   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

> es ist nicht mehr möglich ein desktopsystem
mit den momentanen ansprüchen (dvd - video - musik - themes - styles
ftp - gaming performance mit 3d beschleunigung - webcam - scanner- tv etc...)
stabil zu halten.

Da muss ich Dir wiedersprechen, Linuxglider. Ich mache das alles auf meinem Linux, oft innerhalb derselben KDE-Sitzung. Schnell ein Spiel gespielt, im Internet gesurft, mit KDevelop programmiert, ein Bild gescannt und bearbeitet...
Ich mache nicht mal mehr die anderen Programme zu, wenn ich z.B. UT starte.
Und es laeuft superstabil . Auf zwei ganz unterschiedlichen PC's keine Probleme. Ich muss aber gestehen, es war viel Bastelei am System notwendig, bis das so weit war. Einfach mal eine Distri-CD reinschieben und erwarten, dass danach alles perfekt funktioniert - soweit ist Linux noch nicht. Und wer alle 3 Monate die neueste Version seiner Lieblingsdistri auf den PC buegelt, natuerlich randvoll mit den allerneuesten Betaversionen, wird auch nie dahin kommen.
 

Sulu
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Okt 2001 7:04   Titel: Re: KDE 2.2.1 gefriert

Hi Floonder.

Vielleicht müsstest Du sogar einen Kernel-Upgrade machen? Die 2.4-er-Serie mit den niederen Nummern scheint ja nicht ganz problemfrei zu sein. Oder aber, wie Du bereits selbst gesagt hast, den Downgrade zu 2.2.19. Man kann sich ja via YAST recht bequem die verschiedensten BOOT-Konfigurationen samt verschiedenen Kernels anlegen. Irgendeiner sollte schon funktionieren. Wenn nicht dann liegt es vielleicht gar nicht am Kernel. Möglicherweise muss man eine neue Version des mga-Kernel-Moduls für Matrox-Karten installieren.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy