Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Welches Journaling Filesystem?
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
michael_b
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Okt 2001 12:35   Titel: Welches Journaling Filesystem?

Hallo,
ich möchte ein kleines Netzwerk aufbauen,
Hardware: diverse Rechner mit 300 Mhz / 128 MB Ram / 2 - 6 GB IDE
Software: Suse 7.3
Welches Journaling Filesystem ist dafür am besten geeignet - gibt es Vergleichstest bezüglich performance?
Suse propagiert ja RFS - sind die anderen performanter? (oder besser / sicherer)

Vielen Dank für eure Antworten
 

panther
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Okt 2001 13:47   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

http://www.reiserfs.org/
http://www.linuxgazette.com/issue68/dellomodarme.html
 

michael_b
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Okt 2001 14:10   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

Danke - also ist das Reiser FS wohl die erste Wahl.
Oder hat jemand dagegen Einspruch zu erheben

Hoffe auf weitere Meinungen / bestätigungen

Gruß
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2001 16:44   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

was die so propagieren....
meiner meinung nach ist ext3 die erste wahl, weil es
1. abwärtskompatibel ist ( ein ext3 lässt sich auch als ext2 mounten ).
2. vernünftige reparaturtools dabei sind.
3. bei reiserfs keine reparaturtools dabei sind.
4. reiserfs mir schon "mehrmals" die partition zersägt hat, wenn die partition voll war.
5. das journaling auf ein erprobtes fs aufgesetzt wurde.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

panther
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Okt 2001 18:17   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

ich würde zudem auf ext3 setzen, weil ext sozusagen das "standard-fs" von linux ist.
 

mvo
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Okt 2001 21:05   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

Die Frage habe ich mir auch schon oefters gestellt. Warum ist z.B. ReiserFS als Standard im Kernel drin, im Gegensatz zu Ext3, was ich auch fuer die logischere Wahl halte? Ist Ext3 noch nicht so ausgereift oder warum?

Davon abgesehen, macht es fuer die Home-Workstation ueberhaupt Sinn, ein Journaling Filesystem zu installieren?
 

panther
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Okt 2001 22:40   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

ja und schwarz mag ich besonders ;)

wo willst du den ein jfs sonst noch einsetzen? auf toastern, kühlschränken oder sogar im eierkocher??
 

eq
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Okt 2001 13:55   Titel: ich hab mit ext3 nur Probleme

seit ich es drauf habe, macht er nach jedem reboot einen check .. das nervt ...
ich habe bisher keine Möglichkeit gefunden es zu verhindern ...
Wäre für Vorschläge sehr sehr dankbar ...
 

Rossi
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Okt 2001 14:46   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

Ich empfehle XFS. Vernünftiges dump und acls. Das meiner Meinung nach beste FS für linux momentan.
 

maddinr



Anmeldungsdatum: 23.05.2001
Beiträge: 31
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2001 16:13   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

@eq
mit folendem Eintrag macht er keinen check mehr:
/dev/hda7 /home ext3 defaults 0 0

Martin
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

mvo
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Okt 2001 20:35   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

@panther
>auf toastern, kühlschränken oder sogar im eierkocher??
Meinst Du mich? Wie waere es mit der neuen Linuxarmbanduhr ?
Im Ernst, ausser der etwas geringeren Wartezeit nach einem Systemcrash, der bei mir seit dem vorvorletzten Nvidiatreiber nicht mehr vorgekommen ist, was bringt das noch fuer Vorteile? Hier zu Hause habe ich auch keine besonders zeitkritischen Datenbankanwendungen laufen usw. Also wofuer?
 

ne
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Okt 2001 21:02   Titel: @ Martin

Das hat gar nix gebracht Sad .. nach wie vor die Checks ... hab auch nach der installation Probleme mit dem Swapon den schalter -e nicht mehr unterstützt ...

:((
das ist ärgerlich
 

maddinr



Anmeldungsdatum: 23.05.2001
Beiträge: 31
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2001 6:02   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

@ne

nun wirds Zeit mit ewin paar mehr Infos rüberzukommen:
- welche Distri?
- welcher Kernel?- hast Du den ext3 patch direkt aufgespielt oder den ac Patch?
- welche Version der e2fsprogs?

Martin
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

ne
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Okt 2001 10:24   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

RedHat 7.1
Kernel 2.4.10 <- das entsprechend dazugehörigen KenelPatch
e2fsprog hab ich die neuste (vor 3 Wochen) ... genau kann ich das im Moment nicht sagen komme erst später wieder an dern Rechner ran.

wäre für Hilfe sehr dankbar ...
 

panther
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Okt 2001 13:02   Titel: Re: Welches Journaling Filesystem?

@mvo
wieso hat man eine firewall? ich hatte noch nie einen "angriff" zu verzeichnen, dann brauche ich doch gar keine... Wink
aber warum macht man es denn dann? weil man sicherheit will.
jfs bietet sicherheit für deine daten!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy