Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Konsole mit anderer Auflösung ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
eq
Gast





BeitragVerfasst am: 27. Okt 2001 22:54   Titel: Konsole mit anderer Auflösung ?

gibt es eine Möglichkeit, daß ich die Linux-Konsole mit höherer auflösung und Bildwiederholrate darstelen kann ?
danke
 

peterm



Anmeldungsdatum: 16.09.2000
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 27. Okt 2001 23:46   Titel: Re: Konsole mit anderer Auflösung ?

Hi eq!

Schau mal in deiner /etc/lilo.conf nach.
Da müsste folgender Eintrag sein:

vga=xyz

Stelle diesen auf vga=ask um und führe /sbin/lilo
aus. Beim nächsten Reboot wirst du nach der Auflösung ge-
fragt werden. Mit Hilfe dieses Menüs kannst du die Auflösungen
testen. Du kannst dann in der lilo.conf vga=x eintragen, wobei
x die Auflösung ist. Die Option dafür muss im Kernel aktiviert sein.
(enable different vga mode oder so ähnlich).

Dann gibt es natürlich noch FrameBuffer(AK DirectFB).
Das ist ein direkter grafischer Modus für die Console.
DirectFB ist in den neueren Kernels enthalten, es gibt
ein Tool namens fbset, mit dem du die Einstellungen machen kannst.
Der Kernel muss deine Grafikkarte in der Framebuffer-Section unterstützen.
Mit DirectFB kannst du dir auch Filme anschauen etc.

Die lilo-vga mode ist von der Qualität her schlechter, dafür muss deine
spezielle Karte nicht unterstützt werden.

Ach ja: Versuche nicht, mit einem geladenen FB-Module X zu starten, da gibt
es dann leichte Probleme, denn sowohl X als auch das FB-Modul greifen auf deine
Karte zu.

Gruß PeterM
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

greg
Gast





BeitragVerfasst am: 28. Okt 2001 0:30   Titel: Re: Konsole mit anderer Auflösung ?

öh? seit wann heisst der framebuffer directfb?

directfb ist eine grafische oberfläche die auf das framebuffer-device aufsetzt.

probleme mit X kann es zwar geben, aber aussser mit den nvidia-closed-treibern hatte ich keine.

der framebufer, der vesa-treiber funktioniert mit jeder garfikkarte, nur hat er einige nachteile, z.b. kann man die auflösung anch dem starten nicht verstellen. dann gibt es noch einige kartenspezifische treiber, z.b. für matrox oder nvidia-karten. filme ansehen geht recht problemlos mit mplayer, ist bei mir schneller als unetr x mit xv.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy