Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Total-Crash... und dann?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Xyzzy
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Okt 2001 14:19   Titel: Total-Crash... und dann?

Hi!

Folgende Situation: Ich arbeite unter X, plötzlich bleibt der Rechner komplett hängen. Der Mauszeiger bewegt sich nicht mehr, ich kann X nicht beenden (Ctrl+Alt+Backspace), nichtmal SysRQs funktionieren noch. Und von außen übers Netzwerk einloggen geht sowieso nicht.
Also, meine Frage: Was kann ich tun, um rauszufinden wie dieser Crash zustande kam? Kann ich überhaupt irgendwas tun? Es geht mir nicht darum, den Rechner sauber runterfahren zu können, sondern vor allem darum, die Ursache des Crashs zu finden, und dann evtl. einen hilfreichen Bugreport schreiben zu können...

Ich gebe zu, die Frage ist etwas allgemein, aber ich wäre für alle Tips dankbar...
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 30. Okt 2001 14:36   Titel: Re: Total-Crash... und dann?

Was sagen denn die Logdateien? Sind dort auffällige Einträge?
Hast Du vielleicht ein thermisches Problem? Per lm_sensors einmal die Statistika anzeigen lassen.
Tritt dieses nur bei bestimmten Aktionen auf?

Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Xyzzy
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Okt 2001 17:48   Titel: Re: Total-Crash... und dann?

Also, ein termisches Problem kann ich ausschließen. Auch sonstige Hardware-Fehler dürften eigentlich nicht die Ursache sein, denn das Problem tritt nur mit bestimmten Kernel-Versionen und in bestimmten Situationen auf. Daher auch meine Vermutung, daß der Fehler im Kernel selbst liegt. In den Log-Files steht überhaupt nichts. Die Logs hören einfach auf, und gehen dann erst mit dem nächsten Boot weiter.

Müsste der Kernel nicht wenigstens ein Oops anzeigen, oder nen Core-Dump speichern, oder überhaupt irgendetwas?
Wie gehen denn die Kernel-Entwickler vor, wenn sie den Kernel selbst debuggen müssen, und es mit solchen Crashes zu tun haben?
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 30. Okt 2001 18:04   Titel: Re: Total-Crash... und dann?

verwendest du kernel 2.4 und kernel pppd und NAT und DSL?
wenn ja => Fehler bekannt
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)


Zuletzt bearbeitet von trinity am 30. Okt 2001 18:04, insgesamt 1-mal bearbeitet
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Xyzzy
Gast





BeitragVerfasst am: 30. Okt 2001 18:20   Titel: Re: Total-Crash... und dann?

@Lutz:
nope (naja, 2.4 schon, aber sonst...)
 

formela
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 16:16   Titel: Re: Total-Crash... und dann?

wenn ich sensors aufrufen will kommt:

root@formela:/usr/sbin > sensors
Can't access /proc file


was soll ich tun, damit das funzt?
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy