Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Diskriminierung
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dirk
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 3:17   Titel: Diskriminierung

Hi,

Normal sehe ich jeden Tag auf Pro-linux vorbei, aber So langsam geht es mir echt auf den Geist, daß jeder der Windows benutzt als Depp dargestellt wird.
Ich hoffe, daß das bald aufhört, und das PL Team bei den News ein Bischen aufräumt, und so idiotisch Postings wie:


"""Re: Re: Tiemann-Breitseite gegen Windows XP
Reaktion gesendet von Change am Fr, 2 Nov 2001 um 17:05
@Marc
> Und mit WinXP wird ja alles
"leichter". Stellt sich nur die Frage für wen...

Also, fuer die Deppen die Windows
eXtra Pathetic kaufen natuerlich
vor allem die Geldboerse."

schnellstens löscht.

Ausserdem:

Warum ist immer Microsoft der böse?
Denkt doch auch mal and Apple, AOL, Netscape, Real usw... die spionieren euch genauso bzw. noch schlimmer aus ... oder haben irgendein Monopol (Apple=MacOS).

Sorry, aber ich glaube ihr solltet alle mal nach Afghanistan zum Herren Bin-Laden, der Vertritt IMHO die gleiche Meinung. (Amerika=Microsoft, Islam=Linux).
Seit ihr echt so fanatisch? Scheinbar schon.
 

anonym
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 8:11   Titel: Re: Diskriminierung

moin,
da hast du sicherlich etwas recht,
aber mit deinen vergleichen wär ich etwas
vorsichtiger , ich glaube nicht das das da oben hier wirklich jemand lesen will, man kann auch andere vergleiche ziehen , das thema ist zu ernst als das man es mal soeben hier reintippt und ausserdem überhaupt nicht gerechtfertigt
ich hoffe sehr
DAS DIESER THREAD HIER SO SCHNELL WIE MÖGLICH GESCHLOSSEN WIRD !

mfg
 

Dirk
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 8:30   Titel: Re: Diskriminierung

Hi,

Ja, der Vergleich war vielleicht etwas hart, sorry, aber so ähnlich benehmen sich hier einige Leute. (Anti MS, Anti USA usw.) Manche wünschten sich sogar daß die Boeings in Redmond "Gelandet" wären. Wieder andere haben ab und zu auch ein Paar anti US Parolen von sich gegeben.
Sowas finde ich halt echt "bescheiden", da es langsam unterstes Niveau ist.

Noch ein Kleiner Hinweis an PL:
Bitte nicht immer solche anti MS News posten, solange sie nichts mit Linux zu tuhen haben, das wirkt so "hetzerisch".
 

Stormbringer



Anmeldungsdatum: 11.01.2001
Beiträge: 1570
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 9:54   Titel: Re: Diskriminierung

Jetzt soll also eine ganze Gemeinde aufgrund des Statements einer einzigen Person zensiert werden???

Ist doch wohl ein ganz klein wenig überzogen ..... oder?

Wenn es diesem Dirk tatsächlich um eine konstruktive Auseinandersetzung gehen würde, hätte er sich für solche ein Statement mit Sicherheit den korrekten Bereich ausgewählt, und in jenem, beim Lesen der ganzen postings festgestellt, daß solche Auseinandersetzungen bereits existieren.

BTW: Ich vermisse eigentlich nun auch solche Statements auf pro Microsoftseiten bzgl. der "Diskreminierung" bzw. "Beleidigung" von Nutzern anderer Betriebssysteme, Dirk .... also, suchen, aufsuchen und posten!!!

@demon, HJB, etc.
LÖSCHT DIESEN THREAD ....


Gruß
_________________
Continuum Hierarchy Supervisor:
You have already been assimilated.
(Rechtschreibungsreformverweigerer!)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Oliver
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 10:25   Titel: Re: Diskriminierung

Was denn? Amerikanischer als die Amerikaner sein müssen? "Sprachregelungen" zwecks Zensur oder zumindest Geschmacksdiktatur?

Wenn jemandem an einem Tag das Maul locker sitzt, gleich einen Löschauftrag absetzen? Naja, PL ist Privatgelände, aber wir im Westen, wir in den offenen Gesellschaften sind doch ganz im Gegensatz zu denen Bin Ladens etc gewohnt, mit Paradoxien und vor allem einer lebendigen Streitkultur umzugehen, oder sollte dies manchen Zeitgenossen, die das bemängeln, etwa abgehen???

Außerdem, warum soll ich einen dämlichen Volltrottel nicht mehr einen dämlichen Volltrottel schimpfen dürfen? Wenn jemand trotz wiederholt in Hundehaufen tritt und diese zum wiederholten Male in meiner Wohnung verteilt, wenn er mich besucht ist er ein dämlicher Volltrottel. Ist ein schlechtes Beispiel, meint ihr? Ganz und gar nicht, steht genau dafür, daß jemand einfach absolut dämliches tut, wie Win XP zu kaufen und möglichst schnell seinen Passport-Acount bei Mícrosoft einzurichten, weil er noch vor Monaten mit einer Modelleisenbahn gespielt hat und sich nun für in der Zukunft angekommen hält.
 

Dirk
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 11:47   Titel: Re: Diskriminierung

Hi,

Wer zum Teufel hat es zu beurteilen was dämlich ist? Seit ihr Supergötter, die alles wissen? Natürlich nur weil ihr Linux habt??? Wie heißt denn die Sekte bei der einem das beigebracht wird?

In euren Augen mögen zwar manche sachen idiotisch sein, aber wenn sich jemand Windows XYZ käuft und sich bei XYZ registriert ist es dem seine Sache, und es ist eine Unverschämtheit diesen zu verunglimpfen.
Um genau zu sein ist es DISKRIMINIEREND.

Und wie bereits von vielen geschrieben, heißt es Pro-Linux und nicht Anti-Microsoft oder Contra-Windows.

Wenn ihr gegen Monopole, Spionage usw. seit, dann aber bitte auch gegen Apple, AOL, Netscape, Real usw.
 

demon
Pro-Linux


Anmeldungsdatum: 24.11.1999
Beiträge: 389
Wohnort: Wörth am Rhein

BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 12:12   Titel: Re: Diskriminierung

Nö, wir löschen diesen Thread nicht...
@Dirk: Wir posten grundaetzlich keine Anti-MS-News. Sobald aber eine MS-News etwas mit Linux oder OS zu tun hat, wird diese slebstverstaendlich auf die Seite gestellt.

Gruss

demon
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

Linuxglider
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 13:01   Titel: Re: Diskriminierung

Dies ist ein LINUX forum und das solche anti MS Postings
von Zeit zu Zeit mal auftreten ist normal.
Wer MS liebt sollte sich halt ein anderes Forum suchen,
trotzdem gibt es natürlich Leute die Linux und Windows
nutzen und vielleicht berechtigte Fragen zur herstellung
einer Netzwerkverbindung haben und ich habe es bislang
auch noch nicht erlebt das da irgendwelche negativ postings
gemacht wurden.
Es freut uns alle halt mächtig wenn MS mal wieder auf die
Augen bekommen hat. Überleg mal wie viele Firmen von MS
so auf die Augen bekommen haben das sie nie wieder aufgestanden
sind.
Grundsätzlich aber zustimm: Anti MS postings auf unterstem Niveau
bringen hier niemanden weiter.
gruss
Linuxglider
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 13:43   Titel: Re: Diskriminierung

@Dirk
Zensur gehört wohl zu den meistgebrauchten Wörtern dieser Tage.

Ich bin für FREIE Meinugsäusserung. wenn ICH der ansicht bin dass windows user dämlich sind, ist das (evtl) meine meinung, und die in der öffentlichkeit zu vertreten ist mein gutes RECHT.
du hast ja mehrere möglichkeiten:
1. du kannst meine meinung ignorieren
2. wenn du etwas über pro microsoft lesen willst, bist du hier definitiv falsch ist schliesslich ein LINUX FORUM
3. du hast etwas gegen FREIE meinungsäusserung: zieh nach China, oder in entsprechende Länder in denen es Zensur gibt.
4. du vertrittst deine por-irgendwas meinung mit GUTEN Argumenten (man könnte jetzt behaupten Zensur sei so etwas .wenn wir schon Zensur in D einführen, bin ich auch für bespitzelung, damit die Zensur auch wirklich wirkt. Leute mit anderen ansichten werden entweder ausgewiesen oder eingesperrt

und was diskriminierung betrifft: Zensur zählt da wohl nicht dazu LOL
deswegen bin ich auch der ansicht, dass dein flame nicht gelöscht werden sollte, auch wenn ich deine ansicht überhaupt nicht teile.

Zudem ist die frage nach dem für wen es einfacher wird berechtigt, oder etwas nicht? was wird einfacher mit windows xp? leute ohne internet müssen zum teflon greifen um sich zu registrieren (so etwas soll es tatsächlich noch geben). also für diese personen wird es nicht einfacher, ganz im gegenteil. etc.

ja ich bin gegen spionage durch firmen. ja ich finde es übel, dass meine daten an real gesendet werden. und ich finde es tötlich, dass mein windwos xp mit real ausgeliefert wurde. und ich finde es tötlich, dass bei einem absturz sämtliche informationen (einschliesslich dokument?) an microsoft gesendet werden.

anstatt von zensur zu sprechen, komm mit argumenten wieder.

Lutz
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

DIrk
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 15:04   Titel: Re: Diskriminierung

Hi,

Nun, ich bin auch gegen Zensur, und für freie Meinungsäußerung.
Aber es gibt einen Unterschied zwischen Behauptung und Meinung.

Wenn jemand schreibt "XYZ ist müll", ist das eine (meistens idiotische) Behauptung.
Wenn jemand schreibt "Ich denke XYZ ist müll", ist das eine Meinung.
Wenn jemand schreibt "XYZ ist müll, weil...." ist das eine Behauptung mit (Möglicherweise akzeptablen)Argumenten.

Und wenn man sich jetzt noch das massenhaft vorkommende rumgespinne bei "Tiemann-Breitseite gegen Windows XP" ansieht, bemerkt man, daß es (meistens idiotische, kindische und sogar gefährlich FANATISCHE) Behauptungen und Ideen sind.

Noch was anderes:
Viele wollen ja, daß sich Linux weiter verbreitet usw., aber mit idiotischen Beleidigungen usw. wird das IMHO nix. Da gibt es ein Paar andere Wege.
 

bakunin



Anmeldungsdatum: 16.08.1999
Beiträge: 597
Wohnort: Lorsch (Südhessen)

BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 15:05   Titel: Re: Diskriminierung

Hi!

> aber ich glaube ihr solltet alle mal nach Afghanistan zum Herren Bin-Laden, der Vertritt IMHO die gleiche Meinung.

Wer so einen Bullshit schreibt, hat sicherlich nicht das Recht zu fordern, dass der Bullshit, den andere Leute schreiben, gelöscht wird.

Cheers,
GNU/Wolfgang
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

peterm



Anmeldungsdatum: 16.09.2000
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 17:54   Titel: Re: Diskriminierung

Hi!

Eigentlich offtopic, aber wurde hier auch erwähnt.

<< Vergleich: Amerika=Microsoft, Islam=Linux

Darf ich hier mal was allgemeines sagen:

Anscheinend glauben immer noch sehr viele Menschen an die Lüge,
dass solche Terroraktionen religiös bedingt sein. Dass ist IMHO Schwachsinn,
und wer sich seine Begründungen anschaut, wird feststellen, dass da viel
mehr ethische Argumente als religiöse drinstecken. Es fällt zwar auf, dass
gerade im Islam es viele Radikale gibt, das hat aber IMHO nicht viel mit dem Koran
zu tun, obwohl der teilweise sehr aggressiv ist, ich glaube viel mehr, dass in anderen
armen nicht-islamischen Ländern z.B. in Afrika die Leute genau das selbe machen würden,
diese Länder haben aber nicht die richtige Koordinierung bzw. Professionalität, siehe Kinder-Soldaten in
Sierra Leone oder im Sudan, außerdem halten die Muslime meistens viel besser zusammen und sind
nicht auf Geld und Macht aus, wie es z.B. die Militärregierungen in Afrika sind, sondern
erachten das geistige für viel wichtiger als Geld oder Macht oder Material (Es gibt auch Aus-
nahmen, siehe Öl-Scheichs in Saudi-Arabien).
Der Islam wird von ihnen anscheinend als Weisheit angesehen; aber solche Gerüchte,
dass diese Leute uns islamisieren wollen und die USA deshalb angreifen, weil sie
sie einfach hassen oder sie nicht den selben Glauben haben, sind schlicht und einfach erlogen,
(der wahre Grund ist IMO der Hass auf die Kapitalisten, man ersetze "Unglauben" mit "Kapitalismus",
und die Texte machen plötzlich viel mehr Sinn) die Medien benützen so etwas gerne, um uns Angst zu
machen und damit wir den Krieg bejahen. Genauso die Angst davor, dass wir selbst Opfer von Terroranschlägen
werden könnten. Für unser kleines Land, das in der Weltpolitik so gut wie keine Rolle spielt, außer vielleicht
beim Bezahlen von Militäraktionen oder als kleiner Bündnisparter in der NATO, interressiert sich IMNSHO kein
Terrorist, denn die haben es auf die Leute, die Weltpolitik machen, abgesehen, und das sind nunmal die USA.
(und natürlich die Kapitalisten, die dort ja reichlich vertreten sind, nicht durch Zufall war es gerade das World _Trade_ Center
und nicht irgendein Atomkraftwerk, bei dem viel mehr Menschen verseucht worden oder gestorben worden wären).

3 Aussagen, davon 2 von bin Laden selbst:

"...ständig werden Moslems massakriert, und die UNO hebt keinen Finger... (BamS, S.4 Ausgabe 44/2001)

und dann natürlich noch http://home.t-online.de/home/320053648352/video.txt
(war ursprünglich auf http://www.t-online.de/TOnl/Nach/poli/usa/arti/CP/a__binladen__heligerkrieg071001.html ,
aber nach einem Re-design der Website finde ich es nicht mehr)
(Tut mir leid, aber Fanatismus kann ich hier nicht finden, höchstens Hass)

und BamS S.4, Gast-Kommentar, Walter Mixa: "...viel wichtiger (als der Krieg gegen Afghanistan) sind der Einsatz
für Gerechtigkeit unter den reichen und den armen Völkern und ein offener Dialog zwischen den Vertretern der Politik,
der Wirtschaft und der Religionen. Dabei kommt es darauf an, dass die Muslime in aller Welt uns Deutsche nicht als Ungläubige
wahrnehmen. Denn überzeugte Christen, die für ihren Glauben und seine Werte eintreten, werden vom Islam respektiert."
[Leider glaube ich, dass der Mann den "Dialog zwischen den Völkern" etwas zu blauäugig sieht, welches Interresse haben hohe
Politiker an solch einem Dialog, die scheffeln doch viel lieber Geld oder leben ihre Macht voll aus, anstatt sich zu so etwas herunter-
zulassen]
Der Großteil des Elends in der 3.Welt kommt IMO aus der Kolonialzeit, als wir die Nahrungsselbstversorgung in diesen Ländern zerstört
und die Einwohner teilweise versklavt haben. Die Probleme dort wären bei weitem nicht so groß, wenn das nicht geschehen wäre.
Nur fürchte ich, dass es niemals möglich sein wird, diesen Ländern genügend zu helfen, dafür gibt es viel zu viele dieser armen Länder,
und außerdem besteht da IMHO von Seiten der Wirtschaft eigentlich gar kein so großes Interresse daran, denn wer kauft lieber teure Rohstoffe aus reicheren Ländern als billige aus armen?
Noch irrsinniger finde ich allerdings solche Aktionen wie den Golfkrieg, bei denen aus rein wirtschaftlichem Interresse, in diesem Fall Erdöl, Menschen massenweise gemordet werden, sei es direkt durch Bomben oder indirekt durch Sanktionen, an denen die Zivilisten dort verhungern
(Es helfen auch solche schnellen "Lösungen" wie der Krieg gegen Afghanistan nichts, man kann die Probleme nicht einfach wegbomben, besser wäre es, zuzugegeben, dass man selber Mist gebaut hat, und endlich mal was für die Armen wirklich zu tun, aber (zumindest das erstere) würden die Amis niemals tun, damit stellen sie sich selbst in Frage, und außerdem könnten die Menschen ja damit anfangen, selbstständig zu denken, anstatt alles zu glauben, was sie in den Medien sehen und hören, und schließlich merken, dass unsere Welt doch nicht so fair und gerecht ist, wie ihnen vorgegaukelt wird, und wir selbst vielleicht doch nicht so ganz die "Guten" sind, als die wir uns selbst immer darstellen (unsere Arroganz gegenüber anderen ist wirklich schrecklich, als ob andere "unzivilisiert" wären...))



Zum Thema:

Ja, ich finde es auch nicht so toll, dass die Win-Benutzer hier teilweise heftige verarscht werden (wobei:http://www.interstel.de/index.html ), allerdings sind das meistens Trolle oder User, die die
Linux-Szene verunglimpflichen wollen. Harte (persönliche und perverse) Beleidigungen dürfen natürlich nicht geduldet werden,
diese schädigent außerdem den Ruf von Pro-Linux. Allerdings muss ich sagen, dass meiner persönlichen Meinung nach
solche Kommentare im Kern oft stimmen, nur sind sie meist arg übertrieben und unhöflich geschrieben oder bis ins Bizarre
weitergeführt.

Jetzt drängt sich die Frage, was man da machen soll : Alles löschen? Noch mehr Arbeit für HJB.
Zwangs-Registrierung einführen? Bringt zum einen nichts, denn so ein Account ist schnell erstellt, außer dass
man vielleicht eine neue E-Mail Addresse benötigt, und das wird auch Besucher dieser Site abschrecken, hier zu posten,
während sich die Trolle in ihren dunklen Höhlen totlachen und noch mehr Mist produzieren.

Allerdings muss ich auch erwähnen, dass Posten als anonymous die Hemmschwelle senkt, seine kranken Ideen hier auszuleben.

Mein Tipp ist, sich einfach an solchen Kommentaren nicht zu stoßen, die Trolle werden schnell merken, dass sich keiner für
sie interressiert, und abhauen, um andere zu nerven.
Daraus folgt natürlich, keine Reaktionen zu geben, dass ist Futter für die Trolle.
(Ich weiß, manchmal ist es schwer)

Es gäbe auch noch die Möglichkeit, für die einzelnen Foren Moderatoren einzusetzen,
das wäre eine Entlastung für die Administratoren, die somit mehr Zeit haben, sich
auf die wichtigen Dinge bei PL zu konzentrieren. Fragt sich bloß, wer das machen will.
Im übrigen erfordert das mehr Koordination, was auch wieder mit Aufwand verbunden ist.

Außerdem plädiere ich dafür, diesen Thread in eines der Diskussions-Foren zu verschieben, denn
das hier hat ja nichts mit "allgemeinen" Fragen zu Linux zu tun.

P.S: Ich stimme Linuxglider, Lutz und Wolfgang voll zu.

Allen wünsche ich eine schöne neue Woche und viel Zeit zum Überlegen noch

Gruß PeterM
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Berti
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 21:32   Titel: Re: Diskriminierung

@ Dirk

Sieh' das mal nicht so "tragisch". Wenn Du hier häufiger vorbeischaust, wirst Du sicherlich festgestellt haben, daß hier auch Benutzer der "falschen" (Welche auch immer das sein mag?) Distribution gerne mal angegangen werden. Oder zumindest der Distributor selbst. Na und? Ich benutze SuSE und wie oft habe ich hier gelesen, daß SuSE dumm ist. Oder daß SuSE was für "blödies" ist. Nicht selten! Was soll's!

Viel unschöner wäre es IMHO wenn im "wirklichen Leben" Freundschaften zerbrechen würden, weil man nicht mehr das gleiche Betriebssystem benutzt. Ich hoffe doch, daß wir soweit noch nicht sind.

Also: Zurücklehnen , ein Bier aufmachen und lächeln.

Berti
 

Leander Hanwald
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 22:36   Titel: Re: Diskriminierung

>Distribution gerne mal angegangen werden. Oder zumindest der Distributor selbst. Na und? Ich benutze SuSE und wie oft habe ich hier gelesen, daß SuSE dumm ist. Oder daß SuSE was für "blödies" ist. Nicht selten! Was soll's!<

Ja, aber sowas hält nicht lange. Solange ich in diesem Forum bin ist die SusE Seite immer gut verteidigt. Wenn es niemanden auf Windows Seite gibt mit guten Argumenten, dann ist das ja nicht unsere Schuld Wink
 

Berti
Gast





BeitragVerfasst am: 04. Nov 2001 23:07   Titel: Re: Diskriminierung

@ Leander

Stimmt, Du machst Deine Sache ausgezeichnet!
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehen Sie zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy