Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
booten

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michael+(2)
Gast





BeitragVerfasst am: 08. Nov 2001 12:41   Titel: booten

Hallo !

Auch ich habe das Problem, dass ich beim starten von Linux nur bis ' LI ' komme.
Ich habe Mandrake 8.1 in einer erweiterten Partition installiert und das BS-Startprogramm auf eben dieser Partition einrichten lassen. Danach habe ich die Partition in meinen Bootmanager (Boot-Magic) eingebunden mit dem oben erwähnten Erfolg.
Weiter BS auf meinen beiden installierten Platten ( IDE ) sind, in primären Partitionen, Win ME sowie OS/2 Warp V4. Beide booten problemlos.
Mit Hilfe einer Bootdisk komme ich an die Linuxpartition ran.

Vielleicht kann jemand helfen ?
Wäre dankbar
Michael (2)
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 09. Nov 2001 0:09   Titel: Re: booten

auf der kommandozeile als root ein "lilo" absetzen. wenn es dann beim nächsten booten immer noch nicht klappt, die datei /etc/lilo.conf hier überprüfen lassen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Michael (2)
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Nov 2001 12:08   Titel: Re: booten

Ich habe mich noch etwas kundig gemacht ! Kann es daran liegen, dass die Linuxpartition ausserhalb des 1024zigsten Zylinders der Festplatte liegt ? Wenn ja, gibt es eine (oder mehrere) Möglichkeit das ich es trotzdem in den Bootmanager einbinden kann (sodas es funktioniert)? Ich habe am Anfang der Platte noch eine ca. 8MB große Partition (war mal der OS/2 Bootmanger drauf), vielleicht nützt die mir was ?

Danke an alle
Michael (2)
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 11. Nov 2001 18:25   Titel: Re: booten

formatiere dir diese partition als e2fs und mounte diese unter irgendwo. als nächstes kopiere dir den inhalt von /boot dahin ( am besten verschieben ). dann in /etc/fstab folgenden eintrag hinzufügen
"/dev/hda1 /boot ext2 defaults 1 2"

häng die nach irgendwo gemountete partition wieder aus und führe "mount -a" aus. jetzt ist der kernel wieder in /boot und somit auch vor dem 1024sten cyl. ein anschliessendes lilo müsste nuun das problem beheben. einzigsten problem, was sich ergeben könnte: 8MB sind etwas wenig für mehrere Kernel.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy