Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Diskettenlaufwerk nicht ansprechbar

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
el



Anmeldungsdatum: 20.12.2001
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 20. Dez 2001 21:17   Titel: Diskettenlaufwerk nicht ansprechbar

Hallo,

ich bin LInux Neuling und habe es gerade geschafft, dass ich die Oberfläche sehe und mich bewegen kann.
Nun wollte ich in suse 7.2 unter Yast2 eine bootdiskette erstellen.
Es kommt die Meldung:
lilo bootsektor konnte nicht auf Diskette geschrieben werden, entweder nicht formatiert oder schreibschutz drin.
Das habe ich selbstverständlich überprüft...
Dann dachte ich an mounten. Doch über das Diskettensymbol auf der Oberfläche als auch über Mount /floppy kommt die Meldung:
Dateisystemtyp konnte nicht festgestellt werden und es wurde keiner angegeben.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, meine Bücher können es nicht...
Gruß
Michael
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

jensemann
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Dez 2001 3:53   Titel: Re: Diskettenlaufwerk nicht ansprechbar

Wenn du die Meldung bekommst, das das Dateisystem nicht erkannt werden konnte, dann leigt das daran, das der entsprechende Support für dieses Dateisystem nicht in den Kernel integriert worden, ich nehme mal an, das SuSE das als Modul gemacht hat, du musst also vor dem Mounten das Modul laden, das geht volgendermassen:
(als root) modprobe MODULNAME
wobei du MODULNAME durch den Namen des entsprechenden Moduls ersetzt, daher hier eine kleine Liste:
Dateisystem Modulname
msdos msdos
fat fat
fat win95 vfat

Die Diskette wird vermutlich ein MSDos Dateisystem haben, also gibts du modprobe msdos ein.

So ich denke jetzt sollte alles klar sein, wenn du mal gucken willst, was du alles für Module bei deinem System dabei hast, durchstöbere einfach mal die Verzechnisse in
/lib/modules/KERNEL-VERSION
Die Module haben dabei die Endung .o, das sie sogenannte Objekt Dateien darstellen, aber darüber wirst du früher oder später wohl noch genug erfahren.
Hoffe ich konnte die Helfen
Mfg Jensemann
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 21. Dez 2001 9:19   Titel: Re: Diskettenlaufwerk nicht ansprechbar

ich tippe mal die Diskette ist nicht formatiert.
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

michael
Gast





BeitragVerfasst am: 21. Dez 2001 11:02   Titel: Re: Diskettenlaufwerk nicht ansprechbar

nach modprobe msdos erscheint: Can't locate modul msdos.
versuche ich die Diskette mit kfloppy zu formatieren erscheint: kann nicht auf /dev/fd0u1440 zugreifen, gerät existiert nicht, oder keine Schreiberlaubnis.
Noch eine Idee?
michael
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 21. Dez 2001 11:27   Titel: Re: Diskettenlaufwerk nicht ansprechbar

Versuch mal folgendes (evtl als root)

fdformat /dev/fd0u1440
danach
mformat a:

gefunden bei http://sdb.suse.de/de/sdb/html/maddin_disk_format.html
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy