Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Instabile OpenGL nach CPU-Upgrade

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Oliver
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Dez 2001 23:37   Titel: Instabile OpenGL nach CPU-Upgrade

Hallo,

das Topic sagt ja bereits alles. Ich habe auf meinem Redhat 7.2-System vor drei Tagen die CPU ausgetauscht. Seitdem bekomme ich öfters Speicherzugriffsfehler bei anspruchsvollen OpenGL-Anwendungen wie Tribes2 und Soldier of Fortune. Heißt, ich krache einfach zurück auf den Desktop (zum Glück ohne Freeze).

Ich habe bereist die neuesten NVidia-Treiber kompiliert, weil ich den RPMs nicht traue und bin damit immer gut gefahren. Ich hatte bislang nie Stabilitätsprobleme mit meiner NVidia-Karte. Ich habe auch die Spiele neu installiert, dazu Lokis Rune, das hier noch rumflog - gleiches Ergebnis: Nach kurzer Spielzeit lande ich zurück bei Gnome.
Ebenso habe ich im BIOS konservativere PCI-Einstellungen gewählt ( AGP auf 2x zurückgeschaltet, FW abgeschaltet etc.). Ohne Erfolg.

Ich frage mich, ob man in ein auf einem Celeron 733 installierten Redhat-System einfach so einen P3 1.0 Ghz reinhämmern kann, ohne daß es zu Konflikten mit irgendwelchen abgefahrenen Distributionsanpassungen an die CPU kommt.
Zumindest habe ich Stabilitätsprobleme bislang nur in 3D.

Wäre schön, wenn jemand einen Tip parat hätte.

Mein System:

P3 1.0 Ghz
Elitegroup P6 VAP-+A (VIA-Chipsatz)
448 RAM MB (1x PC-66, 1x PC-100 und 1x PC-133)
Elsa Gladiac 511, GeForce 2 MX-400, 64 MB
Redhat 7.2
NVidia Kernel-Treiber 1.0-2314
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy