Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
GRUB macht Ärger

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
eq
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Dez 2001 11:10   Titel: GRUB macht Ärger

HI .

ich bin nutzer von Redhat 7.2, habe 8 festplatten in meinem rechner.
eine dieser platten ist nun defekt und grub will nicht mehr starten .. er kommt nicht bis zur auswahl. die besagte platte enthält keine systemdaten.
warum kann grub diese nicht übergehen ?
wie starte ich das vorhandene linux nun ?

danke
 

jensemann
Gast





BeitragVerfasst am: 25. Dez 2001 20:03   Titel: Re: GRUB macht Ärger

Startet grub gar nicht, oder erscheint nur das Menu nicht. Wenn du bis zur Kommandozeile von grub kommst, kannst du help eingeben, und dann nachlesen wie du Linux so starten kannst. Ist eigentlich nicht weiter kompliziert, erfordert nur etwas suchen auf der Tasatur wegen der englischen Tastatur belegung. Wenn du allerdings nicht soweit kommst, kannst du es mit ner Startdiskette versuchen, oder mit der CD der Distribution, die sollte eigentlich ne Option haben um den Boot Manager neu zu installieren. Wenn du so was nicht hast, würde ich dir empfehlen nach so ner SuSE Live CD oder auch ne Live CD von irgendner anderen Distri ausschau zu halten.


Ich hatte auch öfter Ärger mit grub und benutze jetzt wieder lilo, ist zwar nicht ganz so modern. aber grub merkt man den beta Status teilweise noch etwas an.
Mfg Jensemann
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy