Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
t-online

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
michael
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jan 2002 12:41   Titel: t-online

Hi Linuxianer,

ich bekomme pünklich zur Jahreswende
bei der Telekom keinen TDSL Zugang mehr.
Ich habe vor lauter Verzweiflung mir
win98 installiert, weil ich mir dachte
ich hätte mir was in Linux zerschossen.
Aber die selben Probleme.
Hat einer von Euch vielleicht auch
Schwierigkeiten. Vier Anrufe bei der
Telekom brachten nichts, sie werden
es weiterleiten, aber den TDSL-Beitrag
werden Sie wahrscheinlich ohne Probleme
abbuchen.
Könnt Ihr mir da einen Rat geben ???

Danke schon mal vorab.

Michael
 

Patrick Bloy
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jan 2002 12:46   Titel: Re: t-online

Hallo Michael,

ich wäre sinnvoll wenn Du Dein Problem etwas präzisieren könntest.
Ich verstehe es bisher so,
die Telekom hat Deinen (T-)DSL Anschluß gesperrt. (?)
Aber was hat das mit Linux zu tun ?

Die Telekom oder T-online nur Deine Zugangsdaten ?
Ist Dein Anschluß gestört ?
(leutet am DSL-Modem die sync-Lampe rot ?)
Wenn Dein Zugang gesperrt wurde, dann frag doch mal, ob es Probleme
mit Deinem Buchungskonto gibt ?

mit freundlichen Grüßen
Patrick Bloy
 

Patrick Bloy
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jan 2002 12:47   Titel: Re: t-online

das letzte Fragezeichen sollte eigentlich ein '.' werden Wink
 

michael
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jan 2002 13:21   Titel: Re: t-online

Hallo Patrick,
abends hatte ich noch mit tdsl Anschluß.
Am anderen Tag kam ich nicht mehr herein.
Am adsl-Modem leuchten alle drei Lampen
grün. Power, SYNC, 10Baset.
Die Fehlermeldung: Der Breitband-POP ist über
"Allied Telesyn AT-2500TX PC Ethernet
Adapter" nicht erreichbar.
Mit ISDN bekomme ich Anschluß.
Ich melde mich hier nur in diesem Forum,
weil ich als LinuxNeuling manchmal
Einstellungen vornehme, die vielleicht
nicht korrekt sind.
Ich weiß jetzt nicht, liegt es am Modem,
an der Telekom, an Linux oder an mir.
MIt Win hatte ich auch keinen Erfolg.
Danke


Gruss Michael
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 03. Jan 2002 13:25   Titel: Re: t-online

Es liegt vermutlich an der Telekom.
Unter umständen hilft es dir auch das Modem mal 5 Minutel abzuschalten/von allen Anschlüssen zu trennen und abzuwarten. Danach einfach nochmals versuchen. Mit etwas Glück...

Wenn nicht, warten bis die Telekom sich aufgrund deiner ständigen anrufe erbarmt den "Port zu resetten"
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

michael
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jan 2002 13:55   Titel: Re: t-online

@Lutz

Danke werde ich mal versuchen.
Langfristig werde ich versuchen ganz
von der Telekom wegzugehen.
Mir ist noch kein Unternehmen untergekommen,
daß seine Kunden so schlecht supportet.

Gruss Michael
 

Patrick Bloy
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jan 2002 13:55   Titel: Re: t-online

Hallo

wenn die Zeit, bis sich die Telekom erbarmt etwas beschleunigen willst,
sag einfach, wenn man sich nicht bald um deinen Fall kümmert, führst Du eine
Eskalation durch.
Das heißt, Du versuchst einen Telekom Bereichsleiter zu erwischen und ihm Dein Problem
zu schicken. Vermutlich sind die Servie Mitarbeiter mal wieder zu verplant, um sich um Dein
Problem zu kümmern, das hatte ich auch schon einmal.
Nun, auf jedenfall schilderst Du dem dann Dein Problem dann sollte es eigentlich auch mit
der Telekom klappen.

BEVOR Du dies aber tust, würde ich die empfehlen zu überprüfen, ob nicht vielleicht Deine
Netzwerkkarte defekt ist.
Für alles andere ist die Telekom verantwortlich (DSL-Modem, Einwahlport, et cetera).

Solltest Du noch weitere Fragen zum Mittel Eskalation haben, kannst Du diese auch an mich direkt richten.
Patrick.Bloy@t-online.de

Grüße
Patrick
 

rs



Anmeldungsdatum: 23.08.2000
Beiträge: 262
Wohnort: Bayreuth

BeitragVerfasst am: 03. Jan 2002 14:00   Titel: Re: t-online

Ich hatte in lezter Zeit auch ein paar Probleme mit der Einwahl. Ich hab einfach einige Zeit gewartet, den Computer 100x neu gestartet und irgendwann gings dann wieder.
Wenn die Telekom überhaupt nicht reagiert, dann entziehe ihnen einfach die Lastschrifterlaubniss, danach melden sie sich auf jeden Fall. (War zumindest bei mir so)

Cu
RS

http://www.gamesforlinux.de
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

michael
Gast





BeitragVerfasst am: 03. Jan 2002 18:16   Titel: Re: t-online

Hallo zusammen,

Habe jetzt alles abgeschlossen und wieder
angeschlossen. Wie schon gesagt am TDSL-Modem
leuchtet grün>: Power,Sync,10BaseT.
Die Netztkarte habe ich herausgezogen und
wieder montiert. Es gibt 3 LEDS.
1xACT,2xLNK(10u100).
Es leuchtet grün die LNK(10). Netzkarte wird
von Linux und Win erkannt. Ich komme mit ISDN
ins Inet mit t-online und kann Telefonieren.
Die NTBA-Box ist somit auch in Ordnung.

Gibt es unter Linux ein Programm, wo ich
meine Netzkarte überprüfen kann, ob sie
wirklich OK ist.

Für mich ist das eindeutig der rote Riese.

Danke für Eure Hilfe.


Michael
 

xenic



Anmeldungsdatum: 20.12.2001
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 03. Jan 2002 20:06   Titel: Re: t-online

Baue die Karte doch einfach mal in nen anderen Rechner ein.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy