Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Welches File-System?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
lutscher



Anmeldungsdatum: 15.01.2002
Beiträge: 20
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2002 20:44   Titel: Welches File-System?

Moin!

Also es geht mir darum :

Würde gerne eine freie Daten-Partition mounten. Allerdings habe ich gehört, daß man bei ntfs keinen Schreibzugriff
hat. Ist das richtig? Warum?

Welches Datei-System empfielt sich. Würde gerne mit Win2000 und Linux (auch schreibend) drauf zugreifen.

Bis denn

lutscher
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

pab
Gast





BeitragVerfasst am: 22. Jan 2002 20:49   Titel: Re: Welches File-System?

> Ist das richtig? Warum?

warum? weil NTFS wohl ein geschlossenes Format ist.. etwa darum?

Also: Schreiben GEHT ist aber *unstable* sprich: wundere dich nicht, wenn deine daten auf der NTFS partition futsch gehen... hab ich zwar noch nie gesehen dass das passiert, aber es könnte vorkommen..

zum Austausch zwischen linux und Win würd ich ev. eine FAT32 empfehlen

bye
 

lutscher



Anmeldungsdatum: 15.01.2002
Beiträge: 20
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2002 20:51   Titel: Re: Welches File-System?

Moin!

Danke!
Aber wie soll ich denn drauf schreiben?
Linux sagt kein Schreibzugriff!

Bis denn

lutscher
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Otto
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jan 2002 12:44   Titel: Re: Welches File-System?

/etc/fstab modifizieren

siehe
man fstab
man mount

HTH
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jan 2002 13:12   Titel: Re: Welches File-System?

Und das Modul muss Schreib-Support mit einkompiliert haben... Wenn es das nicht ist, kannst Du "-o rw" beim mount setzen wie Du willst, es geht nicht.

Im Gegensatz zu pab habe ich schon Datenverluste gehabt bei NTFS-Schreibzugriff. Ausserdem muss man nach Unmounten der Partition erst noch ein Linux-Utility drüberlaufen lassen und beim nächsten Win-Boot ein chkdsk über die Partition. Ich empfehle (wie pab) eine FAT32-Partition zum Datentausch.

Jochen
 

cirad
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jan 2002 16:31   Titel: Re: Welches File-System?

Vom Schreiben auf NTFS kann ich auch nur abraten. Bei mir hat es die Testpartition sofort zerhauen (NTFS aus Kernel 2.4.5-10 oder so in dem Bereich).

FAT32 oder ext2/ext3 sind wohl sinnvoller. Fuer ext2-Partitionen gibt es Tools fuer Windows. Ich kenne die Namen nicht, aber es gibt sie und sie funktionieren.
 

becher
Gast





BeitragVerfasst am: 23. Jan 2002 17:42   Titel: Re: Welches File-System?

fat32 ist das sicherste. Die Tools um von windows auf ext2 zuzugreifen sind teils kryptisch (ich hatte mal so ein Dos-Programm probiert) bzw. kommen beim Schreiben mit Warnmeldungen, dass das schreiben instabil ist (z.b. explore2fs)
 

lutscher



Anmeldungsdatum: 15.01.2002
Beiträge: 20
Wohnort: Bremen

BeitragVerfasst am: 23. Jan 2002 18:09   Titel: Re: Welches File-System?

Moin!

Vielen Dank für die Antworten!

Fazit: FAT32!

Werde ich probieren.
Muss ich beim mounten irgendwelche bestimmten Parameter setzen?

Bis denn

lutscher
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy