Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
check forced bei jedem start

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jo
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Feb 2002 1:13   Titel: check forced bei jedem start

hi,
ich habe nach einer frischen installation von SuSE7.3 ein problem:
bei jedem start (halt oder reboot) kommt die beschwerde, dass die root-partoition nicht sauber umounted wurde.
wie bekomme ich das in den griff? die partition besitzt ext3 und eine 2.platte ext2.

DANKE,
jo

/var/log/boot.msg:
[...]

<5>RAMDISK: Compressed image found at block 0
<4>Uncompressing...................................................done.
<4>Freeing initrd memory: 523k freed
<4>VFS: Mounted root (ext2 filesystem).
<6>Journalled Block Device driver loaded
<4>VFS: Mounted root (ext2 filesystem) readonly.
<4>change_root: old root has d_count=2
<5>Trying to unmount old root ... okay
<4>Freeing unused kernel memory: 124k freed
<6>LVM version 1.0.1-rc2(30/08/2001) module loaded
<6>Adding Swap: 104380k swap-space (priority 42)
Kernel logging (ksyslog) stopped.
Kernel log daemon terminating.
Boot logging started on /dev/tty1(/dev/console) at Tue Feb 5 01:03:16 2002
Run file system check on root for LVM activation
doneRemounting root file system (/) read/write for vgscan...
Scanning for LVM volume groups...
vgscan -- reading all physical volumes (this may take a while...)
vgscan -- "/etc/lvmtab" and "/etc/lvmtab.d" successfully created
vgscan -- WARNING: This program does not do a VGDA backup of your volume group

Activating LVM volume groups...
vgchange -- no volume groups found

Activating swap-devices in /etc/fstab...
doneChecking file systems...
fsck 1.24a (02-Sep-2001)
/dev/hda2 was not cleanly unmounted, check forced.
/dev/hda2: |= | 2.2% /dev/hda2: |==
/dev/hdc1: clean, 19/396000 files, 62903/791902 blocks
doneMounting local file systems...
proc on /proc type proc (rw)
devpts on /dev/pts type devpts (rw,mode=0620,gid=5)
/dev/hdc1 on /files type ext2 (rw)

[...]
 

demian
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Feb 2002 1:25   Titel: Re: check forced bei jedem start

Wieso startest Du den lvm wenn Du gar keine volume groups definiert hast, lvm also gar nicht benutzt? Ich kann mir zwar nicht erklaeren warum, doch in einem anderen Forum lag darin (naemlich im Abschalten vom lvm) die Loesung fuer das gleiche Problem. Vielleicht haengt das damit zusammen, dass vgscan aufgerufen wird (benoetigt schreibenden Zugriff auf /) bevor der uebliche fsck Aufruf aus den init-Skripten kommt.
 

jo
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Feb 2002 1:39   Titel: Re: check forced bei jedem start

was ist überhaupt lvm?
aber ich schalte es mal ab ....
danke erstmal
 

marc



Anmeldungsdatum: 20.04.2001
Beiträge: 444
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 05. Feb 2002 1:49   Titel: Re: check forced bei jedem start

Ich hab's zwar schon im Hardware-Forum beantwortet, aber hier nochmal der Link, der das wohl erklären dürfte.
(Einmal fragen reicht eigentlich, aber da's im Hardware-Forum offtopic war, will ich mal nicht meckern )

http://sdb.suse.de/de/sdb/html/jkoeke_fsck73.html

Gruß
Marc
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

demian
Gast





BeitragVerfasst am: 05. Feb 2002 2:07   Titel: Re: check forced bei jedem start

> was ist überhaupt lvm?

Logical Volume Manager
Ja, was ist es... The coolest thing since sliced bread! Aber das ist nicht wirklich eine Antwort.

Also im wesentlichen kannst Du damit sehr effektiv ein Vielzahl von Paritionen verwalten, indem Du mehrere dieser Partitionen in einem "Pool" zusammenfasst (einer volume group) und dann aus diesem Pool "logical volumes" definierst. Letztere nehmen dann die Rolle von (physikalischen) Partitionen ohne lvm ein (sprich Du kannst die logical volumes mit einem Dateisystem versehen und irgendwohin mounten). Der Vorteil ist, dass Du ohne Probleme Partitionen vergroessern und verkleinern kannst und auch Dateisysteme erzeugen kannst, die groesser sind als die groesste physikalische Partition. Ausserdem werden noch einige RAID-aehnliche features wie stripping und mirroring unterstuetzt.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy