Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Shells von F1 bis F12

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
peterm



Anmeldungsdatum: 16.09.2000
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2002 14:04   Titel: Shells von F1 bis F12

Hi Leute,

wie kann ich die Tasten von F7 bis F12 mit zusaetzlichen Shells belegen?

Hintergrund: Ich kompiliere gerade kde-3.0-beta2, und ich kompiliere die gesamten Zusatzpakete, also alles ausser kdelibs und kdebase, parallel auf Konsolen, damit ich weggehen kann, um nach ein paar Stunden alles fertig kompiliert zu haben und nicht extra jedes Paket einzeln zu installieren.
System: Debian "sid"
Vielen Dank und

cu
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Xavier Xeon
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Feb 2002 15:40   Titel: Re: Shells von F1 bis F12

Die F7 Console zu belegen ist keine gute Idee, da diese die graphische Oberfläche trägt (falls installiert).

In der Datei /etc/inittab stehen Einträge wie :
2:2345:respawn:/sbin/mingetty tty2

mit

9:2345:respanw:/sbin/mingetty tty9

sollte dir auf F9 ebenfalls eine Konsole zur Verfügung stehen.

Ich weis übrigens nicht ob es dir einen Zeitvorteil bringt die Sachen parallel zu kompilieren.
Ein Kompiler allein nimmt sich eigentlich schon alle Prozessorresourcen die er kriegen kann.
 

Dominik Seichter
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Feb 2002 20:56   Titel: Re: Shells von F1 bis F12

Hi!

Alle KDE Packete gleichzeitig zu kompilieren wird nicht gehen, da kdelibs zu erst kompiliert werden muss! Auserdem bringt es, wie Xavier Xeon schon sagte eigentlich keinen Geschwindigkeits vorteil.
Du kannst dir ein kleines script schreiben, das alle Packete nacheinander kompiliert, dann kannst Du auch in aller Ruhe wegegehen und deinen PC arbeiten lassen :)

CU Dom
 

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 24. Feb 2002 21:19   Titel: Re: Shells von F1 bis F12

@Xavier Xeon:

Nach meinem letzten Stand nutzt der X-Server das erste freie tty, dass er finden kann. Da fast alle Distros nur die ttys 1 bis 6 mit einem getty besetzen, ist typischerweise tty7 das erste freie für den X-Server. Man kann also problemfrei die ttys 1 bis 11 mit gettys besetzen (wie du oben beschrieben hast) und dann eben den X-Server unter /dev/tty12 wiederfinden...

Ansonsten kann man auch mit openvt Kommandos an andere ttys hängen.

Jochen
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2002 11:16   Titel: Re: Shells von F1 bis F12

kdeartworks oder kdeaddons wird erst nach installation von kdemultimedia richtig was.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

peterm



Anmeldungsdatum: 16.09.2000
Beiträge: 287

BeitragVerfasst am: 25. Feb 2002 19:40   Titel: Re: Shells von F1 bis F12

@Xavier Xeon:

Vielen Dank. Einen Geschwindigkeitsvorteil verspreche ich mir nicht. Ich mache das ganze nur aus Bequemlichkeit.
Lustig ist es allerdings, das Compilier-Tempo von (jedem einzelnen) gcc bei 11 Prozent Systemressourcen auf einem P3/800 384 MB RAM zu beobachten.
Das ist echt nicht mehr lustig

@Dominik Seichter:

Skript bringt nix, weil ich die Pakete einzeln configurere, um die individuellen Optionen sehen zu können und zu überprüfen, ob alle nötigen Zusatzprogramme (z.B. die ganzen vorbis-tools & libs, lesstif etc.) installiert sind oder ich noch etwas apt-geten muss.

@Jochen:

Interressant. Muss ich mir mal anschauen. Vielen Dank für die Info.

@Thomas Mitzkat:

Jo weiss ich. kdeaddons habe ich als letztes installiert.



Vielen Dank und cu ich muss weg es gibt Abendessen
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy