Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Redhat und /usr/src/linux

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Heiko
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2002 9:17   Titel: Redhat und /usr/src/linux

Hallo,

ich habe Redhat 7.2 und eine AVM Fritz ISDN Karte. Ich habe inzwischen eine Anleitung gefunden wie ich die zu installieren habe. Dafür brauche ich aber das Verzeichnis /usr/src/linux, welches aber bei mir nicht vorhanden ist. Nun habe ich gehört, dass dieses die Kernelsources sind und diese auf den Zusatz CDs SRPMS-disc1 bzw SRPMS-disc2 sein sollen. Von dort habe ich einfach mal einen Kernel 7.4.10 (den ich auch habe) installiert (rpm install Dateiname, da ich mit dem grafischen Tool nicht zurecht gekommen bin) jetzt gibt es noch ein Verzeichnis sources. Hier gibt es aber kein makefile welches ich benötige.

Was kann ich also tun?
 

ytimk



Anmeldungsdatum: 07.09.2001
Beiträge: 341

BeitragVerfasst am: 06. März 2002 9:55   Titel: Re: Redhat und /usr/src/linux

Hi Heiko,

Ich glaube, du hast nur den Kernel neu installiert.
Ich habe zwar nur die Download-Version von RedHat, aber die Pakete, die du brauchst, sollten:
kernel-source-2.4.7-10.rpm und
kernel-headers-2.4.7-10.rpm heissen.

Das neue Verzeichnis heißt dann nachher:
/usr/src/linux-2.4.7-10 da gibt's dann auch die Makefiles.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

FS111
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2002 12:49   Titel: Re: Redhat und /usr/src/linux

Was ist denn das für eine Merkwürdige Anleitung, bei der Du einen neuen Kernel backen musst? Ich hatte bis vor zwei Wochen auch eine avm Fritz KArte drin und die lief einwandfrei und wurde automatisch erkannt. Da kann ja wohl was nicht stimmen... Hast Du mal ind den Red HAt Handbüchern nachgesehen? Da steht auch was über ISDN drin. Ansonste empfehle ich dir die newsgroup

de.comp.os.unix.linux.isdn

Da weiß man über jedes erdenkliche Problem Bescheid.

Grüße André
 

wonder



Anmeldungsdatum: 14.02.2002
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 11. März 2002 9:04   Titel: Re: Redhat und /usr/src/linux

Am Wochenede dachte ich, ich komme mal weiter. Jetzt gab es die nächste Hürde für mich. Diese beiden files habe ich auf den Redhat-Seiten nicht gefunden.

kernel-source-2.4.7-10.rpm und
kernel-headers-2.4.7-10.rpm heissen.

Ich wurde auf folgendes Paket verwiesen, welches beide Pakete beinhalten soll.
kernel-2.4.7-10.src.rpm

Ich habe versucht dieses mit rpm --install=kernel-2.... zu installieren. Doch ich bekam leider nur die Antwort, dass kein zu installierendes Paket vorhanden ist.

Warum nicht, und was muss ich sonst machen?
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

Jochen
Gast





BeitragVerfasst am: 11. März 2002 9:18   Titel: Re: Redhat und /usr/src/linux

Nur eine von vielen möglichen Quellen:

ftp://ftp.join.uni-muenster.de/pub/linux/distributions/redhat/linux/7.2/de/os/i386/RedHat/RPMS/kernel-source-2.4.7-10.i386.rpm
ftp://ftp.join.uni-muenster.de/pub/linux/distributions/redhat/linux/7.2/de/os/i386/RedHat/RPMS/kernel-headers-2.4.7-10.i386.rpm

Nach dem Heruntersaugen einfach mittels "rpm -ihv kernel-*" installieren. Pakete, die auf .src.rpm (oder auch mal .spm) enden, enthalten Source-Code, Patches und Anweisungen, um aus ihnen die eigentlich zu installierenden Pakete zu erstellen. Wenn Du das mal probieren möchtest, mach ein "rpm --rebuild kernel-2.4.7-10.src.rpm", wird allerdings ein Weilchen dauern.

Jochen
 

bAZiK
Gast





BeitragVerfasst am: 11. März 2002 11:44   Titel: Re: Redhat und /usr/src/linux

>...Von dort habe ich einfach mal einen Kernel 7.4.10 (den ich auch habe) installiert...

Goil, den hätt ich auch gerne! Very Happy
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy