Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
installation ausserhalb von bootbarer festpalttenpartition

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fancy_dog
Gast





BeitragVerfasst am: 06. März 2002 20:10   Titel: installation ausserhalb von bootbarer festpalttenpartition

hallo!
ich habe eine 80GB fetsplatte und habe diese in drei partitionen geteilt.
die partion d (ist die mittlere [27GB]) hab ich nun leer gemacht um darauf debian
zu installieren. ich habe mir die neuste version herunter geladen und nun
habe ich folgende frage. man muss doch irgendwas auch in die ersten 1024 zylinder
packen damit der weis wie er booten soll... ich habe aber mein xp prof. dort
installiert und das mit einer partition von 30 GB. diese 30GB sind bis auf 3GB voll.
ich möchte gerne mein windows drauf lassen und debian als zweit betriebssystem laufen lassen.
geht kein weg herum alles neu zu machen oder kann ich auch einfach irgendwie
das so hinbekommen das mein linux auf der mittleren 27GB partition installiert wird
(diese lösche ich noch und teile sie in swop, usr usw...) ohne das ich alle s neu machen muss?
ich hatte glaub ich so was auch schon mal mit suse gemacht und dort hat es funktioniert.
der hat unter c lediglich lilo oderso installiert und dann wusst er wie er boot muss.

danke, fancy_dog
 

gewitter



Anmeldungsdatum: 09.04.2001
Beiträge: 1354

BeitragVerfasst am: 07. März 2002 11:00   Titel: Re: installation ausserhalb von bootbarer festpalttenpartition

"c" oder "d" gibt es unter linux nicht. aber abgesehen davon kannst du linux dahin installieren, wo du willst. die frage ist nur, wohin kommt der bootmanager oder soll der von windows benutzt werden? wenn du lilo benutzt gibt es zwei möglichkeiten:

1. lilo in den mbr. würde aber bei der nächsten windows-installation gelöscht.
2. lilo in die erste linux-partition und diese partition als startpartition aktivieren. würde je nach alter des bios und festplattengeometrie möglicherweise dazu führen, dass die partition beim booten nicht erreicht wird.
3. lilo auf diskette. würde zum booten von linux die dann benötigen.
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden

Peter G.
Gast





BeitragVerfasst am: 07. März 2002 13:41   Titel: Re: installation ausserhalb von bootbarer festpalttenpartition

Hallo fancy_dog,
ich weiß nicht, ob die 8GB-Grenze bei den neueren Linux-Distributionen überhaupt noch ein Problem ist. Ich würde Linux einfach mal installieren und lilo erstmal auf eine Diskette packen. Wenn Du dann Linux von Diskette booten kannst, dürfte alles klar sein. Dann kannst Du nachträglich lilo in den Bootmanager von XP integrieren. Umgekehrt geht es leider nicht, da lilo XP nicht starten kann. Ich habe dies Verfahren bisher allerdings nur unter Windows NT 4.0 angewendet, ob es auf XP übertragbar ist, weiß ich nicht. Eine Anleitung für NT findest Du hier: http://www.linux-user.de/Forum/user/00001987?expand_all=1

Gruß Peter
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy