Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
axel.o.
Gast





BeitragVerfasst am: 09. März 2002 20:50   Titel: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

Hi Leute,

habe 2 PC, die ich gleichzeitig oder getrennt für das Internet nutzen möchte.

1)Ist dies mit dem T-DSL- Modem ohne Kabel umstecken möglich? Wenn nicht, was wäre die Alternative mit dem geringsten Aufwand?

2) Wenn ich beide PC vernetzen würde, brauche ich dann 4 Netzwerkkarten? (2 sind ja
schon wegen T-DSL eingebaut).

Dank im voraus.

axel.o.
 

fancy_dog
Gast





BeitragVerfasst am: 09. März 2002 20:59   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

hi!
du musst dir am besten nen harware router kaufen. den schließt du dann
an dein modem an. der router sollte nen switch drinne haben an den du
dann beliebig viele pcs anaschließen kannst (das ist nicht ganz richtig.
der router hat meistens eine theorethische begrenzung bis 562. du musst
das ganze natürlich durch hub oder switch vermehren). wenn dir das zu teuer ist
(gute router kosten in deutschland ca 200€) dann kannst du einfach in einen pc
2 netzweradapter reinbauen und dann den einen zum anderen comuter leiten.
dann kannst du aber wiederum nur online gehen wenn der computer mit den 2
netzwerkakarten auch an ist.

ich empfehle die erste lösung. ist einfach super. habe ich auch. der router läßt sich
über webinterface konfigurieren. geht kinderleicht und im endeffekt sieht man
im internet aus wie nur ein computer. der router hat soger ne kleinen billige firewall.

ciao, fancy_dog
 

axel.o
Gast





BeitragVerfasst am: 09. März 2002 21:31   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

hi fancy_dog,

vielen Dank für den Vorschlag, den ich fast erwartet habe. Vermutlich werde ich mich für den Router entscheiden.

Hoffentlich bekomme ich die Sache softwaremässig unter Suse 7.3 gebacken. Wenn Du möchtest, kannst Du ja ein paar Stichworte hierzu schreiben was zu beachten ist.
Den Router muss ich mir natürlich erst noch besorgen.

Auf jeden Fall vielen Dank für die Mühe und ein interessantes Wochenende.

axel.o.
 

heinbloed



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: 09. März 2002 22:59   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

Du musst Dir nix kaufen.....
meine Netzwerkkenntnisse sind zwar fürn Ar.....aber eines weiss ich ganz bestimmt:
Den Linux-Rechner bastelst du Dir gleichzeitig zum Router....das läuft schön im Hintergrund...da bekommste eigentlich nicht viel von mit,wenn Du damit arbeitest Darin werden 2 Netzwerkarten eingebaut,eines zum Modem und die andere zum 2. Rechner.
Die 3 Netzwerkarte kommt in den Rechner 2 mit dem Du dann die Verbindung zum Rechner 1 herstellst.
Die 4. Netzwerkarte kannste dann mir schicken
Alternativ soll auch ein Crossoverkabel ausreichen....inwieweit das stimmt,kann ich allerdings nicht sagen.
Viel Glück-Gruss Hein*
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

axel.o.
Gast





BeitragVerfasst am: 09. März 2002 23:40   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

hi hein,

ist schon beeindruckend wie Du hier manchmal durchs Forum wirbelst.Smile
Nicht nur die Matrox haben wir gemeinsam, sondern auch manche Probs.

Zur Sache. Ich habe ja im zweiten Teil der Fragen angedeutet, dass ich evtl. beide Rechner vernetzen möchte. Dabei habe ich dann nur das Problem wegen der zu vergebenden IP's und was sonst noch auf mich zukommt (und können beide Rechner gleichzeitig ins Internet?).

Auf jeden Fall wäre es die kostengünstigere Lösung. Einen Router gibt es z.B. bei Atelco für 139 EUR wie gerade gesehen. Wenn dann der Router als nur ein Rechner erscheint, ist das auch nicht zu verachten.

Mal sehen, ob ich Deinen Vorschlag geregelt bekomme.

Apropos kann ich Dir auch zwei Netzwerkkarten kostenlos rüberschmeissen. Allerdings ISA. Ob Du sie dann noch haben willst???

Grüsse

axel.o
 

heinbloed



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 133

BeitragVerfasst am: 10. März 2002 0:09   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

Och....um zwei Rechner miteinander zu verbinden reichts
Dann kann ich mich auch mal üben in Sachen Netzwerk
So nun zu Deinen Ausführungen:
Auch bei den Linuxrouter sieht es so aus,als ob nur einer Online ist
Nachteil ist -wie schon erwähnt,das der Router immer eingechaltet sein muss,wenn man online geht
IP-Vergabe....sorry,da bin ich nun nicht mehr der richtige Ansprechpartner...es ist aber-wenn mann sich mit der Sache befasst nicht das Problem.....gibt bestimmt auch ne Hilfe dazu hier in den Foren (Netzwerk)
So long-
Bis denne mal Gruss aus Köln-der Klüngelstadt mit dem Müll
Hein*
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 10. März 2002 0:20   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

@axel.o.
2)Nein, du brauchst insgesamt 3 Netzwerkkarten.
2 Netzwerkarten für den Computer der als Router dienen soll und eine für den zweit PC. Dann verbindest du den das DSL-Modem mit einer der beiden Netzwerkkarten von PC1. Die zweite Netzwerkarte von PC1 verbindest du entweder mttels Cossover KAbel direkt mit der Netzwerkkarte von PC2, oder du verwendest einen Hub/Switch.
Der Computer mit den zwei Netzwerkkarten dient als Router und muss dementsprechend immer eingeschaltet sein, wenn es gilt eine Internetverbindung zu benutzen.

>Dabei habe ich dann nur das Problem wegen der zu vergebenden IP's und was sonst
>noch auf mich zukommt (und können beide Rechner gleichzeitig ins Internet?).
können beide Rechner gleichzeitig im Internet surfen, etc. Natürlich sieht dein 2-Rechner gebilde im Internet auch nur wie ein einziger PC aus.


@fancy_dog
>der router sollte nen switch drinne haben an den du dann beliebig viele pcs anaschließen kannst
ich kann also an einen Router beliebig viele PC´s anschliessen, so ungefähr bis 562,und durch hubs und switche muss ich auch noch irgendwas ergänzen? *SCNR*
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

axel.o.
Gast





BeitragVerfasst am: 10. März 2002 1:20   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

hi lutz, hi hein,

danke fuer den Einsatz. Lutz, ick kieke, staune , wundre mir uff einmal jeht se uff die Tür (bin natürlich kein Berliner) will heissen, dass ich verstanden habe wo es lang geht. Muss mir noch eine PCI-Netzkarte besorgen und dann fange ich an. Das Wesentliche ist jetzt geklärt. Wenn ich auflaufe melde ich mich nächste Woche zurück.

Hein, bin gelernter Kölner, der dort seine tiefen Spuren hinterlassen hat. Aus Liebe bin ich dann nach Oberhausen ausgewandert. Wenn ich manchmal über die Zoobrücke in Köln einfalle......
Ich möd zu Foß nach Kölle jonn.

Vielen Dank Euch Dreien.

axel.o.
 

fancy_dog
Gast





BeitragVerfasst am: 10. März 2002 10:40   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

also das mit der ddrei netzwerkarten technik und dem softwarerouter habe ich ja auch schon angedeutet.
das ist nür scheiße weil du dann immer mit dem einen computer on sein musst um mit dem anderen on zu sein.
der router bringt einige vorteile. du steckst das kabel vom dslmodem in den wan port vom router.
dann schließt du deine computer an den switch vom router an (durch diese technik wird das ganz netzwerk
schnelle als diese drei-netzwerkkarten-technik). dann gehts du an einen deiner pcs und gehts in den browser.
dann gibstd in den browser höchstwarscheinlich 192.168.1.1 oder 192.168.2.1 ein (steht im handbuch). dann
änderst du die konfiguration dementsprechend deines tdsl anschlußes. da musst du warscheinlich deine daten wie
folgt angeben. geh unter setup nach pppoe und gebe deine tdsl daten an. dein name setzt sich zusammen aus
anschlußkennung+t-online-nummer+#+mitbenutzersuffix(meistens 001)+@t-online.de
dein passwort ist dein persönliches passwort.
dann connectest du und sagst ihm das er automatisch wieder connecten soll.
deine lan einstellungen sollten auf dhhcp geeicht sein. d.h. du musst alles auf automatische erkennung machen.
besser ist es natürlich feste ips zu vergeben, aber manche router unterstüzen nur dhcp. also wenn dann musst du da beim
kauf drauf achten, denn feste ips sind auch schnelle zu laden.
jetzt solltest ddu mit allen computern rund um die uhr online sein. das ist natürlich riskant, also ne
firewall und nen backround virenscanner musst du dir dann mindestens hohlen.
das tollte daran ist das du mit beiden pcs zu einer beachtlichen bandbreite surfen kannst.
ich lade mir zb 2 linuxdistributionen in einer nacht runter wärenddessen mein bruder sich corel draw 10 saugt.
und wir haben beid eine schnelligkeit bei ca. 100KBps.
ein weiterer plus punk ist das wenn jemand mit seinem notbook zu dir kommt und er muss mal in internet kann er einfach
sein kabel am router anschließen (muss dann seinen computer auf dhcp einstellen was aber meistens schon der fall ist)
und schon isser online.
also viel spaß und vergesse nicht dich vor viren zu schützen. man denkt zwar: ach das passiert mir doch nicht, aber
ich hatte in null komma nichts eine ganze menge würmer auf meiner platte.

ciao, fancy_dog
 

fancy_dog
Gast





BeitragVerfasst am: 10. März 2002 10:53   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

>ich kann also an einen Router beliebig viele PC´s anschliessen, so ungefähr bis 562,und durch hubs und switche muss ich auch noch irgendwas ergänzen? *SCNR*

du kannst einen switch nehmen (meinetwegen auch einen hub) und den dann an den router anschließen. damit hast du dann um soviele eingänge wie der switch bzw. hub hat (minus 2) mehr eingänge am router. verstanden? das ganze läßt sich natürlich wiederhohlen. damit kannst bis zu ca 550 pcs an deinen router anschließen. alles klar?

so. ein router ist natürlich ein gewisser luxus. und wenn man geld spraen will und eigentlich nie merh als 2 pcs an dem internet anschließen will
geht das auch ohne. allerdings finde ich daß das mit dem router einfach ne elegantere lösung ist.

ciao, fancy_dog
 

axel.o
Gast





BeitragVerfasst am: 10. März 2002 19:14   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

Hi fancy_dog nochmals,


Du warst der Erste und der Letzte. Nochmal Dank an alle. Ihr habt Euch ja
bravourös engagiert.
........Ein Router tut mir nicht weh. Vielleicht mach ichs doch.
Nächste Woche habe ich hoffentlich ein Ergebnis über das ich dann berichten kann.

Bye, bye

axel.o.
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 12. März 2002 12:14   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

@fancy_dog
Ich weiss schon, was der Sinn deiner Ausführung war, aber ich hatte nur deine Sätze zusammengefasst.



dann schließt du deine computer an den switch vom router an (durch diese technik wird das ganz netzwerk
schnelle als diese drei-netzwerkkarten-technik)


Das ist Blödsinn.

>deine lan einstellungen sollten auf dhhcp geeicht sein. d.h. du musst alles auf automatische erkennung machen.
1. du widersprichst dir selbst, zuerst _muss_ er eine feste ip vergeben, dann _muss_ er dhcp aktivbieren
2. Die Router, die ich bisher sah, konnten sowohl dhcp als auch mit statischen ip´s umgehen.

>solltest ddu mit allen computern rund um die uhr online sein. das ist natürlich riskant, also ne
>firewall und nen backround virenscanner musst du dir dann mindestens hohlen.
Auf die FW könnte er verzichten, wenn seine Computer richtig eingerichtet sind. IMHO kann er sogar auf den virenscanner verzichten, wenn er nicht selbst irgendwelche Virenschleuder-Programme (auch bekannt z. B. als Outlook o.ä.) einsetzt.

>ich lade mir zb 2 linuxdistributionen in einer nacht runter wärenddessen mein bruder sich corel draw 10 saugt.
>und wir haben beid eine schnelligkeit bei ca. 100KBps.
Du meintest 100k Bit/s. Was anderes ist wohl nicht möglich. Das liegt aber an der DSL und Server-Bandbreite, und hängt nicht mit dem Router zusammen.

>ein weiterer plus punk ist das wenn jemand mit seinem notbook zu dir kommt und er muss mal in internet
>kann er einfach sein kabel am router anschließen (muss dann seinen computer auf dhcp einstellen was aber
>meistens schon der fall ist) und schon isser online.
DHCP lässt sich auch mit Linux realisieren. Wieso sollten Notebooks "meistens" auf dhcp eingestellt sein (ok. Firemnnotebooks).
>also viel spaß und vergesse nicht dich vor viren zu schützen. man denkt zwar: ach das passiert mir doch nicht,
>aber ich hatte in null komma nichts eine ganze menge würmer auf meiner platte.
Viren != Würmer. Vor würmer schützt dich ein Virenscanner auch nicht. Zudem hilft ein Virenscanner nur gegen bekannte Viren (ist also damit ständig veraltet).
Aufklärung und Vorsicht hilft IMHO wesentlich mehr, als so ein Virenscanner.

PS:
Klugscheissmodus on:
>damit hast du dann um soviele eingänge wie der switch bzw. hub hat (minus 2) mehr eingänge am router. verstanden?
Nein ich habs nicht verstanden, wenns minus 1 gewesen wäre dann hätte ichs begriffen, aber so?

Es sind 1024 Geräte pro Segment.
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

fancy_dog
Gast





BeitragVerfasst am: 12. März 2002 17:35   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

hallo!
net das du meine texte so ordentlich korrigierst.
ich hatte gerade keine lust mich stundenlang damit zu befassen ob das nun richtig oder falsche ist.
das mit den viren kann sehr gut sein. zumindest so lange man sich auf linux ähnlichen systemen bewegt.
wenn man aber mal win xp prof. benutz wird man merken daß das ganz anders ist
und dort lohnt es sich auf jeden fall.
zu den anderen sachen will ich schon garnichts mehr sagen, denn sonst könnte ja eventuell wieder
eine falsche sache entstehen bzw. ein missverständniss durch minderwertige formulierungs ausstöße.
ich werde mich bemühen in zukunft saubere antworten zu geben oder meine schnautze (war das wort jetzt zu böse?)
einfach ganz zu halten. ich denke halt das meine antworten dem fragenden warscheinlich doch etwas gebracht haben.
aber nun genug, ich will hier ja schließlich keine diskusion anfangen (ist ja schließlich ein hilfe-forum).
also, keep , ciao, fancy_dog
 

trinity



Anmeldungsdatum: 12.10.2001
Beiträge: 821

BeitragVerfasst am: 12. März 2002 20:11   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

@fancy_dog
>ich denke halt das meine antworten dem fragenden warscheinlich doch etwas gebracht haben.
Das denke ich auch.

>aber nun genug, ich will hier ja schließlich keine diskusion anfangen (ist ja schließlich ein hilfe-forum).
Ich sehe es auch als Wissens- und Meinungsaustausch-Plattform (Diskussionen gehören auch dazu). Und bitte auch darum korrigiert zu werden, wenn ich mit meinen Aussagen daneben liege.

cu
_________________
"Korrekt, Freundlich, Kostenfrei", wähle genau zwei. (Lutz Donnerhacke in dcsf)
 
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

axel.o.
Gast





BeitragVerfasst am: 13. März 2002 21:19   Titel: Re: T-DSL-bzw. Netzwerkfrage (S.7.3)

hi Leute,

Ihr habt mir natürlich was gebracht, nur entschieden hab ich aus Zeitmangel noch nicht bzw. bin ich noch nicht zur Tat geschritten.

Eines weiss ich jedoch gewiss: Outlook war nie und kommt nie auf die Platte, obwohl ich aus Gründen der Druckqualität manchmal noch W98 benutze (nur zum Drucken der jpeg's)

Streiten dürft Ihr Euch, aber nicht zanken. Da bleibe ich auch noch aussen vor.

Grüsse

Axel.o.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy