Hinweis: Das Forum wird geschlossen! Neue Registrierungen sind nicht mehr möglich!

 Zurück zu Pro-Linux   Foren-Übersicht   FAQ     Suchen    Mitgliederliste
Festplatte friert ein

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bjoernpower
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Apr 2002 20:51   Titel: Festplatte friert ein

Ich habe ein Problem mit meiner Festplatte.
Ursprünglich war in meinem Rechner (PII 350MHz) eine 8,6 GB Festplatte eingebaut. Eines Tages gab diese Platte seltsame Geräusche von sich. Sie ist tatsächlich kaputt. Ich habe sie so parttitioniert, daß nur die ersten 5 GB genutzt werden. Weiter außen (oder innen) sind Fehler, die die lauten Geräusche verursachen und dafür sorgen, daß die Festplatte bis zum nächsten Reboot nicht mehr ansprechbar ist. Inzwischen benutze ich die Platte nur noch für den Datenaustausch mit Freunden, weswegen sie auch auf FAT32 formatiert ist. Die 2. Platte ist eine 60 GB-Platte, wo auch mein Linux installiert ist. Nun ist es aber so, daß wenn ich länger als 20 Min. nicht auf die kaputte Festplatte zugreife, fängt er wieder mit den Geräauschen an (die Platte scheint sich irgendwie selbst zu testen, wenn sie nichts zu tun hat) und friert bis zum Neustart ein. Wenn ich versuche nach dem lauten Geräusch auf die Platte zuzugreifen friert mir manchmal sogar mein ganzes Linux ein.
Da die Platte als Datentransportmittel wirklich noch ausreicht, möchte ich sie nicht wegschmeißen. Außerdem hat man als schüler nicht sonderlich viel Geld (sonst würde ich nicht mit einem PII 350 MHz rumtümpeln).

Um das Problem zu lösen, dachte ich, daß man am besten einen Cron-Tab erstellt, der meinetwegen alle 10Min einen sinnlosen Zugriff auf die Festplatte ausübt (ein ls nach /dev/null oder so).

Mein Problem ist zum einen, daß ich nicht weiß, in welche der cron-dateien ich den task einfügen muß und zum anderen brauche ich einen Befehl, der auf die Festplatte zugreift, ohne daß der User es merkt und auch nicht viel zeit braucht (wie schon gesagt ein ls z.B.). Aber wie macht man es, daß der User davon nichts mitkriegt.

Letztens ist mir deswegen natürlich was richtig blödes passiert. Ich war dabei QT3 zu kompilieren und er hat schon über 6 Std. daran gearbeitet (mein System ist wirklich nicht das schnellste). Dann habe ich ausversehen auf die kaputte HD zugegriffen. Dumm gelaufen. 6 Std. umsonst. Naja, egal.

Wäre echt schön, wenn einer von euch eine Antwort parat hätte.


Viele liebe Grüße

Euer Bjoern
 

mvo
Gast





BeitragVerfasst am: 11. Apr 2002 22:53   Titel: Re: Festplatte friert ein

Hallo,
schmeiss die Platte weg, das hat keinen Sinn mehr. Es wird nur noch schlimmer mit der Zeit.
 

Bob Gomorrha
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Apr 2002 9:42   Titel: Re: Festplatte friert ein

... würd mich der Meinung von mvo anschliessen.

Aus budgetären Gründen könntest Du allerdings noch zu IBM auf die Homepage schauen.
Dort gibts ein Festplattentool, daß Deine Platte überprüft und - angeblich - defekte Teile auch als "nicht mehr ansprechbar" markieren kann.

Vielleicht ist es ja einen Versuch wert.
 

bjoernpower
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Apr 2002 13:44   Titel: Re: Festplatte friert ein

Das mit den Tools von IBM und Seagate habe ich ja auch schon probiert.

Bei der Festplatte ist es so, daß sie wirklich noch gut funktioniert, solange man regelmäßig auf sie zugreift. Es ist seit den letzten beiden Jahren nicht mehr schlimmer geworden, aber eben auch nicht besser.
Deswegen würde ich es auf alle Fälle gerne ausprobieren. Ich weiß bloß nicht genau wie.

in der /etc/cron gibt es mehrere Dateien. cron.weekly , cron.monthly , cron.hourly und aber auch cron.d .

Was hat es mit dieser cron.d auf sich. kann ich da die Zeitintervalle selber bestimmen. Das kann doch eigenlich garnicht so schwer sein.
 

mvo
Gast





BeitragVerfasst am: 12. Apr 2002 16:18   Titel: Re: Festplatte friert ein

Hallo,
was Du suchst, heisst "/etc/crontab". Mit "man crontab" erhaeltst Du eine ganz gute Beschreibung des Formates mit Beispielen.
 

Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
     Pro-Linux Foren-Übersicht -> Sonstiges Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  

Powered by phpBB © phpBB Group
pro_linux Theme © 2004 by Mandaxy